Carob: Braunes Pulver mit großer Wirkung | EAT SMARTER
42
4
Drucken
Carob: Braunes Pulver mit großer WirkungDurchschnittliche Bewertung: 4.21542

Die gesunde Schoko-Alternative

Carob: Braunes Pulver mit großer Wirkung

Carob © Mr Korn Flakes - Fotolia.com Carob © Mr Korn Flakes - Fotolia.com

In Bio-Supermärkten ist Carob längst etabliert. Carob, was? Das Pulver aus den getrockneten Früchten des Johannisbrotbaums ist gesund, enthält zahlreiche Nährstoffe – und bietet sogar eine gesunde(!) Alternative zu Schokolade. Grund genau, mal genauer hinzusehen.

Herkunft und Herstellung von Carob

Carob ist das geröstete und fein gemahlene Fruchtmark der Carob-Früchte. Sie wachsen am Johannisbrotbaum, dessen bekanntestes Produkt hierzulande wohl das Johannisbrotkernmehl ist. Um Carob zu gewinnen, werden die reifen Früchte gereinigt, aufgebrochen und zerkleinert. Nachdem Stiele und Kerne entfernt sind, wird das Fruchtfleisch getrocknet, für die längere Haltbarkeit geröstet und dann gemahlen. Gut verschlossen hält sich Carob so mehrere Jahre.

Der Nährstoffgehalt von Carob

Carob enthält kaum Natrium und Fett, dafür jedoch einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Diese liefern gemeinsam mit dem enthaltenen, natürlichen Zucker viel Energie bei relativ geringer Kalorienmenge (255 kcal pro 100 g). Hinzu kommen ß-Carotin sowie wertvolle Mineralstoffe wie Calcium und Eisen. Anders als Kakao ist Carob zudem frei von anregenden Substanzen wie Theobromin und Koffein. Und zu guter Letzt wirkt sich Carob durch seinen hohen Anteil an Ballaststoffen und Stärke auch noch positiv auf die Verdauung aus.

Die Verwendungsmöglichkeiten von Carob

Grundsätzlich bietet sich Carob überall dort an, wo üblicherweise Kakaopulver als Zutat verwendet wird. Mit seinem süßlich-karamellartigen Geschmack ähnelt Carob dem Geschmack von Kakao, ist jedoch weniger bitter als dieser.

Interessante geschmackliche Varianten bietet Carob im Kuchen, in cremigen Nachspeisen wie Pudding oder in Brotaufstrichen. Für eine Umgewöhnung von Schokolade zu Carob bietet es sich zunächst an, nur Teile des verwendeten Kakaos durch Carob zu ersetzen und diesen Anteil dann nach und nach zu erhöhen. Da Carob bereits Zucker enthält, können Sie auch weniger Süßungsmittel nehmen. So sparen Sie zusätzlich Kalorien!

Insbesondere im Bio-Handel werden neben dem Carobpulver auch Carobraspeln und -tafeln sowie zahlreiche fertige Produkte wie Aufstriche, mit Carob überzogene Riegel und Gebäck angeboten.

Rezept: Nougatcreme

EAT SMARTER hat eine Naturkostvariante der allseits beliebten Nussnougatcreme auf der Basis von Carob getestet. Sicherlich ist auch diese Creme sehr kalorienreich. Gegenüber der im Supermarkt erhältlichen Nussnougatcreme punktet sie jedoch mit wertvollen Inhaltsstoffen, weniger (gesättigten) Fettsäuren sowie einem deutlich geringeren Zuckergehalt. Zur Herstellung der Creme benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 100 g Haselnüsse
  • 3 gestrichene TL Kakao
  • 1 gestrichener TL Carob
  • ½ TL Zimtpulver
  • 3 Messerspitzen gemahlene Vanille
  • 200 g Honig
  • 150 g Margarine
  • 50 g sehr feine Haferflocken
  • 1 gestrichener EL Sojamehl
  • 1 Ei

Nährwertangaben: 2175 Joule / 529 kcal pro 100 g

Zubereitungszeit: 20 Minuten

1. Die Nüsse in einer trockenen Pfanne etwa 5 Minuten unter Wenden bei mittlerer Hitze rösten, bis die braunen Schalen zu platzen beginnen. Abkühlen lassen.

2. Schalen von den Nüssen abreiben. Die Nüsse sehr fein in einer Küchenmaschine zerkleinern.

3. Kakao, Carob, Zimt und Vanille unter die zerkleinerten Nüsse mischen. Die Mischung in die Pfanne geben und mit dem Honig verrühren. Die Margarine hinzufügen und schmelzen lassen. Pfanne vom Herd nehmen und Zutaten in der Pfanne vermischen.

4. Haferflocken mit dem Sojamehl verrühren, in die Pfanne geben und alles gründlich vermengen. Während des Erkaltens wiederholt umrühren.

5. Sobald die Masse lauwarm ist, das Ei zugeben und unter die Nougatcreme rühren, bis eine gleichmäßige, cremige Masse entstanden ist. Anschließend kann die Creme in Schraubgläser gefüllt und fest verschlossen mindestens 8 Tage lang im Kühlschrank frisch gehalten werden.

Die Creme passt hervorragend zu Vollkornbroten oder Zwieback.

(sch)

Ähnliche Artikel
Auf eine kontrollierte Versorgung mit Natrium müssen insbesondere Menschen mit hohem Blutdruck und Nierenerkrankungen achten. Sie können auf folgende Lebensmittel zurückgreifen: Getreidekörner, Geflügel, Forelle und Lachs.
Comeback des FIlterkaffees
Der Filterkaffee erlebt derzeit allerdings ein echtes Comeback. Ob Sie die Bohnen selbst mahlen oder das fertige Pulver kaufen, die neue Devise lautet in jedem Fall: handgemacht und selbst gebrüht!
Eiweißpulver Blog
Die Ernährungswissenschaftlerin verrät, ob Eiweißpulver wirklich sinnvoll sind.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ich habe Nuscarobe versucht, aber ich finde es ein wenig zu Süß.
 
Ich würde es gerne ausprobieren...aber ohne Sojamehl und Margarine. Bitte Ersatzmöglichkeiten hierfür... . Wie wärs mit Butter... und Dinkel- oder Kokosmehl oder anderen Bspl.?! Danke im Voraus für Antwort.
 
Ich finde das Carob-Pulver ist kein Kakao-Ersatz. Es schmeckt total anders und ehrlich gesagt kein Stück lecker....
 
Dann probier mal kakao pulver so zu essen... ;-) Mit carob kann man aber wunderbar in kombi mit kakao schokolade herstellen... Siehe markus rothkranz...