Cellulite bekämpfen - So klappt es! | EAT SMARTER
45
6
Drucken
6
Sophia Thiel
Cellulite bekämpfen: So klappt es!Durchschnittliche Bewertung: 4.11545

Weg mit den Dellen

Cellulite bekämpfen: So klappt es!

Bye, Bye Orangenhaut: Cellulite bekämpfen Bye, Bye Orangenhaut: Cellulite bekämpfen

Bei Ihnen ist nicht nur der Zeiger der Waage nach oben gegangen, sondern auf Ihren Oberschenkeln haben sich auch noch unschöne Dellen gebildet? Ihre Haut erinnert an die einer Orange? Dann ist es Zeit das Kind beim Namen zu nennen: Ja, Sie haben Cellulite. Doch das ist kein Grund zum Verzweifeln. EAT SMARTER verrät Ihnen, wie sich Cellulite bekämpfen lässt!

Zuerst einmal die gute Nachricht: Cellulite ist medizinisch unbedenklich. Schön ist trotzdem etwas anderes. Und auch schlanke Frauen und sogar Männer sind nicht vor Cellulite gefeit. Die Dellen können sich sowohl an den Beinen, als auch an Po, Bauch und Armen bilden. Mit folgenden Tipps lässt sich die Cellulite bekämpfen:

Cellulite bekämpfenCellulite bekämpfen: Gesunde Ernährung

Nicht umsonst heißt es: Du bist, was Du isst. Denn im Fall von Orangenhaut ist nicht selten die falsche Ernährung schuld. Wollen Sie Cellulite bekämpfen oder vorbeugen ist eine ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Zuviel Fett, Zucker und Salz fördert die Einlagerung von Fett bzw. Wasser in der Haut. Das lässt die unschönen Dellen entstehen. Verzichten Sie also auf besonders Süßes und Fettiges und greifen Sie lieber zu Obst und Gemüse. Besonders Vitamin-C-reiche Sorten wie Kiwis und Paprika sind besonders geeignet, denn sie kurbeln den Fettstoffwechsel an.

Cellulite bekämpfen: Viel trinken

Auch wenn Sie bei diesem Punkt gähnen und sagen, „Das habe ich schon 100 Mal gehört.“ Im Kampf gegen Orangenhaut ist viel Trinken neben einer gesunden Ernährung besonders wichtig. Zwei bis drei Liter Wasser oder ungesüßter Tee sollten es schon sein. Durch die hohe Flüssigkeitsaufnahme werden Schlacken und Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt. Die Haut wirkt dadurch praller.  Fruchtsäfte oder Softdrinks sind tabu, ihr hoher Zuckergehalt begünstigt Orangenhaut.

Cellulite bekämpfen: Wechselduschen

Wechselduschen können beim Cellulite bekämpfen ziemlich hilfreich sein. Der Wechsel zwischen kaltem und  warmem Wasser regt die Durchblutung an. Zudem wird der Fettstoffwechsel angekurbelt. Am besten wechseln Sie dreimal hintereinander zwischen heiß und kalt. Den Vorgang immer mit kaltem Wasser beenden.

Cellulite bekämpfenCellulite bekämpfen: Sport muss sein

Auch beim Thema „Cellulite bekämpfen“ geht ohne Sport nichts. Durch fehlende Bewegung erschlaffen die Muskeln. Außerdem sinkt die Durchblutung, was wiederrum Auswirkungen auf den Stoffwechsel hat. Für den Kampf gegen Orangenhaut ist eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining ideal. Ausdauersportarten wie Joggen, Walken oder Fahrradfahren regen die Fettverbrennung an. Krafttraining baut Muskeln auf und strafft das Bindegewebe. Wer Angst hat, dass durch die Erschütterung beim Joggen das Bindegewebe noch mehr erschlafft – Schwimmen und Aquafitness sind äußerst effektive Cellulite-Killer.

Cellulite bekämpfen: MassagenCellulite bekämpfen

Sie wollen die Orangenhaut einfach weg massieren? Ganz so einfach ist es nicht, aber regelmäßige Massagen können tatsächlich Cellulite bekämpfen. Einfach einzelne Hautpartien zwischen Daumen und Zeigefinger klemmen, anheben und wieder fallen lassen. Genauso wirksam: mit Massagehandschuh, Noppenbürste oder groben Schwamm die betroffenen Stellen kreisförmig massieren. Das regt die Durchblutung an und strafft die Haut.

Cellulite bekämpfen: Lymphdrainagen

Leiden Sie unter sehr ausgeprägter Orangenhaut und haben Sie schon alles zum Cellulite bekämpfen probiert? Dann kann möglicherweise eine Lymphdrainage helfen. Denn oft ist ein verstopftes Lymphsystem die Ursache für Cellulite. Ein professioneller Masseur oder Physiotherapeut kann die Stauung lösen. Schadstoffe in der Haut können so wieder abtransportiert  werden. Nährstoffe  werden optimal aufgenonommen.

Cellulite bekämpfen: Hausmittel helfen

In der Drogerie lassen sich zahlreiche Cremes und Gels gegen Cellulite finden. Oft sind diese jedoch teuer und ihre Wirksamkeit ist zweifelhaft. Ein günstige Alternative und ein tolles Hausmittel ist Kaffeesatz. Einfach kalten oder lauwarmen Kaffeesatz auf den Oberschenkeln verteilen und diese mit Klarsichtfolie, allerdings nicht zu straff, einwickeln. Das Ganze eine halbe Stunde einwirken lassen und mit warmen Wasser abspülen. So oft wiederholen wie gewünscht.

Cellulite bekämpfen: Geheimtipp

Dieser Tipp bekämpft zwar nicht direkt die Cellulite, aber mit Ihm wird die Orangenhaut optisch weniger. Benutzen Sie Selbstbräuner, denn leicht gebräunter Haut wirkt praller! Die Dellen sind so weniger sichtbar als auf „Kalkleisten“.

(chil)

Ähnliche Artikel
Nicht nur bei uns beginnt die Feriensaison, auch die Stars urlauben fleißig an den schönsten Plätzen der Welt. Klar, dass Paparazzi da nicht weit sind und gerne auch mal die ein oder andere Detailaufnahme von fiesen Dellen – auch Cellulite genannt – machen. Mit aufdringlichen Fotografen ist zwar bei uns Normalos nicht zu rechnen, trotzdem können straffe Beine – auch für die privaten Urlaubsfotos – nicht schaden. Wir verraten Euch, was gegen Cellulite hilft.
Cellulite
EAT SMARTER hat die ultimative Topliste
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Der body-vita shop konnte mir zum glück helfen. Ich habe lange unter meine Dellen gelitten und viel versucht, Sport hat leider auch nicht viel gebracht, habe dann parallel angefangen 3-4 Liter Wasser am Tag zu trinken und dazu das Cellulite Gel von denen body-vita bestellt, habe sie teilweise auch Nachts einwirken lassen, es war zwar viel zu heiß mit der Folie die ich mir auch noch drum gewickelt habe, aber es hat geholfen meine Dellen sind komplett weg, ich hoffe es bleibt jetzt auch so.
 
Entschlacken? Schlacken? Was für Schlacken denn bitte? Beweise oder wenigstens definitive Nennungen der Schlackearten würden der Glaubwürdigkeit dieses Punktes weiterhelfen. Was für ein Blödsinn! Als ob dem Menschen Stahl aus dem Hintern kommt und die dabei entstehende Schlacke sich irgendwo im Körper absetzt.
 
Schauen Sie sich diese Technik , und Sie werden erkennen, dass es ein Hit - meine Frau von Cellulite für 3 Wochen loszuwerden , dank dieser Technik. Hier ist ein Link
 
Hallo! Hier ist nochmal der anklickbarer Link zur von mir erwähnten Seite: Cellulite bekämpfen, Die Ursache Nr.1 für Mißerfolge. LG Irene
 
Das ist ja mal ein schöner Artikel über Cellulite! Ich würde da noch etwas hinzufügen, was so oft übersehen wird: Schlaf! Cellulite ist unter anderem durch schwaches Bindegewebe bedingt. Schwaches Bindegewebe hat schwache Zellwände, und wie kommt es, dass diese verkümmern? Natürlich ist hier richtige Ernährung und viel Bewegung wichtig, aber wenn man nicht genug schläft, ist das alles wie ein Kampf gegen die Windmühlen... In der Nacht regeneriert sich der Körper und somit ist Schlaf eine Voraussetzung für starkes Bindegewebe und glatte Haut! In diesem Artikel wird auch noch erwähnt, dass nicht alle Übungen Cellulite reduzieren: http://keinecellulitemehr.com/cellulite-bekaempfen-ursache-nr-1-warum-so-viele-frauen-keine-erfolge-bei-ihrem-kampf-gegen-cellulite-sehen/ Ich fand den Artikel sehr hilfreich! LG Irene

Seiten