Grünkohl Chips: Kale Chips selber machen | EAT SMARTER
42
7
Drucken
7
Grünkohl mal anders: Kale Chips selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.31542

Do it Yourself

Grünkohl mal anders: Kale Chips selber machen

Kale Chips sind ein gesunder Snack Kale Chips sind ein gesunder Snack

Knusprig, leicht und lecker: Grünkohl muss nicht immer ein deftiges Gericht sein. Der beste Beweis sind die sogenannten Kale Chips – getrocknete Grünkohl-Chips aus dem Ofen. Sie sind nicht nur gesund und lecker, sondern auch ganz einfach zuzubereiten. Und wie das genau funktioniert, verrät EAT SMARTER Ihnen hier.

In den USA ist unser traditioneller Grünkohl als Superfood „Kale“ bekannt. Ob Foodblogger, Gesundheitsfanatiker, Sterneköche oder Hollywoodstars: Dort sind alle verrückt nach dem gesunden Wintergemüse. Während wir Grünkohl meist als deftiges Wintergericht essen, entwickeln die Amerikaner die ausgefallensten Gerichte mit dem Vitamin-C- und Calcium-reichen Kohl: Grünkohl-Salat, Pasta mit Grünkohl, Grünkohl-Smoothies etc..

Doch ein Rezept löste einen besonders großen Hype aus: Kale Chips. Diese knusprige Grünkohl-Variante eignet sich perfekt als gesunder Snack. Damit auch Sie sich davon überzeugen können, wie lecker getrockneter Grünkohl sein kann, verrät EAT SMARTER Ihnen, wie sie Kale Chips selber machen können.

Kale Chips – die Zutaten

250 Gramm Grünkohl

3 Esslöffel Olivenöl

½ Teelöffel Salz

Kale Chips – die Zubereitung

Kale Chips zuschneidenSchneiden Sie als Erstes die Grünkohlblätter von dem Strunk ab und reißen Sie diese anschließend in mundgerechte Stücke. Da der Grünkohl im Ofen ordentlich schrumpft, dürfen die Stücke nicht zu klein sein. Als Nächstes sollten Sie den Grünkohl waschen und – noch wichtiger – gründlich trocknen lassen, am besten mithilfe einer Salatschleuder.

 

 

Kale Chips MarinadeHeizen Sie den Backofen auf 130 Grad vor. Mischen Sie danach das Olivenöl mit dem Salz und wenden Sie die Grünkohlblätter darin. Achten Sie drauf, dass alle Blätter mit der Marinade bedeckt sind. Wer mag kann diese auch individuell verfeinern: Etwas Chili- oder Paprikapulver sorgt für ein wenig Schärfe, ein Esslöffel Erdnusscreme für einen asiatischen Touch.

 

 

Kale Chips BlechVerteilen Sie die Kale Chips auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Die einzelnen Chips sollten nicht zu eng aneinander liegen damit sie gleichzeitig trocknen können. Backen Sie sie etwa 30 bis 40 Minuten. Tipp: Öffnen Sie zwischendurch den Ofen kurz, sodass der Wasserdampf entfliehen kann.

 

Hier gibt es weitere Grünkohl-Rezepte

Grünkohl-RezepteSie mögen Grünkohl lieber klassisch? Dann stöbern Sie doch mal durch unsere Grünkohl-Rezepte.

(bor)

Ähnliche Artikel
In Fertigchips stecken oft Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und jede Menge Fett. Doch Chips selber machen ist ganz einfach!
Müsliriegel_selber_machen© Printemps_Fotolia
Müsliriegel gelten als besonders gesund, doch häufig ist dies nicht der Fall. EAT SMARTER zeigt Ihnen, wie Sie eine gesündere Alternative selber backen können.
Hummus selber machen © fudio
Der orientalische Kichererbsen-Dipp ist ein täglicher Begleiter in fernöstlichen Gebieten. Und auch sekundäre Pflanzenstoffe machen das Gericht interessant.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Kann man das Rezept auch mit normalem Blattsalat machen? Würde mich sehr über eine Antwort freuen ^^
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Das wäre uns neu. Grüße EAT SMARTER
 
Das Rezept ist perfekt, man kann bei der Zubereitung mit den Gewürzen experimentieren. Das nächste Mal teste ich Parmesankäse dazu. Sollte mal etwas zu viel Öl dazu gekommen sein, einfach eine Serviette in die Schale legen, diese saugt das überschüssige Öl auf. Vorsichtig bei der Menge, die Wirkung von Kohl ist weiterhin vorhanden und sollte nicht unterschätzt werden.
 
welche wirkung von kohl?
 
Meist hat Kohl eine verdauungsfördernde Wirkung

Seiten