Wildspargel & Co: Wie schmecken die Verwandten?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Wildspargel

Neben dem klassischen weißen Spargel und dem immer beliebter werdenden grünen Spargel gibt es noch weitere Sorten. EAT SMARTER stellt diese vor.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Wildspargel wächst vor allem in Istrien und Kroatien. Die Stangen sind grün, dünn, sehr aromatisch und werden gern in der Gourmetküche verwendet. Eine oberbayerische Spezialität ist Hopfenspargel, die zarten Wurzelsprossen des Hopfens. In einem Zeitraum von drei bis vier Wochen – kurz vor der Ernte des „richtigen“ Spargels – wird er gestochen. Meeresspargel ist ein anderer Name für Queller, ein Wildgemüse, das im Watt an Meeresküsten wächst. Mit richtigem Spargel hat er aber nichts gemein. Die nährstoffreichen Spitzen sind würzig und salzig. Sie passen gut zu Fisch.

Schreiben Sie einen Kommentar