0

Frühstück für unterwegs - geht das auch gesund?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 11. Okt. 2017
0
Drucken

Sicher. Am besten gelingt ein gutes Frühstück „to go“, wenn man es selbst zu Hause vorbereitet. So hat man alle Zutaten genau im Blick. Wer beim Bäcker um die Ecke kauft, greift besser zum Vollkornbrötchen statt zum fettigen Croissant. Es ist nicht nur kalorienärmer, sondern macht auch länger satt.

Doch nur Brötchen, die ausdrücklich als „Vollkornbrötchen“ verkauft werden, bestehen auch tatsächlich zu etwa 90 Prozent aus vollem Korn. Viele andere sind zwar dunkel oder körnig, wurden aber trotzdem aus hellem Mehl gebacken. Fragen Sie den Bäcker deshalb nach den Zutaten!

Bei belegten Brötchen erkundigt man sich besser, welcher Aufstrich sich unter dem Belag versteckt. Oft ist es eine dicke Schicht Butter oder Remoulade. Gute Bäcker belegen Brötchen ganz nach Wunsch und verzichten dann auch auf fetten Aufstrich.

Eine weitere schnelle und dabei gesunde Lösung halten inzwischen viele Supermärkte bereit. Sie bieten in mundgerechte Stücke geschnittenes frisches Obst an. Kombiniert mit einem Naturjoghurt zaubert man sich so ganz fix ein leichtes und vitaminreiches Frühstück.

Top-Deals des Tages

Bis zu 34% reduziert: Kaffeemaschinen von Aicok
VON AMAZON
31,59 €
Läuft ab in:
Bis zu 34% reduziert: Kaffeemaschinen von Aicok
VON AMAZON
94,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 34% reduziert: Kaffeemaschinen von Aicok
VON AMAZON
25,49 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar