Was passiert, wenn man zu viel Cholesterin aufnimmt?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Was passiert im Körper mit zu viel Cholesterin?
Was passiert im Körper mit zu viel Cholesterin?

Erstmal eigentlich gar nichts, denn der Körper ist in der Lage, die Menge an Cholesterin eigenständig zu regulieren. EAT SMARTER verrät Ihnen, auf was Sie trotzdem achten sollten.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Die Leber reguliert die Cholesterinproduktion

Enthält die Nahrung viel Cholesterin, fährt die Leber die eigene Produktion zurück. Es passiert also gar nichts. Wird dieser Mechanismus überstrapaziert, kann der Cholesterinspiegel im Blut ansteigen. Einen Überblick der cholesterinreichsten Lebensmittel bietet die Cholesterin Tabelle von EAT SMARTER.

Komplikation: Familiäre Hypercholesterinämie

Echte Komplikationen beginnen jedoch erst bei einer krankhaften Veranlagung, Fachleute nennen sie „familiäre Hypercholesterinämie“. Bei Betroffenen bemerkt der Körper einfach nicht, wann zu viel Cholesterin im Blut schwimmt, und filtert den Stoff nicht rechtzeitig heraus. Wird diese Erbkrankheit nicht erkannt und behandelt, entstehen schlimmstenfalls bereits in der Kindheit atherosklerotische Gefäßveränderungen mit frühzeitigem Auftreten einer koronaren Herzkrankheit und eingeschränkter Lebenserwartung. Liegen frühe Herz- und Gefäßerkrankungen (vor dem 55. Lebensjahr) in der Familie, sollte der Cholesterinspiegel aller, auch der Kinder, frühzeitig regelmäßig beobachtet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar