Ernährungsplan: so klappt die Umstellung | EAT SMARTER
84
7
Drucken
7
Ernährungsplan: so klappt die UmstellungDurchschnittliche Bewertung: 3.51584

Endlich fit, gesund und schlank

Ernährungsplan: so klappt die Umstellung

Ernährungsplan: so klappt die Umstellung Ernährungsplan: so klappt die Umstellung

Ein falscher Ernährungsplan macht dick und ist ungesund. Und eigentlich möchte es doch auch jeder schaffen: Sich gesund und ausgewogen ernähren, überflüssige Pfunde verlieren und das Traumgewicht dann auch halten. Wir haben eine gute Nachricht: Eine Ernährungsumstellung ist gar nicht so schwer, wie man glaubt. Hier kommen die besten Tipps für den erfolgreichen Start in ein neues Leben.

Eine Umstellung des Ernährungsplanes soll keine Qual sein. Doch wer sie schon vorab als solche sieht, wird garantiert scheitern. Deshalb ist Vorfreude angesagt: gesund und bewusst zu essen, macht Spaß! Freuen Sie sich darauf, schon bald fitter, schlanker und ausgeglichener zu sein. Sehen Sie die Ernährungsumstellung nicht als Verzicht, sondern als Zugewinn.

Ernährungsplan smarter: ab in die Küche

In den meisten Fertigprodukten stecken viele ungesunde Zusatzstoffe, die die Gesundheit unnötig belasten und die auf einem ausgewogenen Ernährungsplan nichts zu suchen haben. Kochen Sie häufiger selbst. So können Sie ganz genau Mengen und vor allem auch Zutaten bestimmen. Der Rest vom Vorabend wandert dann in einer kleinen Box am nächsten Tag als Lunch mit ins Büro. Übrigens: Die Ausrede, man habe einfach keine Zeit zum Kochen, gilt nicht – viele Gerichte sind ruck zuck aus frischen Zutaten gekocht. Hier ein paar gesunde Rezept-Ideen unter 15 Minuten.

Echte Geschmacksgeber

Unsere Geschmacksnerven sind ganz schön verwirrt. Durch künstliche Aromen, Zusatzstoffe und viel Würze in Fertigprodukten wissen wir manchmal gar nicht mehr, wie eine Erdbeere schmeckt. Aber: Fast alles, was Sie fertig kaufen können, können Sie auch selbst aus frischen Zutaten herstellen. Ohne künstliche Zusätze, dafür aber mit viel Geschmack und meistens weniger Fett und Kalorien. Nutzen Sie als Würze beim Kochen die Vielfalt frischer Kräuter und stellen Sie Fruchtjoghurt selbst her. Selbst eine Brühe muss nicht als Pulver aus dem Glas kommen, sondern ist ganz einfach selbst gekocht.

Ein falscher Ernährungsplan macht dick

Wir essen zu viel Fett und zu viel Süßes. Und das macht dick. Dabei kann man leicht auf unnötige Fette und Zucker verzichten. Ein Marmeladenbrot schmeckt auch mit Magerquark, statt mit Butter. Ein selbstgemixtes Müsli ist besser, als jede noch so „fitte“ Frühstücksflocke. Und auch bei warmen Speisen kann man fast immer auf den Schuss Sahne verzichten und ihn zum Beispiel durch Sojacreme ersetzen. So lassen sich selbst schwere Hausmanns-Klassiker viel leichter zubereiten. Ein Beispiel: dieKohlrouladen auf smarte Art.

Über den Tellerrand blicken

Bringen Sie so viel Abwechslung, wie möglich in Ihren Ernährungsplan. Experimentieren Sie. Lassen Sie sich inspirieren! Häufig ist man von eingefahrenen Essgewohnheiten und Rezepten, die man immer und immer wieder kocht, gelangweilt. Ein Blick in andere Länderküchen macht Spaß und vergrößert ganz unkompliziert die Vielfalt auf dem Teller. Viele gesunde und leichte Rezepte bieten zum Beispiel die japanische, die thailändische und die mediterrane Küche.

Ernährung mit Plan: Den Stoffwechsel auf Trab bringen

Ein träger Stoffwechsel ist eine echte Antriebsbremse. So bringt man ihn auf Trab: Zum Frühstück reichlich Kohlenhydrate, über den Tag verteilt viele Ballaststoffe aus Vollkorn und Obst, Proteine aus Milchprodukten, Geflügelfleisch und Fisch zu sich nehmen. Wenn die Verdauung einmal streikt, sind Trockenpflaumen der beste Notfallhelfer. Übrigens: Auch Sport regt den Stoffwechsel an und ergänzt Ihren neuen Ernährungsplan perfekt.

(Ben)

Ähnliche Artikel
Ernährungsplan Sixpack
Ein Waschbrettbauch zieht nicht nur magisch Blicke auf sich – er ist auch gesund. Wer etwa Rückenleiden vorbeugen möchte, sollte sich einen Ernährungsplan für das Sixpack zulegen.
Ein gesunder Ernährungsplan fördert ein langes Leben. Bei dem großen Angebot im Handel zu entscheiden, welche Produkte gesund sind, kann allerdings schwer fallen. EAT SMARTER bietet alltagstaugliche Tipps.
Ernährungsplan fürs Baby
Endlich ist es da, das eigene Baby. Vom ersten Tag an wollen die frisch gebackenen Eltern jetzt alles richtig machen - dazu gehört besonders eine gesunde Ernährung. Aber wie sieht die aus? Ein Ernährungsplan für das Baby hilft dabei, den Säugling von Beginn an optimal zu versorgen.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hallo, habe auch schon so einiges hinter mit. Nach der letzten erfolgreichen Abnahme, kam der Jojo efekt und alles war wieder futsch! Die Vorstellung es bis zum Urlaub zu schaffen ist gleich null!
 
..alle schreiben "...kg durch Ernährungsumstellung ??? " abgenommen; konkret wie? Kann nicht mal jemand schreiben: Ich habe morgens das, das und das gegessen - am Mittag, konkret: ...das - das und das - und am Abend Folgendes: .... ? Aber - ab 14.00 Uhr nichts zu essen, das kann sich doch wohl keiner vorstellen!
 
Ich hab 25 Kilo durch Ernährungsumstellung abgenommen und dass obwohl ich auch abends KHs zu mir genommen habe. Und dass Du Dir selbst widersprichst, ist dir klar, Daniela? "...und zum Abend nur Eiweißprodukte essen....Am besten ist es, mittags bis 14 Uhr zu essen und abends gar nicht mehr zu essen." Also nur bis 14 Uhr essen? Schmarrn, dasals allgemeingültig hinzustellen, sorry!
 
Durch die Umstellung meines Ernährungsplanes habe ich 15kg abgenommen. Man sollte richtig frühstücken, zum Mittag sollte man Kohlenhydrate bevorzugen und zum Abend nur Eiweißprodukte essen. Am besten ist es, mittags bis 14 Uhr zu essen und abends gar nicht mehr zu essen. Diese Zeit nutzt der Körper zur Zellerneuerung. Obst und Gemüse sollte man auch nur bis 14 Uhr zu sich nehmen.
 
ja genau! :D :) Ich danke euch. Essen macht mir mehr Spaß und ist gesünder geworden. Schmeckt natürlich auch besser als Fertigkost. Und wissen was drin ist, ist ein gutes Gefühl. Die Lebensmittelindustrie wird noch Jahre brauchen, bis es ungezuckertes Obst in Dosen gibt oder diverse Lebensmittel nicht mehr total eklig versalzen sind (fertig-Matjes, Wurstwaren usw...).

Seiten