Warum Eiweiß abends Trumpf ist | EAT SMARTER
184
5
Drucken
Prof. Dr. Froböse der Fitness-Doktor
Warum Eiweiß abends Trumpf istDurchschnittliche Bewertung: 4.415184
08. Februar 2014

Warum Eiweiß abends Trumpf ist

Warum Eiweiß abends Pflicht ist... © andriigorulko - Fotolia.com Warum Eiweiß abends Pflicht ist... © andriigorulko - Fotolia.com

Eiweiß ist ein extrem wichtiger Baustoff für unseren Körper und sorgt dafür, dass Muskeln und Gehirn leistungsfähig bleiben. Hier erklärt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln, warum Eiweiß abends Pflicht ist und in welchen Lebensmitteln besonders viel davon enthalten ist.

Nach einem anstrengenden Tag hat man Hunger, liebe EAT SMARTER-Leser. Das ist ganz normal. Vielleicht haben Sie im Schwimmbad noch ein paar Bahnen gezogen oder waren im Park eine Runde joggen. Nun benötigt Ihr Körper zur Regeneration viel Eiweiß. Und heute möchte ich Ihnen erklären, warum Eiweiß abends Trumpf ist und welche Bedeutung der Baustoff für unseren Körper hat.

Eiweiß ist unser wichtigster Botenstoff

Eiweiß besteht aus Aminosäuren, die Zellen ihre Form und Struktur geben und darüber hinaus an den meisten biochemischen Prozessen des Organismus beteiligt sind. Es gibt einige Aminosäuren, die der Körper unbedingt braucht, aber nicht selbst herstellen kann. Sie sind lebenswichtig und müssen mit dem ohnehin für den Organismus notwendigen Nahrungseiweiß aufgenommen werden. Für das Gehirn und auch die Muskeln stellen Eiweiße einen wichtigen Baustoff dar, denn mithilfe von Eiweiß bleiben diese Strukturen leistungsfähig und stabil. Hinzu kommt: Nur mithilfe von Eiweiß können kleinere Defekte sofort repariert werden. Sie sehen, liebe Leser, ohne Eiweiß geht es nicht!

Eiweiß verstärkt den Stoffwechel

Auch im Hinblick auf das Abnehmen spielt Eiweiß eine wichtige Rolle: Eiweiße sind der gesündeste Sattmacher und bringen den Stoffwechsel in Schwung, da ein Drittel der Kalorien, die im Eiweiß stecken, auf der Stelle verbrannt wird. Eiweißreiche Mahlzeiten sind deshalb abends besonders wertvoll. Während unser Organismus morgens und tagsüber sehr viel Energie benötigt, braucht er abends vor allem Eiweiß, um regenerieren zu können. Der Stoffwechsel arbeitet durch die Zufuhr von Eiweiß intensiver, die sogenannte Thermogenese hält nach einer proteinreichen Mahlzeit deutlich länger an, und die Fettverbrennung wird erhöht. Ein klassisches Abendbrot oder Nudeln (kohlenhydratreiche Kost) hemmen derweil die Fettverbrennung und somit alle Ablaufprozesse, weil unser Organismus lieber auf diese für ihn leichter zu verarbeitenden Energiequellen zurückgreift. Einen weiteren Vorteil hat Eiweiß außerdem noch: Laut Untersuchungen sorgt der Verzehr von viel Eiweiß am Abend für warme Füße im Bett – im Winter ein willkommener Nebeneffekt!

Einige Lebensmittel beinhalten besonders viel Eiweiß

Stellt sich also die Frage: Worin genau ist Eiweiß enthalten? Die Antwort lautet: in fast allen pflanzlichen und tierischen Nahrungsmitteln. Die Bekanntesten sind Eier, Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Kartoffeln.

Ich möchte Ihnen nun meine Eiweiß-Favoriten nennen und rate Ihnen: Greifen Sie öfter mal zu. Ein Erwachsener sollte täglich 1 g Eiweiß/kg Körpergewicht zu sich nehmen, Sportler in der Trainingsphase des Muskelaufbaus 2 g/kg Körpergewicht und Kinder, Jugendliche und stillende Mütter sogar 1-2 g/kg Körpergewicht. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim eiweißhaltigen Abendschmaus!

EIWEIßLIEFERANT EIWEIßANTEIL
Harzer Käse 30 g pro 100 g
Putenbrust 24 g pro 100 g
Thunfisch 24 g pro 100 g
Rote Linsen 23 g pro 100 g
Schweinefleisch 22 g pro 100 g
Tofu 20 g pro 100 g
Lachsschinken 18 g pro 100 g
Mandeln 18 g pro 100 g
Magerquark 14 g pro 100 g
Eier 7 g pro Ei

Protokoll: Janina Darm

 

 

Ähnliche Artikel
gesundes fruehstueck
Muss man eigentlich frühstücken? Prof. Froböse klärt auf.
Pilze
Schon als Kind war ich ein großer Pilzfan. Ich habe es geliebt, mit meinen Eltern auf Pilzsuche in den Wald zu gehen – und die Beute hinterher natürlich auch zu verspeisen. Obwohl ich mittlerweile nur noch selten Waldspaziergänge mache, Pilze esse ich weiterhin liebend gerne. Und teile daher mit Freude meine besten Tipps mit Ihnen.
raus in die Natur
Sport an der frischen Luft ist etwas Herrliches, findet Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln. Was die Bewegung im Freien so attraktiv macht, und warum sie besser ist als jede Einheit im Fitnessstudio – in seinem neuen Blog-Beitrag erfahren Sie es.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ist in Nüssen (z.B. Walnüsse, Haselnüsse, Cashewnüsse) weniger Eiweiß enthalten als in Mandeln
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Gaudek, Mandeln besitzen einen minimal höheren Gehalt an Eiweiß als die anderen genannten. 3-6 g pro 100g ca.
 
Warum fehlen die Kartoffeln, die oben im Bericht erwähnt sind in der Tabelle unten? Ist der Eiweißgehalt so gering?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Pebbie, Kartoffeln besitzen nur rund 2g Eiweiß pro 100g. Deswegen kommen sie in der Tabelle nicht vor. Viele Grüße von ES
 
Man sollte noch bedenken, dass der menschliche Körper tierische Eiweiße besser verwerten kann als pflanzliche. Der Körper wird nicht unbedingt die auf der Packung angegebene Menge an Eiweiß komplett verwerten, da es immer eine limitierende Aminosäure gibt, die die Aufnahme der gesamten Eiweißstoffe verhindert - man spricht von der sogenannten biologischen Wertigkeit. Die ist bei tierischen Eiweißen höher, da sie dem Körpereiweiß ähnlich sind. Man kann aber durch die Kombination von verschiedenen Lebensmitteln (zB. Kartoffeln und Ei) die biologische Wertigkeit aufwerten (durch das Ei kann eine größere Menge an Eiweiß aus der Kartoffel verwertet werden). Ich kann die Thesen im Artikel nur bestätigen. Seitdem ich abends Eiweiß zu mir nehme, nehme ich leichter ab.