Cabanossi | EAT SMARTER
8
0
Drucken
0
CabanossiDurchschnittliche Bewertung: 4.5158

Cabanossi

Cabanossi © Quade - Fotolia.com Cabanossi © Quade - Fotolia.com

Wer Knoblauch mag, liebt Cabanossi: Die pikante Wurst, auch Kabanos genannt, duftet und schmeckt eindeutig nach Knobi! Was sie sonst noch bietet, lesen Sie in unserer Warenkunde.

Das sollten Sie über Cabanossi wissen

Bei Cabanossi werden Wurstfans leicht schwach: Bis zu 40 cm lang, etwa 1,5 cm dünn und intensiv duftend ist diese Spezialität aus fein gehacktem Schweine- und Rindfleisch plus Speck zum Anbeißen appetitlich.

Typisches Erkennungsmerkmal von Cabanossi oder auch Kabanossi sind die relativ großen Speckstückchen im Inneren und die intensiv rote Farbe, die sie durch das Würzen mit Paprikapulver bekommt. Reichlich Knoblauch wandert natürlich ebenfalls in die Wurstmasse, bevor die Cabanossi geformt und geräuchert wird.

Saison: Cabanossi gibt es zu jeder Jahreszeit.

Herkunft: Woher die Cabanossi alias Kabanossi wirklich stammt, ist nicht so ganz klar. Dass ihre Heimat in Osteuropa liegt, scheint naheliegend. Die meisten Hersteller sitzen in Deutschland, Tschechien und Österreich.

Allerdings hatten die Polen 2011 mit einem Antrag Erfolg: Nur sie dürfen seitdem auf der Verpackung der auf polnisch Kabanos genannten Wurst das Prädikat „original“ angeben.  

Geschmack: Die Cabanossi schmeckt ausgesprochen herzhaft-würzig mit intensivem Knoblaucharoma.

Wie gesund ist eigentlich Cabanossi?

Dass eine Rohwurst mit hohem Fettanteil wie die Cabanossi nicht gerade ein Figurschmeichler ist, wissen wir ja alle. Auch sonst kann man nicht direkt sagen, dass Cabanossi ausgesprochen gesund wäre – ungesund ist sie aber auch nicht, wenn man sie sich in vernünftigen Maßen gönnt. Und immerhin: Sie hat eine dicke Portion Proteine zu bieten!

Nährwerte von Cabanossi pro 100 g  
Kalorien 380
Eiweiß 21 g
Fett 34 g
Kohlenhydrate 1 g
Ballaststoffe 0 g

Einkaufs- und Küchentipps für Cabanossi:

Einkauf: Cabanossi gibt es von zahlreichen Herstellern und vom Miniformat bis hin zur langen sehr dünnen Form. Auch die Preisunterschiede sind zum Teil erheblich. Letztlich ist es eine Geschmacksfrage, für welche Cabanossi man sich entscheidet. Wer viel Wert auf Ursprungssicherheit legt, kauft am besten polnische Kabanos mit dem Siegel „Original“.

Lagerung: Da Cabanossi geräuchert ist und zu den Dauerwürsten zählt, kann man sie sogar ohne Kühlung problemlos mehrere Wochen aufbewahren. Bei abgepackt gekaufter Cabanossi können Sie sich außerdem nach dem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum richten.

Vorbereitung: Eigentlich braucht Cabanossi keine besondere Vorbereitung, denn die Pelle ist essbar. Wer sie nicht mag, zieht sie einfach ab, bevor er die Wurst je nach Rezept und Wunsch in dicke oder dünne Scheiben schneidet.

Zubereitungstipps für Cabanossi

Einfach auf Brot – so schmeckt Cabanossi auf jeden Fall. Sie können damit aber auch kochen oder braten. Cabanossi eignet sich zum Beispiel perfekt als herzhafte Einlage für kräftige Suppen und Eintöpfe.

Manche mögen sie außerdem gerne in Rührei oder Nudelsalat; auch als Pizzabelag kann man Cabanossi nehmen. Nur grillen sollten Sie die Cabanossi nie, denn dabei könnten sich in der geräucherten Wurst Schadstoffe bilden!

Übrigens: Mit Cabanossi können Sie auch Wurstspezialitäten wie zum Beispiel die spanische Chorizo ersetzen, die nicht immer überall zu haben sind.

Rezepte mit Cabanossi:

Rezepte mit Cabanossi finden Sie natürlich auch hier bei EAT SMARTER!

(Koe)

Ähnliche Artikel
Wildschweinfleisch
Wer Schweinefleisch mag, wird Wildschweinfleisch lieben! Es schmeckt viel herzhafter, ist garantiert rückstandsfrei und ganz unkompliziert in der Zubereitung.
Parmaschinken
Warum Parmaschinken weltberühmt und zum kulinarischen Dauerhit wurde - hier klicken und mehr erfahren!
Warenkunde Kalbfleisch
Kalbfleisch lockt mit einer zarten Struktur und überzeugt z.B. im Wiener Schnitzel. Hier
Schreiben Sie einen Kommentar