Über den EAT SMARTER Health Score

Esse ich heute eine Sieben oder doch lieber eine Neun? Ist mein Lieblingsgericht eine Acht oder eine Zehn? Mit dem EAT SMARTER Health Score möchten wir es Ihnen leicht machen, zu erkennen, wie gesund ein Rezept ist. Die Punkte-Bewertung auf einer Skala von 1 bis 10 gibt Ihnen eine Orientierung, wie gesund und ausgewogen ein Gericht ist – dabei gilt: je höher der Wert, desto besser. Wer also im Alltag vor allem Rezepte mit einem hohen Health Score nachkocht, kann zwischendurch auch mal eine kleine Sünde genießen – die Mischung macht’s!

Zur Ermittlung des Health Scores wurde von den EAT SMARTER-Ernährungsexperten eine Formel entwickelt, mit deren Hilfe jedes einzelne Rezept genau unter die Lupe genommen wird. Wie das alles funktioniert, erklären wir hier:

Wie setzt sich der Health Score zusammen?

Zur Ermittlung des Health Scores werden verschiedene Aspekte berücksichtigt. Zum einen wird der Gesundheitswert jeder einzelnen Zutat betrachtet und bewertet. So erhält beispielsweise Gemüse eine hohe Bewertung, Weißmehl eine niedrige. Zum anderen wird neben dem Kaloriengehalt auch der Gehalt an Proteinen, Fett, Kohlenhydraten, zugesetztem Zucker, Ballaststoffen und Mikronährstoffen bewertet, jeweils bezogen auf den Tagesbedarf einer gesunden Referenzperson (weiblich, 30 Jahre alt, 65 Kilogramm Körpergewicht, mittlere Aktivität). Aus diesen beiden Faktoren errechnet sich schließlich der Health Score. Dabei wurde neben den Richtlinien von DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.) und WHO (World Health Organization) auch die aktuelle Studienlage berücksichtigt. Weitere Informationen zu den zugrundeliegenden Grenzwerten finden Sie in der Erläuterung zu unserer Nährwertampel.

Warum haben nicht alle EAT SMARTER-Rezepte einen Health Score von 10?

Neben guten Zutaten und einem hohen Vitalstoffgehalt ist für uns der Geschmack unserer Gerichte das A und O. Daher finden Sie bei EAT SMARTER beispielsweise auch süße Backrezepte, die aufgrund etwas ungesünderer Zutaten auch weniger Vitalstoffe als beispielsweise ein Hauptgericht mit viel Gemüse enthalten. Daher verringert sich bei solchen Rezepten der Health Score.

Darf ich nur noch Gerichte mit hohem Health Score essen?

Für eine optimale Nährstoffversorgung sollten Sie bei der Auswahl der Rezepte vor allem auf Gerichte mit einem hohen Health Score setzen. Kleine Sünden sind aber natürlich dennoch erlaubt, da diese durch die gesunden Gerichte wieder ausgeglichen werden können.

Woher weiß ich, was ein Gericht so gesund macht?

Ergänzend zum Health Score finden Sie an jedem Rezept einen Infotext über die im Gericht enthaltenen gesunden Zutaten sowie darüber, welche Vitalstoffe besonders hervorzuheben sind und welche Aufgaben diese im Körper erfüllen. Daneben liefern wir Ihnen hilfreiche Tipps, wie ein Gericht noch besser gelingt, wie Sie es noch etwas gesünder machen können oder wie es für spezielle Ernährungsformen (zum Beispiel vegetarisch oder vegan) abgewandelt werden kann.

Der EAT SMARTER Health Score im Überblick

Health Score 10 Punkte Dieses Gericht punktet auf ganzer Linie: Hier überzeugen sowohl die supergesunden Zutaten als auch der hohe Vitalstoffgehalt zu 100 Prozent.
Hier gibt es nur minimale Abstriche – das Rezept kann sich absolut sehen lassen!
Health Score 8 Punkte Überwiegend gesunde Zutaten und ein hoher Vitalstoffgehalt – dieses Gericht überzeugt auch gesundheitsbewusste Genießer.
Health Score 7 Punkte Einzelne Zutaten oder Nährstoffe sorgen für Punktabzug, dieser wird aber anderweitig wieder ausgeglichen – ein noch gesundes Rezept!
Health Score 6 Punkte Vereinzelte ungesunde Zutaten oder zu geringe Mengen einzelner Nährstoffe drücken hier den Health Score etwas.
Health Score 5 Punkte Goldene Mitte: Im Rezept sind noch nennenswerte Mengen an Vitalstoffen sowie einige gesunde Zutaten enthalten, es geht aber besser!
Health Score 4 Punkte Das Gericht liefert zwar noch einen gewissen Gesundheitswert, die ungesunden Zutaten und fehlenden Vitalstoffe überwiegen aber.
Health Score 3 Punkte Wenig Nährstoffe und überwiegend ungesunde Zutaten ziehen den Health Score bei diesem Rezept herunter.
Health Score 2 Punkte Vitalstoffgehalt und Zutatenzusammenstellung können hier leider nicht überzeugen.
Health Score 1 Punkt Auch wenn es gut schmeckt – dieses Gericht sollten Sie sich aufgrund sehr geringer Vitalstoffdichte und ungesunder Zutaten eher selten gönnen.