2

In der Schule: Vorsicht, Langeweile!

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 08. Sep. 2015
2
Drucken

In der Schule lockt die Milchküche oft mit Süßem - da muss das Pausenbrot schon ein wenig mehr bieten als eine Scheibe Wurst, um mithalten zu können – sonst landet es direkt in der Mülltonne. Damit das selbstgemachte Brot für Schulkinder nicht langweilig wird, empfiehlt es sich, öfter Brotsorte und -belag zu variieren und durch Obst- oder Gemüsestücke und wechselnde Getränke zu ergänzen. Auch Nudel- oder Reissalate oder Mini-Geflügelfrikadellen schmecken kalt und können in Plastikdosen unkompliziert mit in die Schule genommen werden.

Top-Deals des Tages

HALM Glas Strohhalme Wiederverwendbar Trinkhalm - 20 Stück gerade 23 cm + plastikfreie Reinigungsbürste Spülmaschinenfest - Nachhaltig - Glastrinkhalme Glasstrohhalme für Smoothies, Long-Drinks, Saft
VON AMAZON
30,32 €
Läuft ab in:
PUPPYOO WP536 beutel- und kabelloser Staubsauger (120 W, inkl. Elektrobürste mit Softwalze, Fugendüse und Kombidüse/Handstaubsauger mit Lithium-Ionen Akku) Blau & Schwarz
VON AMAZON
91,79 €
Läuft ab in:
WMF Gala Plus Topfset, 5-teilig, mit Metalldeckel
VON AMAZON
Preis: 249,00 €
119,95 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
"sonst landet es direkt in der Mülltonne." Dann sollte man nicht abwechslungsreiche und oder gar dekadente Schulebrote erstellen, sondern den Sohnemann zur Brust nehmen.
 
Für Kinder ist eine abwechslungs-,bzw gesunde Ernährung sehr wichtig.

Schreiben Sie einen Kommentar