Leichte Süßigkeiten | EAT SMARTER
91
4
Drucken
4
Der Schlankmacher Blog
3 Süßigkeiten, die nicht dick machenDurchschnittliche Bewertung: 4.31591
21. Juli 2014

3 Süßigkeiten, die nicht dick machen

Smarte Alternativen zu Schokolade & Co.

Wer abnehmen möchte, sollte möglichst wenig Süßigkeiten essen. Einigen fällt das sehr leicht – andere wiederum haben manchmal mit der Lust auf Schokolade & Co. zu kämpfen. Wenn Sie wie ich zur zweiten Gruppe gehören, sollten Sie jetzt aufpassen. Denn hier kommen drei Süßigkeiten-Alternativen, die man ab und zu ruhig genießen kann. Und zwar ganz ohne schlechtes Gewissen!

Statt Schokolade: Dattelkugeln

Viel Fett und Zucker – und damit auch ordentlich Kalorien: Schokolade ist ein echter Figurkiller. Eine tolle Alternative, die noch dazu fast wie Schokolade schmeckt, sind Dattelkugeln mit rohem Kakaopulver. Ich weiß, ich weiß – klingt nicht so lecker. Schmeckt aber sehr schokoähnlich, probieren Sie es aus! Pluspunkt: Die Früchte enthalten noch dazu wichtige Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe. 

Dattelkugeln gibt es in unterschiedlichen Varianten z.B. im Reformhaus oder Biomarkt, man kann sie aber auch selbst machen; zum Beispiel so:

Zutaten: 100 g entsteinte Datteln, 100 g Nüsse nach Wahl (z.B. Mandeln, Pistazien), 50 g rohes Kakaopulver (gibt es im Reformhaus)

Zubereitung: Datteln im Mixer zu einer feinen Masse mixen. Die Nüsse klein hacken oder mahlen, zusammen mit dem Kakao zur Dattelmasse in den Mixer geben und gut vermengen. Die Masse anschließend zu kleinen Kugeln formen und ca. eine Stunde im Kühlschrank kühlen – fertig!

Und wenn es doch unbedingt Schokolade sein muss, gibt es noch einen kleinen Trick: Kaufen Sie eine Sorte, die Sie nicht so gern mögen, sondern einfach nur „ganz o.k.“ finden. Ich zum Beispiel liebe Vollmilch-Nuss-Schokolade – kaufe aber Zartbitter-Chilli. Der Effekt: Mir reicht dann tatsächlich ein Stück, von meiner Lieblingsschokolade könnte ich problemlos eine ganze Tafel schon zum Frühstück essen. 

Statt Gummibärchen: eiskalte Weintrauben

Kein Fett = keine Kalorien? Diese Rechnung geht bei Weingummi leider nicht auf (auch wenn uns die Werbung das verklickern will). Denn die kleinen Gummitierchen bestehen nun einmal zu einem Großteil aus Zucker. Etwas gesünder: Frische Weintrauben einfrieren und bei Bedarf wie einen Bonbon lutschen. Die Früchte sind durch den Fruchtzucker schön süß, doch weil sie gefroren sind, isst man keine Unmengen. Tipp: Funktioniert auch wunderbar mit tiefgekühlten Himbeeren. Die sind zwar etwas weniger süß, dafür aber noch ein bisschen gesünder.

Statt Eis: Frozen Yogurt 

Eis mit Karamellkern, Eis mit dicken Schokostückchen, Eis mit Kuchenteigbällchen (ja, das gibt es!): Die Liste an erfrischenden Dickmachern ist lang. Alles ganz schön lecker, aber leider auch kalorienhaltig. Deutlich figurfreundlicher ist Frozen Yogurt (leicht gesüßter, glattgerührter und gefrorener Magermilchjoghurt). Eine Portion der Sorte „Natur“ enthält rund 170 Kilokalorien (Eis im Durchschnitt: 450 kcal). Vorsicht nur beim Topping: Saucen, Smarties & Co. machen den schlanken Eisgenuss schnell wieder kaputt. Lieber den Frozen Yogurt pur essen oder frische Früchte als Garnitur wählen! 

Haben Sie noch Tipps für smarte Alternativen, wenn die Lust auf Süßes kommt? Ich bin gespannt!

Nicole Benke

Ähnliche Artikel
Iss doch was Du willst
Morgens muss man frühstücken! Oder doch nicht? Kohlenhydrate am Abend machen dick, Eiweiß macht schlank: Tipps zum Abnehmen gibt es viele. Sehr viele sogar. Und wer auf alle Theorien hört, weiß vor lauter Regeln bald gar nicht mehr, was er essen soll. Dabei steht für mich eines fest: Die eine Diät für alle, die gibt es nicht.
Gute Nachrichten für alle, die abnehmen wollen: Australische Wissenschaftler aus Sydney fanden im September 2006 in einer Studie mit Übergewichtigen heraus, dass Lebensmittel mit einem geringen glykämischen Index (GI) das Abnehmen unterstützen. Die Probanden, die Nahrung mit geringem GI erhielten, nahmen am meisten Körperfett ab. EAT SMARTER stellt Ihnen die Studie genauer vor.
3, 2, 1, Neujahr! 2015 steht vor der Tür und in der Nacht zu Donnerstag klirren vielerorts die Sektgläser. Und für alle, die auf Alkohol verzichten, habe ich vier leckere alkoholfreie Cocktails gefunden. Cheers und HAPPY NEW YEAR!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hier noch eine Alternative zu Frozen Joghurt. Einfach 200g gefrorene Früchte (ohne Zuckersatz) und 100ml kalte Milch dazu. Mit dem Zauberstab kleinmetzeln ^^. Die Kosistenz entspricht cremigem Fruchteis aus der Eisdiele und der Geschmack ist Bombe. Mit den Mengenangaben erhält man 5-6 Kugeln Eis die insgesamt gerade einmal 150 kkcal haben, ca 10g Kohlehydrate und sehr wenig Fett haben.
 
Super Ideen. Werde ich gleich ausprobieren :-))
 
Datteln haben extrem viel Fruchtzucker. Ich habe ja nichst gegen Dattelkugeln, dass diese Süßigkeiten aber nicht dick machten, ist eine glatte Lüge! Auch Weinbeeren haben es in sich! Und auch Joghurt ist kein Schlankmacher, wenn man ihn zusätlich isst. Wer nach Ihrem Artikel zu Ihren Tipps greift, greift jedenfalls nicht zu Schlankmachern.
 
Da kann ich das ganze mit Soja Produkten empfehlen, die haben viel weniger Kalorien als "normale" Milchprodukte und schmecken mit Früchten auch superlecker :)