Welche Ernährung bei Rheuma ist die Beste? | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Welche Ernährung bei Rheuma ist die Beste?Durchschnittliche Bewertung: 4.3154

Welche Ernährung bei Rheuma ist die Beste?

Ernährung bei Rheuma: Das müssen Sie beachten Ernährung bei Rheuma: Das müssen Sie beachten

Eine Heildiät gibt es nicht, denn bis heute sind die Ursachen für die verschiedenen rheumatischen Erkrankungen noch unbekannt. Konservative Mediziner meinen, Ernährung spiele bei Rheuma keine große Rolle. Doch Patienten, die sich selbst beobachtet haben, erzählen von erheblich besserem Befinden nach der Umstellung auf Vollwertkost mit wenig Fleisch und Fisch. Zu ähnlichen Ergebnissen kamen auch skandinavische Forscher. Sie fanden heraus, dass Fastenzeiten mit einer anschließenden Umstellung auf eine vegetarische Ernährung die Beschwerden lindern. Bei ihren Patienten gingen durch die veränderte Ernährungsweise die Schmerzen zurück, und das allgemeine Befinden besserte sich.

Wissenschaftliche Gründe dafür sind inzwischen auch bekannt. Zum einen leuchtet es ein, dass fettes kalorienreiches Essen zu Übergewicht führt und damit in der Regel auch zu größeren Beschwerden. Einfach deshalb, weil die überzähligen Kilos den angeschlagenen Bewegungsapparat belasten und so die Schmerzen verstärken. Zum anderen verstärken bestimmte Fettbestandteile (Arachidonsäure) bestehende Entzündungen. Bei rheumatischen Erkrankungen (rheumatoide Arthritis) lindert eine Ernährung, die arm ist an tierischen Fetten, nachweislich die Schmerzen und der Einsatz von Medikamenten kann reduziert werden.

Die ideale Ernährung bei Rheuma

Ideal ist eine vegetarische Ernährung mit viel Gemüse und Obst, die täglich durch Milch und Milchprodukte und zweimal pro Woche durch Seefisch ergänzt wird. Dafür sollte der Konsum von fetten Fleisch- und Wurstsorten vermindert oder auch gemieden werden.
 

Ähnliche Artikel
Ernährung bei Bluthochdruck
Ernährung bei Bluthochdruck: EAT SMARTER verrät, mit welchen Lebensmitteln Sie Ihren Blutdruck regulieren können. Hier klicken!
Ernährung bei Gicht
Mit der richtigen Ernährung bei Gicht lässt sich ein Krankheitsausbruch verhindern. EAT SMARTER verrät, was Sie beachten müssen.
Allergien sind Immunreaktionen gegen natürliche Eiweißstoffe. EAT SMARTER hat die wichtigsten Tipps für Allergiker zusammengestellt!
Schreiben Sie einen Kommentar