Oopsies selber machen | EAT SMARTER
24
4
Drucken
4
Oopsies selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.41524

Oopsies selber machen

Low-Carb-Fans aufgepasst: Dank der Oopsies muss jetzt nicht mehr auf einen herzhaften Burger verzichtet werden. Die flachen Brötchen sind sehr eiweißreich und werden ohne Mehl zubereitet. Oopsies selber machen ist nicht nur schnell, sondern auch super einfach. Hier gibt es das Turbo-Rezept!

Oopsies selbst gemacht

Das sind Oopsies

Unter Sportlern und Low-Carb-Anhängern sind Oopsies schon bestens bekannt. Denn ihre eiweißreichen Zutaten machen die flachen Brötchen zu einem einfachen Fitness-Essen. Sie enthalten kein Mehl, dafür Eier, Frischkäse und Magerquark – das kurbelt die Fettverbrennung an und ist das perfekte Lebensmittel für den Muskelaufbau.

Besonders beliebt sind Oopsies als kohlenhydratarmer Ersatz für Burger-Brötchen. Kombiniert mit einem Fleischpatty, Gemüse und einer leichten Sauce, sättigt diese Mahlzeit lang anhaltend und beugt Heißhungerattacken vor.

Das Oopsies-Rezept

Die Zutaten:

  • 3 Eier
  • 60 g Magerquark
  • 60 g Frischkäse
  • 2 EL Sesamsamen oder andere Gewürze

Die Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Magerquark und dem Frischkäse gründlich verrühren.
  3. Die Eiweiße steifschlagen und anschließend vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.
  4. Die fertige Eimasse zu acht kleinen Haufen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und für etwa 20 Minuten fertig backen.
  5. Die fertigen Oopsies nach belieben mit Sesamsamen oder anderen Gewürzen bestreuen. Etwas abkühlen lassen.

Das tolle Oopsie-Rezept ist auch hier zu finden

(jbo)

Ähnliche Artikel
Grünes Spargelpesto
Das Rezept für den leckeren Frühlingsboten gibt es hier
Low-Carb-Pizza
Low Carb liegt im Trend. Und auch Pizza lässt sich kohlenhydratarm zubereiten. Wir verraten Ihnen, wie Sie ganz einfach eine Low-Carb-Pizza selber machen können.
Lemon Curd im Glas
Das Rezept des zitronigen Klassikers gibt es hier
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Wie lange und unter welchen Bedingungen sind selbst gemachte Oopsies haltbar?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Astra, gebackene Oopsieslassen sich problemlos 3 Tage gekühlt im Kühlschrank aufbewahren. Herzliche Grüße EAT SMARTER
 
Welche Fettstufe muss der Frischkäse haben? Leider fehlt die Angabe. Wenn das Sesam erst nach dem Backen drauf kommt, bleibt es doch nicht haften. Ich würde es vor dem Backen machen.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Skorpion66, die Fettstufe ist nicht entscheidend für das Gelingen der Oopsies. Sie können den Sesam auch beim Backen auf die Oopsies geben. Wenn Sie diese vor dem Backen bestreuen, können diese evtl. verbrennen. Viele Grüße von EAT SMARTER