Wie essen die Südafrikaner?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
besser grillen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Einen großen gesellschaftlichen Stellenwert nimmt das „Braai“ ein: die afrikanische Variante unseres Grillvergnügens. Es ist in Südafrika fester Bestandteil der Wochenenden und entsprechend gibt es etliche öffentliche „Braii“-Plätze. Ein „Braii“ wird gewöhnlich mit Holz befeuert. Das Grillen von Würstchen ist eher unüblich, es kommen meist Rind, Lamm und Geflügel auf die Glut. Soll Fisch auf den Grill, eignet sich am besten der Kingklip – ein grätenfreier Fisch aus der Gattung der Schlangenfische, mit besonders schmackhaftem und kalorienarmem festem Fleisch. Dazu passen Chutneys mit exotischen Früchten. Kingklip gibt es in Deutschland manchmal als TK-Ware in Onlineshops.
Schreiben Sie einen Kommentar