Schokolade selber machen | EAT SMARTER
114
17
Drucken
17
Schokolade selber machenDurchschnittliche Bewertung: 3.815114

Do it yourself

Schokolade selber machen

schokolade-selber-machen

Zugegeben, in den Supermarktregalen gibt es Schokolade, zumindest gefühlt, in 1000 Geschmacksrichtungen und Varianten. Egal ob weiße Schokolade, Vollmilch, Rum-Traube-Nuss, Marzipan oder Zartbitterschokolade – jeder Gaumen wird hier fündig. Doch wie wird Schokolade eigentlich gemacht? Aus was besteht Sie? Probieren Sie doch einfach mal Schokolade selber machen aus. EAT SMATER sagt, wie es geht.

Schokolade selber machen: leicht und doch so gar nicht leicht

Schokolade selber machen ist nicht schwer. Wir verraten Ihnen Schritt für Schritt, wie es gelingt, seine eigene Tafel herzustellen und mit welchen Zutaten die Schokolade zum richtigen Geschmackserlebnis und Einzelstück wird. Doch eins muss gesagt sein: Schokolade selber machen ist zwar leicht, der Genuss hingegen nicht. Schokolade enthält nun einmal Zucker und Fett. Da hilft auch kein Beschönigen. Aber ein Genuss in Maßen ist ok, schließlich gehören kleine Sünden zum Leben dazu.

Schokolade selber machen: zwei Möglichkeiten

Zum einen gibt es die Möglichkeit einfach Kuvertüre zu kaufen, diese untereinander zu mischen und/oder mit verschiedenen Zutaten zu verfeinern. Allerdings zählt das nur halb unter „Schokolade selber machen“.  „Richtige Schokolade“ herstellen ist eine kleine Herausforderung.

Bestseller
Image of Wenco 518550 Wasserbad, Schmelzschale

Schokolade selber machen: Die Zutaten

  • 50 g Kakao
  • 50 g Pflanzenmargarine  (aus dem Bio-Supermarkt oder Reformhaus)
  • 200 g Milchpulver
  • 125 ml Sahne
  • 100 g Honig

Schokolade selber machen: So geht’s

  1. Füllen Sie einen großen Topf mit etwas Wasser und bringen es zum Kochen. Stellen Sie nach dem Prinzip des Wasserbades einen kleinen Topf in den großen. Nun die Margarine hineingeben und flüssig werden lassen. In einer kleinen Schüssel das Milchpulver mit dem Kakao vermengen und die Masse langsam zur Margarine hinzugeben. Alles gut verrühren, sodass keine Klumpen entstehen.  Anschließend Sahne nach und nach hinzugießen.  Nun den kleinen Topf aus dem Wasserbad nehmen und weiterrühren. Die Masse auf circa 50 Grad abkühlen lassen, erst dann den Honig hinzugeben.  
  2. Die Schokoladenmasse nun auf einem gefetteten Backblech verteilen, sodass die Masse fingerbreit hoch ist. Ist das Backblech zu groß, mit Alufolie eine Art Mauer bauen. 
  3. Weitere Zutaten wie Nüsse, Früchte etc. können jetzt auf der Schokolade verteilt werden. Nun ist das Gröbste beim Schokolade selber machen geschafft und das „braune Gold“ muss nur noch trocknen.  Dies geschieht im Ofen in 10-20 Minuten bei 50-100 Grad.  Danach die Schokolade herausnehmen und an der Luft zu Ende trocknen lassen.

Schokolade selber machen: tolle Individualisierungsmöglichkeiten

Einfach nur Vollmilch oder Zartbitter ist Ihnen zu langweilig, dann verfeinern Sie Ihre Schokolade doch mit Gewürzen, Nüssen etc.

Diese Zutaten eignen sich zum Verfeinern:

  • Nüsse (Erdnüsse, Haselnüsse, Walnüsse)
  • Mohn
  • Kandierter Ingwer
  • Cornflakes
  • Rosinen
  • Getrocknete Mango
  • Kokoschips
  • Cranberries
  • Getrocknete Kirschen
  • Zimt
  • Pistazien
  • Kürbiskerne
  • Rosa Pfeffer (sieht sehr dekorativ aus)
  • Smarties (für die Kleinen)
  • Oreo-Kekse
  • Essbare Blüten

Schokolade selber machen: Haltbarkeit

Selbstgemachte Schokolade sollte möglichst schnell verzehrt werden, da Schokolade empfindlich auf Feuchtigkeit, Licht, Wärme und Fremdaromen reagiert.  Wollen Sie die Schokolade etwas länger aufbewahren, dann muss die Schokolade luft- und lichtdicht verpackt werden und bei etwa 20 Grad aufbewahrt werden.

(chil)

Top-Deals des Tages
11,47 €
VON AMAZON
Bomann HL 1096 CB Heizlüfter
Läuft ab in:
VON AMAZON
Badserien von blomus
Läuft ab in:
VON AMAZON
Badserien von blomus
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Ähnliche Artikel
strudel-selber-machen
Die Zubereitung von Strudelteig gilt als schwierig – aber nicht als unmöglich. EAT SMATER verrät deshalb, wie „Strudel selber machen“ mit den richtigen Tipps gelingt.
Feinkostsalete selber machen
Egal ob Ei, Fleisch oder Geflügel – Feinkostsalate selber machen ist ganz einfach und richtig lecker! Probieren Sie es aus.
mandelmilch selber machen
EAT SMARTER zeigt, wie Sie Mandelmilch selber machen können.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hallo, ich habe dieses Rezept heute probiert und habe eine, im lauwarmen Zustand schöne, homogene, leicht zähe Masse erhalten, die sehr gut schmeckt. :) Nun wundert mich der Hinweis, man solle die Schokolade im Ofen trocknen. -> "[...] das „braune Gold“ muss nur noch trocknen. Dies geschieht im Ofen in 10-20 Minuten bei 50-100 Grad [...]" Lässt man Schokolade nicht normalerweise im Kühlschrank aushärten? Bei Pralinen, Kuvertüre, kalten Hund, Torten, Kuchen, usw. kenne ich das zumindest so. Demnach habe ich einen Teil der Schokolade nun in den Kühlschrank gegeben, den anderen nach Rezept in den Ofen. Beide bleiben zäh und werden nicht fest, am festesten ist das im Kühlschrank geworden. Es hat die Konsistenz von zu fest geratenen Pudding, nur weniger schaumig und mehr klebrig. Ich habe jetzt mal die beiden "Experimentierformen" ausgetauscht, lasse derzeit die aus dem Ofen soweit auskühlen, dass man sie in den Kühlschrank geben kann und habe die festere aus dem Kühlschrank in den Ofen gegeben. Das Interessante: Im Ofen schmilzt die "Schokolade" nicht, wie zu erwarten wäre. Es ist ein bisschen, als würde man Gummibärchen erhitzen oder Sirup. Jedenfalls ist es ein gutes Rezept für Schokosoße oder Dessertcreme, falls es sich die Masse nicht doch noch überlegt auszuhärten. ;) Hilfe Bitte!!
 
Schoklade kann man übrigens auch ohne Zucker, dafür aber mit Erythrit herstellen. Das erhöht den Blutzuckerspiegel nicht. Hier ist eine Anleitung: https://www.youtube.com/watch?v=blNr4uhZ0pw
 
Ihr Bericht zur Herstellung eigener Schokolade ist sehr, sehr oberflächlich. Schade. Was ist mit dunkler Schokolade? Was ist mit Hinweisen auf auf Zucker und verstecktem Zucker in den Zutaten? Schauen Sie doch einmal bei Ritter Sport vorbei, dort gibt es Sorten ohne Ende. Ich bin Diabetiker und möchte gerne zuckefreie Schokoladen selbst herstellen. Hauptsächlich dunkle und edelbitter. Haben Sie weitere Vorschläge? Vielen Dank für eine schnelle Antwort.
 
Hallo Wolfgang, als Diabetiker hat man es nicht so leicht mit wohlschmeckenden und bezahlbaren Süßigkeiten. Die selbstgemachte Schokolade, wie ich sie mache, ist auch für Diabetiker geeignet, wenn natürlich auch nur in Maßen. Die Zutaten sind einfach: jeweils ein drittel Datteln, Kakaopulver und Kokosfett. Die Datteln pürrieren, das Fett verflüssigen, alles mit dem Kakao vermischen und dann auf Backpapier oder Schokoförmchen verteilen. Das dauert dann einige Zeit, bis das alles wieder erhärtet ist, je nach Wetter geht das nur im Kühlschrank. Das Ergebnis ist eine ziemlich dunkle und sehr kräftige Schokolade, wer lieber Milchschokolade will, kann die Hälfte des Kakaopulvers durch Milchpulver ersetzen. Wer Kakaobutter zur Verfügung hat, kann diese anstatt des Kokosfetts nehmen. Schmeckt wirklich gut.
 
Spontan würde ich Schokolade mit hochwertigem Kakou/Vollmilch/Schlagsahne (alternativ Mandelmilch-falls sich das og Rezept bewährt) (schnell härtendes Pflanzenfett) Palmin - machen. Zunächst geringe Mengen von Kakou diesen nach Packungsanweisung in heisser Milch auflösen - im Verhältnis zu ...50/100/ 200 gr Schlagsahne wahrscheinlich 50/50 Geschmackszutaten und das erwärmte/aufgelöste (Menge: Packungsanweisung) Palmin Löffelweise unterrühren. Will man einfach süsse Schokolade mit Zucker haben - kauft man sich diese günstiger fertig.

Seiten