Matcha Latte selber machen | EAT SMARTER
35
5
Drucken
5
Lecker und einfach! Matcha Latte selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.61535

Die gesunde Kaffeealternative

Lecker und einfach! Matcha Latte selber machen

Zugegeben, etwas gewöhnungsbedürftig sieht Matcha Latte mit seiner grünen Farbe schon aus. Doch das Grüntee-Getränk ist nicht nur gesund, sondern auch lecker und besonders bei Promis sehr beliebt. Wir verraten, wie Sie Matcha Latte selber machen können.

 

Ursprünglich bereiteten buddhistische Mönche Matcha zu, später wurde er zum Lieblingsgetränk der Samurai und dann fester Bestandteil der japanischen Teezeremonie – auch heute noch. 
Bei uns ist der gemahlene grüne Tee aus den zarten Blattspitzen des Tencha Tees in den letzten Jahren immer beliebter und bekannter geworden. Nicht zuletzt dadurch, dass auch Hollywood-Promis mit einem Matcha Latte durch die Straßen schlenderten und von Paparazzis dabei fotografiert wurden.

Natürlich kann Matcha-Tee auch pur, also nur mit Wasser aufgegossen getrunken werden, doch zum In-Getränk und Kaffeeersatz wird er mit Milch. Matcha Latte nennt sich das Getränk dann und lässt sich super einfach zubereiten. Gesundheitsbewusste, Menschen mit Laktoseintoleranz und Veganer verwenden Sojamilch. Mit Kuhmilch funktioniert es allerdings auch.

Matcha Latte selber machen: So geht es

½ TL Matchapulver

50 ml heißes Wasser

200 ml aufgeschäumte Sojamilch

Matcha in eine kleine Schale geben und mit 50 ml heißem Wasser verrühren. Klumpfrei wird es mit einem Matchabesen. Flüssigkeit in ein Glas oder Becher füllen und anschließend aufgeschäumte Soja- oder Kuhmilch hinzugeben.

Matcha Latte ggf. mit Honig oder Agavendicksaft (vegan) süßen.

Matcha ist gesund

Eine Schale Matcha enthält circa 3 % Koffein. Allerdings wird man durch das Getränk nicht hibbelig oder nervös, sondern das Grünteepulver hat eine angenehm belebende Wirkung.

Außerdem soll Matcha entzündungshemmend wirken und das Immunsystem stärken.

Matcha: Eine teure Angelegenheit

Matcha Pulver gibt es im Teefachgeschäft oder Reformhaus zu kaufen. Allerdings ist es aufgrund seiner aufwendigen Herstellung nicht ganz günstig. Abgesehen vom Anbauen und Pflücken dauert es etwas eine Stunde um aus Tencha Tee rund 30 g Matchapulver zu gewinnen. Daher zahlt man für eine kleine Dose (30 g) mindestens um die 15 Euro. Bei günstigeren Produkten ist Vorsicht geboten. Nicht selten handelt es sich hierbei nicht um echten Matcha. Lagern Sie Matcha luftdicht verschlossen und lichtgeschützt. Japaner bewahren Ihren Matcha nach dem Öffnen  auch gern im Kühlschrank auf. 

(chil)

 

Ähnliche Artikel
Matcha-Pulver
In Japan schlürft man Matcha seit Jahrtausenden weil er gesund ist - und natürlich schmeckt! Lesen Sie, was man über Matcha wissen sollte!
Rezeptideen mit Matcha
Matcha ist vielseitig und lecker
Kaffee vs. Matcha
Die Wachmacher im Vergleich.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Eine tolle Variante den herkömmlichen Kaffee mal etwas anders zu gestalten. Viele Studien sagen auch das es deutlich gesünder sein soll! :-)
 
Kleiner Tipp mit einem Milchschäumer lässt sich das Getränk noch viel besser aufschäumen, es braucht nicht unbedingt einen Matchabesen, aussedem mein persöhnlicher Favorit für den Sommer: Vanilla Milchshake kaufen und das Matcha Pulver direkt einrühren, macht fit und schmeckt super lecker, auf diese Weise lässt sich auch ein Matcha Eis bereiten, Vanille Eis kaufen, Matcha unterrühren und wieder ins Eisfach für ne Stunde, dann ist es super.
 
Ich habe eine Frage, ich möchte Matcha erst einmal ausprobieren und der Besen ist ja recht teuer.Kann ich den Besen erst einmal mit einem anderen Küchenhelfer ersetzten?
 
Klar mit einem Schneebesen oder Milchaufschäumer :-)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Guten Tag M. Peerenboom, Sie können den Matcha ersatzweise auch mit einem kleinen Milchaufschäumer schaumig schlagen. Viele Grüße aus der EAT SMARTER Redaktion