Video

Wie Sie eine Wassermelone schneiden

share Teilen
bookmark_border URL kopieren

Die Wassermelone ist hierzulande die beliebteste der zahlreichen Melonenarten und sorgt vor allem bei heißen Temperaturen für eine angenehme Erfrischung! Sie ist nicht nur eine kalorienarme Nascherei, sondern findet auch in sommerlichen Salaten, auf dem Grill oder in Desserts Verwendung. Wie Sie eine Wassermelone schneiden, erklären wir hier.

Genau genommen zählt die Wassermelone zur weitverzweigten Familie der Kürbisgewächse. Aufgrund ihres süßlichen Geschmacks wird sie aber in der Regel als Frucht gehandelt. Größe und Gewicht hat sie allerdings mit dem Kürbis gemeinsam: einige Exemplare werden stolze 20 Kilogramm schwer. Im Handel wird sie in der Regel ab einem Gewicht von zwei bis drei Kilogramm angeboten.

Wie ihr Name schon vermuten lässt, besteht die Wassermelone zu einem großen Teil aus Wasser – und zwar bis zu 95 Prozent. Es gibt über 150 verschiedene Sorten, die sich in ihrer Form (rund oder länglich), sowie im Farbton ihres Fruchtfleischs (hellrot bis tiefrot oder gelb) unterscheiden. Alle Wassermelonen haben einen hohen Wassergehalt und einen erfrischenden und süßlichen Geschmack.

Ihren Ursprung hat die Wassermelone in Afrika, heutzutage wird sie aber in jeglichen Regionen mit tropischem und subtropischem Klima angebaut. In südeuropäischen Ländern wie Italien und Spanien hat sie von Mai bis Ende September Saison. In den Herbst- und Wintermonaten wird sie aus Überseeländern wie Florida und Südafrika angeboten.

Merke!
Den erfrischenden Charakter hat die Wassermelone ihrem hohen Wassergehalt von bis zu 95 Prozent zu verdanken. Sie gehört zur Familie der Kürbisgewächse.

Wie Sie Wassermelone im Handumdrehen schälen, schneiden und würfeln

Legen Sie die Wassermelone auf Ihre Arbeitsfläche und halbieren Sie sie, sodass sich die Enden seitlich befinden. Das geht bei ihrer dicken Schale am besten mit einem großen, schweren und scharfen Messer. Nun legen Sie die Melone auf ihre Schnittkante und schneiden die Schale zusammen mit dem weißen Teil von oben aus seitlich herunter. 

Anschließend schneiden Sie das Fleisch in Scheiben und entfernen die Kerne. Das gelingt mit der Messerspitze oder den Fingern am leichtesten. Die entkernten Scheiben legen Sie nun auf ihre lange Seite und schneiden sie in Streifen. Die Streifen wiederum können Sie jetzt ganz einfach in Würfel schneiden. Je nachdem, wie groß Sie die Melonenwürfel haben möchten, schneiden Sie die Scheiben und Streifen schmaler oder breiter.

Eine weitere Möglichkeit zum Schneiden von Wassermelone ist der sogenannte Melonenschneider. Mit diesem kann man kinderleicht aus einer halbierten Melone dicke Scheiben oder Würfel schneiden und das restliche Fruchtfleisch ausschaben. Lediglich die Dicke der Scheiben kann dabei nicht variiert werden.

Darüber hinaus lassen sich mit einem Kugelausstecher aus der Melone dekorative Kugeln formen. Diese eignen sich hervorragend für Desserts oder Salate und sind ein echter Hingucker.

Wie Melonenschneider und Kugelausstecher angewendet werden, erfahren Sie hier:

Merke!
Nach dem Halbieren wird die Wassermelone mit Hilfe eines scharfen Messers von ihrer Schale befreit. Ihr Fruchtfleisch wird in Scheiben geschnitten und die Kerne werden entfernt. Daraufhin werden die Scheiben in Würfel geschnitten.

Wie Sie reife Wassermelone erkennen und richtig lagern

Leider ist äußerlich nicht ersichtlich, ob die Wassermelone reif und saftig-süß ist. Jedoch kann die Klopfprobe Abhilfe schaffen – klopfen Sie dazu mit den Fingerknöcheln gegen die Schale der ganzen Melone als würden Sie an eine Tür klopfen. Ist der Klang eher hohl, deutet dies darauf hin, dass dieses Exemplar unreif oder innen trocken ist. Ist der Ton etwas tiefer und dumpfer, wie bei einer Trommel, so lässt sich auf reifes saftiges Fruchtfleisch schließen.

Eine ganze Wassermelone können Sie bedenkenlos mehrere Wochen im Gemüsefach ihres Kühlschranks lagern, ohne geschmackliche Einbußen befürchten zu müssen. Haben Sie sie jedoch bereits angeschnitten, sollte sie zeitnah verzehrt werden – schon nach ein bis zwei Tagen bekommt ihr Fruchtfleisch ein mehliges Mundgefühl und eine zähe Textur.

Merke!
Eine reife und saftige Wassermelone erkennen Sie durch einen dumpfen tiefen Ton bei der Klopfprobe. Lagern können sie ganze Melonen mehrere Wochen im Gemüsefach des Kühlschranks, ist sie jedoch angeschnitten, sollten Sie sie bald verzehren.

Sie möchten noch mehr Wissenswertes über Wassermelone erfahren? Dann schauen Sie hier und erhalten alle interessanten und wichtigen Informationen über Wassermelone. Mehr zu den gesundheitlichen Vorteilen erfahren Sie hier.

 

Videos von A-Z
Schreiben Sie einen Kommentar

Bisherige Kommentare

 
Da bei dieser Methode zu viel Abfall entsteht, finde ich sie nicht gut. Es gibt bessere Methoden.
 
Da es zu viel Abfall entsteht, finde ich diese Methode nicht gut. Es gibt bessere Methoden. Bsp. wie die Spanier oder Griechen schneiden ist weit besser. schließlich kommt die Wassermelone auch meisten aus den mediterranen Ländern.
 
Die Würfel sind viel zu klein und verlieren so ihren ganzen leckeren Saft. ich schäle auch grundsätzlich nur so viel, wie ich tatsächlich benötige. Mit Scheiben von 2-3 cm Breite funktioniert das am besten.