Zitronige Trüffelpralinen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Zitronige Trüffelpralinen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h 50 min
Zubereitung
fertig in 15 h 50 min
Fertig
Kalorien:
76
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien76 kcal(4 %)
Protein1 g(1 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker9 g(36 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,2 mg(2 %)
Vitamin K1,5 μg(3 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,4 μg(1 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium169 mg(4 %)
Calcium29 mg(3 %)
Magnesium23 mg(8 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren2,4 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin4 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
50
Zutaten
150 g
150 g
l
2
1 TL
abgeriebene Zitronenschale
2 EL
20 g
20 ml
400 g
Zartbitterkuvertüre zum Überziehen

Zubereitungsschritte

1.
Die Sahne mit kleingeschnittenem Zitronengras und der Zitronenschale aufkochen und über Nacht stehen lassen. Dann die Sahnemischung pürieren, durch ein Sieb streichen und in einem Topf wieder auf ca. 80° erhitzen.
2.
Die beiden Kuvertüren mit einem Messer grob zerschneiden. Kuvertüre, Butter und Kokosfett in die Sahne geben und unter Rühren langsam schmelzen lassen. Anschließend die Masse etwas abkühlen, Wodka einrühren und im Kühlschrank 2 Stunden abkühlen lassen.
3.
Die Schokomasse in einen Spritzbeutel mit Loch füllen und kleine Kugeln auf Backpapier spritzen, etwas fest werden lassen, mit den Händen noch mal rund nachdrehen und im Kühlschrank mindestens 1 Stunden kühlen.
4.
Die restliche Kuvertüre im Wasserbad langsam schmelzen. Die Pralinen mit einer Rundgabel jeweils in die flüssige, aber nicht mehr heiße Kuvertüre tauchen und auf einem Gitter ablegen. Sobald die Kuvertüre etwas anzieht, mit der Gabel die Kugeln auf dem Gitter hin und her rollen, dabei entstehen die Spitzen. Den Überzug fest werden lassen. Gut verschlossen an einem kühlen Ort aufbewahren.