51 80.3922
Kommentare (9)E-MailDrucken
Schokolade selber machenDurchschnittliche Bewertung: 41551

Do it yourself

Schokolade selber machen

schokolade-selber-machen

Zugegeben, in den Supermarktregalen gibt es Schokolade, zumindest gefühlt, in 1000 Geschmacksrichtungen und Varianten. Egal ob weiße Schokolade, Vollmilch, Rum-Traube-Nuss, Marzipan oder Zartbitterschokolade – jeder Gaumen wird hier fündig. Doch wie wird Schokolade eigentlich gemacht? Aus was besteht Sie? Probieren Sie doch einfach mal Schokolade selber machen aus. EAT SMATER sagt, wie es geht.

Schokolade selber machen: leicht und doch so gar nicht leicht

Schokolade selber machen ist nicht schwer. Wir verraten Ihnen Schritt für Schritt, wie es gelingt, seine eigene Tafel herzustellen und mit welchen Zutaten die Schokolade zum richtigen Geschmackserlebnis und Einzelstück wird. Doch eins muss gesagt sein: Schokolade selber machen ist zwar leicht, der Genuss hingegen nicht. Schokolade enthält nun einmal Zucker und Fett. Da hilft auch kein Beschönigen. Aber ein Genuss in Maßen ist ok, schließlich gehören kleine Sünden zum Leben dazu.

Schokolade selber machen: zwei Möglichkeiten

Zum einen gibt es die Möglichkeit einfach Kuvertüre zu kaufen, diese untereinander zu mischen und/oder mit verschiedenen Zutaten zu verfeinern. Allerdings zählt das nur halb unter „Schokolade selber machen“.  „Richtige Schokolade“ herstellen ist eine kleine Herausforderung.

Schokolade selber machen: Die Zutaten

50 g Kakao

50 g Pflanzenmargarine  (aus dem Bio-Supermarkt oder Reformhaus)

200 g Milchpulver

125 ml Sahne

100 g Honig

Schokolade selber machen: So geht’s

Füllen Sie einen großen Topf mit etwas Wasser und bringen es zum Kochen. Stellen Sie nach dem Prinzip des Wasserbades einen kleinen Topf in den großen. Nun die Margarine hineingeben und flüssig werden lassen. In einer kleinen Schüssel das Milchpulver mit dem Kakao vermengen und die Masse langsam zur Margarine hinzugeben. Alles gut verrühren, sodass keine Klumpen entstehen.  Anschließend Sahne nach und nach hinzugießen.  Nun den kleinen Topf aus dem Wasserbad nehmen und weiterrühren. Die Masse auf circa 50 Grad abkühlen lassen, erst dann den Honig hinzugeben.  

Die Schokoladenmasse nun auf einem gefetteten Backblech verteilen, sodass die Masse fingerbreit hoch ist. Ist das Backblech zu groß, mit Alufolie eine Art Mauer bauen. 

Weitere Zutaten wie Nüsse, Früchte etc. können jetzt auf der Schokolade verteilt werden. Nun ist das Gröbste beim Schokolade selber machen geschafft und das „braune Gold“ muss nur noch trocknen.  Dies geschieht im Ofen in 10-20 Minuten bei 50-100 Grad.  Danach die Schokolade herausnehmen und an der Luft zu Ende trocknen lassen.

Schokolade selber machen: tolle Individualisierungsmöglichkeiten

Einfach nur Vollmilch oder Zartbitter ist Ihnen zu langweilig, dann verfeinern Sie Ihre Schokolade doch mit Gewürzen, Nüssen etc.

Diese Zutaten eignen sich zum Verfeinern:

  • Nüsse (Erdnüsse, Haselnüsse, Walnüsse)
  • Mohn
  • Kandierter Ingwer
  • Cornflakes
  • Rosinen
  • Getrocknete Mango
  • Kokoschips
  • Cranberries
  • Getrocknete Kirschen
  • Zimt
  • Pistazien
  • Kürbiskerne
  • Rosa Pfeffer (sieht sehr dekorativ aus)
  • Smarties (für die Kleinen)
  • Oreo-Kekse
  • Essbare Blüten

Schokolade selber machen: Haltbarkeit

Selbstgemachte Schokolade sollte möglichst schnell verzehrt werden, da Schokolade empfindlich auf Feuchtigkeit, Licht, Wärme und Fremdaromen reagiert.  Wollen Sie die Schokolade etwas länger aufbewahren, dann muss die Schokolade luft- und lichtdicht verpackt werden und bei etwa 20 Grad aufbewahrt werden.

Schokolade100 BilderZur Bildergalerie

(chil)

 

Ihre Meinung
Schreiben Sie einen Kommentar
Bisherige Kommentare
 
Wenn man Kakaomasse verwendet, benötigt man nicht unbedingt zusätzliches Fett, denn in der Kakaomasse ist noch die Kakaobutter enthalten. Verwendet man allerdings Kakaopulver ist dieses meistens entölt, das heißt, die Kakaobutter wurde herausgepresst. Wenn man aus Kakaopulver Schokolade selber machen will, muss man zusätzliches Fett (z.B. Kakaobutter, Magarine, etc.) zugeben, sonst wird es ziemlich bröselig.
 
Muss man Back-Kakao nehmen oder den gezuckerten Kakao? Wie wird das denn sonst gezuckert?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, auf jeden Fall Back-Kakao. Die Süße kommt durch den Honig.
 
Was für ein Milch Pulver ? Kann mir jemanden sagen ?
 
Hallo :) Also ich habe einfach Kaffeeweißer genommen, das ist im Endeffekt Milchpulver. Schmeckt super! Liebe Grüße

Seiten

Ähnliche Artikel