So können Sie ganz einfach Bagels selber machen | EAT SMARTER
15
3
Drucken
3
So können Sie ganz einfach Bagels selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.51515

Do it Yourself

So können Sie ganz einfach Bagels selber machen

Bagels selber machen – geht ganz leicht! Bagels selber machen – geht ganz leicht!

In den USA gibt es sie bei jedem Bäcker, im Supermarkt und sogar in Tankstellen: Die Rede ist von Bagels, den Brötchen mit dem Loch in der Mitte. Auch bei uns ist das amerikanische Kultgebäck beliebt, selbst wenn es hier noch nicht so verbreitet ist wie in den USA. Damit sich das bald ändert, zeigt EAT SMARTER Ihnen, wie Sie Bagels ganz einfach selber machen können.

In den USA, Kanada und Großbritannien sind Bagels ein beliebter Snack – sei es zum Frühstück oder als kleine Mahlzeit für zwischendurch. Das Brötchen mit dem Loch in der Mitte gibt es hier an fast jeder Straßenecke – in vielen verschiedenen Variationen: ganz schlicht, mit unterschiedlichen Körnern garniert oder mit getrockneten Früchten im Teig. Ursprünglich kommen Bagels jedoch aus Osteuropa. Ende des 19. Jahrhunderts brachten jüdische Migranten sie nach Amerika, wo die Teigkringel ihren großen Durchbruch feierten.

Auch bei uns werden sie immer beliebter. Dennoch gibt es Bagelbäckereien meist nur in Großstädten. Bagel-Fans, die nicht in Berlin oder Frankfurt leben, müssen häufig mit abgepackten Fertig-Bagels vorlieb nehmen. Die sind jedoch kein Vergleich zu dem frischen Gebäck. Doch damit ist jetzt Schluss: Denn wir verraten Ihnen, wie Sie Bagels selber machen können.

Bagels selber machen – das Rezept:

Für etwa zehn Bagels brauchen Sie:

  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Paket Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Öl
  • 300 Milliliter Wasser
  • 1 EL Honig
  • 1 Ei

1. Mischen Sie das Mehl mit der Hefe, dem Zucker, dem Salz, dem Wasser und dem Öl. Rühren Sie die Zutaten mit dem Mixer zu einem elastischen Teig. Lasen Sie diesen optimalerweise über Nacht im Kühlschrank gehen. Wichtig: Decken Sie die Schüssel mit dem Teig mit Frischhaltefolie, damit der Teig nicht austrocknet. Alternative für alle, die die Bagels noch am gleichen Tag backen wollen: Bedecken Sie den Teig und lassen Sie ihn an einem warmen Ort (aber nicht wärmer als 37 Grad, da sonst die Hefebakterien absterben und der Teig nicht aufgeht) eine Stunde gehen.

Bagels selber machen2. Holen Sie den Teig aus dem Kühlschrank und lassen Sie ihn etwa eine halbe Stunde stehen, damit er sich auf Raumtemperatur erwärmt. Teilen Sie ihn anschließend in zehn gleichgroße Teile. Rollen Sie diese zu „Würsten“ und formen Sie daraus dann Kreise. Verkneten Sie die beiden Enden gründlich, sodass der Bagel nicht auseinander fällt. Legen Sie die Bagels mit etwas Abstand (da sie etwas aufgehen werden) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad Umluft vor.

Bagels selber machen3. Füllen Sie einen Topf mit Wasser, fügen Sie den Honig hinzu und bringen Sie alles zum Kochen. Legen Sie nun die Bagels (meist passen zwei gleichzeitig in einen Topf) in das kochende Wasser – 30 Sekunden mit der einen Seite oben und dann weitere 30 Sekunden mit der anderen Seite oben.

Bagels selber machen4. Verschlagen Sie das Ei. Lassen Sie die Bagels kurz abtropfen bevor Sie sie mit dem Ei bestreichen. Wer möchte, kann die Bagels nun in Mohn oder Sesam (oder andere Körner) tunken. Backen Sie die Bagels anschließend für etwa 20 Minuten.

Bagels selber machen – der Belag

Bagels selber machenGenießen Sie die Bagels am besten noch warm – dann schmecken sie am besten. Sie können Bagels, genauso wie normale Brötchen, aufschneiden und dann belegen. Frischkäse und Lachs ist eine in den USA sehr beliebte Variante. Aber eigentlich schmeckt fast jeder Käse gut auf einem Bagel. Probieren Sie viele verschiedene Beläge aus und finden Sie so Ihre persönliche Lieblingskombination.

(bor)

Ähnliche Artikel
Granola gehört in Amerika zu den beliebtesten Frühstücksmahlzeiten und ist auf jeder Speisekarte zu finden. Wir verraten, wie Sie Granola selber machen können.
Selbst gemachtes Pesto im Glas
Ganz einfach und schnell: EAT SMARTER verrät Ihnen, wie Sie Pesto selber machen können.
USA
Amerikaner essen Burger, Steaks und Eis. Sonst noch was? Ach ja, Hotdogs. Doch jenseits der Vorurteile sind die USA auch kulinarisch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Es ist einfacher, den Teig fuer den individuellen Bagel zu einem runden Ball zu formen. Den Teigball dann flach druecken und mit dem Daumen ein Loch formen. So besteht auch keine Gefahr, dass die "Wuerste" sich wieder aufloesen.
 
Das Rezept habe ich gleich ausprobiert. Ich habe sie etwas kleiner geformt. Deshalb sind es 14 Stück geworden. Backzeit ohne Umluft bei 200 Grad 25-30 Minuten. Frisch aus dem Ofen mit etwas Frischkäse genossen-es ist ein Gedicht!!!
 
Hallo, wieder mal ein gutes Rezept. Wußte aber nicht, dass die Bagels in "Wasser" vorgegart werden. Dachte immer an die fettreiche Variante. Verstehe es aber trotzdem nicht: Wenn ich sowieso noch backen muß, warum dann vorgaren im Wasser? Wie auch immer, dann wäre auch eine salzige Variante möglich: Weniger/kein Zucker im Rezept und Brühe statt Honigwasser. Müßte funktionieren. z.Z. ist meine in der Küche etwas begrenzt. Werde es aber ausprobieren.Haben Sie darüber bereits Erfahrungen/Erkenntnisse? Danke. Mit freundlichen Grüßen Jürgen Schlapmann PS: Konnte das Rezept nicht ordentlich ausdrucken. Würde mich über eine PDF-Datei freuen.