Macht Cholesterin schlau?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Viel hilft nicht immer viel!
Viel hilft nicht immer viel!

Es kommt wie überall im Körper auf die Balance an. Viel Cholesterin macht nicht schlau, eher im Gegenteil, weil die Durchblutung im Kopf vielleicht leidet. Trotzdem kann auf Cholesterin nicht gänzlich verzichtet werden.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Zusammenhang zwischen LDL-Cholesterin und Gedächtnisleistung gilt als bewiesen

Der Mangel an Cholesterin schlägt jedoch nachweislich auf die geistige Leistungsfähigkeit. Dafür gibt es viele Hinweise. Einer davon: Muttermilch enthält doppelt so viel Cholesterin wie Kuhmilch, das könnte erklären, warum gestillte Kinder im Schnitt einen höheren Intelligenzquotienten entwickeln als andere. Etliche Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen LDL-Cholesterinspiegel und Gedächtnisleistung – und dabei erwies sich, dass mit Cholesterinsenkern medikamentös behandelte Patienten deutlich langsamer im Kopf wurden. Der Umkehrschluss – je mehr Cholesterin im Blut, desto schlauer – gilt aber eben leider nicht. In welchen Lebensmitteln wie viel Cholestern enthalten ist, können Sie der Cholesterin Tabelle von EAT SMARTER entnehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar