0
0

Video

Wie viel Folsäure sollte man bei Kinderwunsch zu sich nehmen?

Entscheidend ist, wie viel Zeit zwischen dem Absetzen des Verhütungsmittels und der Empfängnis vergeht. Sind es etwa zwei bis drei Monate, genügen 400 Mikrogramm am Tag bis zum Ende der Schwangerschaft. Ist der Zeitraum aber deutlich kürzer, sind bis zu 800 Mikrogramm Folsäure täglich angeraten. Vor allem bei Frauen, die mit der Pille verhütet haben, denn bei ihnen ist der Folsäurespiegel generell niedriger. Sie sollten sogar schon in den letzten zwei bis drei Monaten der Pilleneinnahme 400 bis 600 Mikrogramm Folsäure aufnehmen. In jedem Fall ist es ratsam, sich mit seinem Arzt über die Einnahme eines speziellen Folsäurepräparats zu beraten, damit die Versorgung mit diesem wichtigen B-Vitamin optimal ist.

Videos von A-Z

Schreiben Sie einen Kommentar