Blog Dr. Alexa Iwan

Der Blog über eine gesunde, ausgewogene Ernährung

TV-Moderatorin Dr. Alexa Iwan lebt und liebt gesunde Ernährung und gutes Essen. Ihr Credo: Eine gesunde Ernährung ist die beste Investition in sich selbst! Dabei stehen für Alexa Genuss, Spaß und Neugier an vorderster Stelle, denn sie ist alles andere als eine Dogmatikerin. In ihrem Blog beschreibt die Ernährungswissenschaftlerin, wie sie selbst die tägliche Herausforderung meistert, trotz Job und Kindern ein frisches Essen auf den Tisch zu zaubern und was sie über aktuelle Ernährungsthemen und -trends denkt.

21. Juni 2017

Zuckersüchtig? Mit diesen 7 Tipps entkommen Sie der Sucht

0
Zuckerbild

Viele Menschen versuchen, den täglichen Zuckerkonsum zu reduzieren. Sie schrauben an ihrem Frühstück herum, widerstehen den vormittäglichen süßen Versuchungen, essen ein „vernünftiges“ Mittagessen – und werden dann regelmäßig am Nachmittag gegen 15/16 Uhr von einem unstillbaren Verlangen nach etwas Süßem überfallen. Dieses Verlangen kann so stark sein, dass es fast unmöglich ist, ihm zu widerstehen. Wenn jetzt etwas Süßes in Reichweite steht, ist es schneller im Mund als der- oder diejenige nachdenken kann. Woran liegt das? Und ganz wichtig: Was kann man dagegen tun?

Lesen Sie hier den gesamten Artikel
07. Juni 2017

Zauberwörtchen "zuckerfrei"

1
Würfelzucker in einer Schale

Liebe Leute an der Rezeptentwicklungsfront! Ich möchte hier einmal meinen Unmut über den zum Teil sehr fahrlässigen Umgang mit dem Wörtchen "zuckerfrei" äußern. Zuckerfrei ist ein Schlagwort (neudeutsch: tag), welches LeserInnen anzieht, denn viele Menschen möchten möglichst wenig Zucker zu sich nehmen. Wenn man im Internet nach etwas Bestimmtem sucht, sind Schlagwörter ziemlich praktisch und weniger Zucker zu essen ist auch ziemlich gut. So weit, so gut also.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel
10. Mai 2017

Essen ist Vertrauen

0
Intuitiv essen: gesellige Tafel

Wem vertrauen Sie, wenn es um Ihr Essen geht? Sehr wahrscheinlich Ihrer Mutter. Außerdem Ihren Freunden, wenn Sie zum Essen eingeladen sind. Und dem Koch Ihres Lieblingsrestaurants. Vielleicht auch dem Metzger in Ihrem Ort und dem Besitzer des Bioladens. Sie vertrauen diesen Menschen, weil Sie sie persönlich kennen und davon überzeugt sind, dass Sie Ihnen nur Mahlzeiten und Lebensmittel anbieten, die man bedenkenlos essen kann. Alles andere wäre ja auch eine ziemliche Katastrophe.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel
26. April 2017

Gesund ernähren: Warum ist das so schwierig?

0
Gesund ernähren

Low Carb, no Carb, ketogen, Paleo, High Carb, clean, vegan, vegetarisch ... es gibt wirklich einen ganzen Haufen unterschiedlichster Möglichkeiten, sich gesund zu ernähren. Jede Ernährungsform nimmt für sich in Anspruch, die Gesundheit zu fördern und das Körpergewicht zu regulieren. Bei den einen darf man dies nicht, bei den anderen das nicht.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel
12. April 2017

Die 5 ungesündesten Kochfehler

1
Kochen

Kochen ist doch eigentlich gar nicht so schwer, oder? Okay, ein bisschen Übung hilft natürlich immer, aber im Prinzip ist Kochen kein Hexenwerk. Also seien Sie ruhig mutig und verlassen Sie in der Küche immer mal wieder die gewohnten Pfade bzw. bewährten Rezepte und wagen Sie etwas Neues. Denn eins ist sicher: Wer sich gesund ernähren möchte, muss selbst kochen! Der Industrie sollten Sie Ihr Essen und damit Ihre Gesundheit jedenfalls nicht gänzlich überlassen, das geht schief.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel
29. März 2017

Manchmal muss es schnell gehen

0
Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto

Es gibt diese Tage, an denen man sein Leben nicht lebt, sondern einfach nur durchhetzt. Tage, an denen ein Termin den nächsten jagt, alle möglichen Leute etwas von einem wollen und zwar möglichst sofort, das Telefon nicht stillsteht, ständig etwas dazwischen kommt, man pausenlos zu spät dran ist und sowieso Mühe hat, den Überblick zu behalten. Und dann auch noch dies .... HUNGER! Arrgh – das passt jetzt gerade gar nicht, lässt sich dummerweise aber nicht einfach ignorieren. In diesen Momenten ist Fast Food sehr verführerisch ... Denn genau dafür ist es ja gedacht: keine Zeit, aber Hunger.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel
01. März 2017

Meine persönlichen Superfoods

1
Heimische Superfoods

Irgendwie kommt man am Thema Superfoods ja heutzutage gar nicht mehr vorbei. Ist ja irgendwie auch ein verlockender Gedanke: da gibt’s ein paar Lebensmittel, die sind soooo gesund, dass sie andere Ernährungsfehler wettmachen. Genannt werden dann immer Acaibeeren, Gojibeeren, Chiasamen natürlich und Matcha-Teepulver. Aber auch Algen, Acerola-Kirschen, Granatäpfel und Quinoa zählen dazu. Allen diesen Lebensmitteln ist gemein, dass ihnen ein besonders hoher Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen nachgesagt wird. Soweit so gut – wobei das Gleiche auch für viele heimische Lebensmittel gilt.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel
15. Februar 2017

Eiweiß bleibt Eiweiß

0
Eiweiß - Protein

Wer Muskeln aufbauen möchte, der braucht Eiweiß. Das weiß inzwischen jedes Kind. Allerdings: Eiweiß alleine nützt gar nichts. Man muss schon auch kräftig trainieren, um Muskeln zu bekommen. Denn erst wenn der Körper merkt: Hey, ich schaffe ich Belastung nicht mehr, ich brauche dafür mehr Muskeln ... Erst dann wird er anfangen, neue Muskelzellen mithilfe des Nahrungseiweißes zu bilden.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel
31. Januar 2017

Geregelte Verdauung sorgt für flachen Bauch & mehr Wohlbefinden

0
Geregelte Verdauung für einen flachen Bauch

Oh ja, unsere Verdauung ist immer noch so ein bisschen ein Tabuthema. Ist ja auch kein Wunder – so richtig appetitlich ist das Ganze schließlich nicht, deshalb möchte man lieber nicht im Detail darüber reden. Keine Sorge: Auch ich werde mich jetzt hier nicht in den Einzelheiten irgendwelcher Würstchen-Konsistenzen ergehen. Doch eines ist ja mal klar: wer regelmäßig auf die Toilette kann, dem geht es besser. Denn durch einen Stau im Darm fühlt man sich nicht nur aufgedunsen, es kann auch richtig wehtun (und im schlimmsten Fall krankmachen).

Lesen Sie hier den gesamten Artikel
18. Januar 2017

Detox – das Geschäft mit dem schlechten Gewissen

0
Detox – das Geschäft mit dem schlechten Gewissen

Ich wundere mich. Für Fleisch von artgerecht gehaltenen und gefütterten Tieren fehlt vielen Menschen das Geld. Für eine Dreitagesration an fertigen Obst-/Gemüsesäften mal eben 80 Euro auszugeben scheint dagegen neuerdings für viele kein Problem. Detox heißt der neue Supertrend und augenscheinlich muss man, wenn man mitmachen möchte, supertief ins Portemonnaie greifen.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel