Zucchini-Schweinerollbraten

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Zucchini-Schweinerollbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
388
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Automatic
Brennwert388 kcal(18 %)
Protein40 g(41 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin K10,9 μg(18 %)
Vitamin B₁1,1 mg(110 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin15,4 mg(128 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure16 μg(5 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin9,5 μg(21 %)
Vitamin B₁₂2,5 μg(83 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium579 mg(14 %)
Calcium69 mg(7 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen3,5 mg(23 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink3,8 mg(48 %)
gesättigte Fettsäuren6,8 g
Harnsäure262 mg
Cholesterin125 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Zutaten
1
6
1 ½ kg
3 EL
8 Scheiben
Pfeffer aus der Mühle
2 EL
100 ml
2
2
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.
Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden, quer halbieren und in ca. 1 cm breite Stifte schneiden.
3.
Die Zucchiniblüten behutsam waschen und trocken tupfen. Die Kelche vorsichtig öffnen und die Blütenstempel mit den Staubgefäßen abknipsen.
4.
Den Rollbraten waschen, trocken tupfen und auseinander rollen. Dünn mit dem Pesto bestreichen, mit dem Schinken belegen und die Zucchinistifte sowie die Blüten darauf verteilen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen, dann einrollen. Mit Zahnstochern fixieren oder mit Küchengarn zuschnüren. Den Braten von außen salzen sowie pfeffern und von allen Seiten in heißem Öl in einem Bräter anbraten. Dann die Brühe angießen, die Krätuer dazulegen und im vorgeheizten Ofen 45-60 Minuten schmoren. Das Fleisch währenddessen 2-3 mal drehen, eventuell immer wieder etwas Wasser angießen. Den fertigen Rollbraten auf einer Platte anrichten. Den Bratensatz mit etwa kochendem Wasser lösen, in ein Töpfchen geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze etwas einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die kalte Butter einrühren. Den Braten in Scheiben schneiden und nach Belieben Ratatouillegemüse dazu reichen.