Wildsülze

mit Preiselbeer-Senf-Sauce
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Wildsülze
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
282
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien282 kcal(13 %)
Protein44 g(45 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E2,3 mg(19 %)
Vitamin K51,1 μg(85 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin25,3 mg(211 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure94 μg(31 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin7,7 μg(17 %)
Vitamin B₁₂1,9 μg(63 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium932 mg(23 %)
Calcium83 mg(8 %)
Magnesium64 mg(21 %)
Eisen6,7 mg(45 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink4,6 mg(58 %)
gesättigte Fettsäuren2,2 g
Harnsäure269 mg
Cholesterin122 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Möhre
40 g Knollensellerie
Porree
750 g Hasenkeule (3 Hasenkeulen)
Salz, Pfeffer
1 EL Öl
2 Wacholderbeeren
1 TL getr. Thymian
4 weiße Blattgelatine
125 g Champignons
2 EL Portwein
2 EL Rotweinessig
1 EL Madeira
1 EL Preiselbeerkompott
4 TL scharfer Senf
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Gemüse putzen, waschen und klein schneiden. Hasenkeulen mit Salz und Pfeffer einreiben. Öl in einer Pfanne erhitzen, Keulen von allen Seiten darin kräftig anbraten. Das Gemüse, die Wacholderbeeren und den Thymian zugeben. 150 ml Wasser angießen und zugedeckt ca. 30 Minuten schmoren lassen.

2.

Gelatine in kaltern Wasser einweichen. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Keulen aus der Pfanne nehmen, Fond durchsieben und aufkochen. Pilzscheiben hinzufügen, einmal aufkochen, mit der Schaumkelle herausheben und abtropfen lassen.

3.

Fleisch von den Knochen lösen und klein schneiden. Ausgedrückte Gelatine im lauwarmen Schmorfond auflösen. Portwein, Essig und Madeira zugeben und abschmecken. Pilz- und Fleischscheiben in eine Terrinenform einschichten und mit dem Fond übergießen.

4.

Die Sülze über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen, zum Servieren stürzen und in Scheiben schneiden. Für die Sauce Preiselbeerkompott mit Senf verführen und zur Sülze servieren.