Bewegung und Gesundheit - gesund im Alltag | EAT SMARTER
3
1
Drucken
1
Für mehr Bewegung und GesundheitDurchschnittliche Bewertung: 4.7153

Interview mit Patric Heizmann

Für mehr Bewegung und Gesundheit

Bewegung und Gesundheit Bewegung und Gesundheit

Es muss kein tägliches Training im Fitnessstudio und auch kein Marathon sein: Schon kleine Bewegungen können große Wirkung auf Gesundheit und Lebensqualität haben. EAT SMARTER und Fitness-Experte Patric Heizmann erklären, wie uns schon etwas mehr Bewegung im Alltag gesünder macht.

Bewegung ist eine Allzweckwaffe: Sie hilft dem Körper durch verschiedene Wirkmechanismen, gesund zu bleiben. „Jede Bewegung ist ein Plus auf dem Lebens-energie-Konto“, sagt Fitness-Experte und Bestseller-Autor („Ich bin dann mal schlank“) Patric Heizmann. Dazu gehört nicht nur richtiger Sport, sondern auch die ganz alltägliche Bewegung: ob Sie die Treppe anstatt des Fahrstuhls nehmen, während des Telefonierens auf und ab gehen oder in der Werbepause Rückenübungen machen. Das alles trainiert die Muskeln, die Knochen, den Stoffwechsel und sogar die Organe – besonders das Herz.

Bewegung und Gesundheit: So fördern Sie Ihre „somatische Intelligenz“

Auch die sogenannte „somatische Intelligenz“ wird durch Bewegung gefördert. Hiermit teilt der Organismus seine Bedürfnisse mit. „Zum Beispiel fordert der Körper nach dem Sport keine Schokolade, sondern gesunde und frische Lebensmittel“, erklärt Heizmann. So hilft Bewegung auch beim Abnehmen – zusätzlich zum Kalorienverbrauch. Das gute Aussehen ist dabei ein schöner Nebeneffekt. Wichtiger: Übergewicht führt zu vielen Krankheiten, wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, denen sich durch Bewegung vorbeugen lässt.

Bewegung und Gesundheit: Wir bewegen uns zu wenig

Das Problem: Laut dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) bewegen wir uns zu wenig – wir verbringen täglich knapp sieben Stunden sitzend. Das BMG empfiehlt: „Optimal ist es, wenn wir uns jede Woche so viel bewegen, dass wir 2000–3000 Kalorien verbrauchen.“ Bereits ab 700 Kalorien die Woche sinkt etwa das Risiko einer koronaren Herzkrankheit um 40 Prozent. Heizmanns Tipp für mehr Bewegung im Alltag: „Durchschnittlich machen wir am Tag 2000 Schritte – empfohlen werden 8000. Überprüfen Sie mit einem Zähler, wie viele Schritte Sie machen. Versuchen Sie, immer mehr Schritte einzubauen, zum Beispiel jede Woche 500 zusätzlich.“

Bewegung und Gesundheit: So viele Kalorien werden pro Stunde verbrannt

Quelle: Prof. Dr. Ingo Froböse, Deutsche Sporthochschule Köln

Sportart 55-64 kg 65-74 kg 75-84 kg 85-94 kg 95-104
Aerobic 467-544 552-624 637-714 722-799 807-884
Auto fahren 55-64 65-74 75-84 85-94 95-104
Joggen (langsam) 385-448 455-518 525-588 595-685 665-728
Kochen 110-128 130-148 150-168 170-188 190-208
Rad fahren (mit 15 kn/h) 220-256 260-296 300-336 340-367 380-416
Schwimmen (Kraulen) 440-512 520-592 600-672 680-752 760-832
Shopping 126-147 149-170 172-193 195-216 218-239
Spazieren gehen 165-192 195-222 225-252 255-282 285-312
Spielen mit Kindern 220-256 260-296 300-336 340-367 380-416
Staubsaugen 192-224 227-259 262-294 297-329 332-364
Tennis 385-448 455-518 525-588 595-658 665-728
Treppen steigen 440-512 520-592 600-672 680-752 760-832
Walken (leicht) 330-384 390-444 450-504 510-564 570-624
Yoga 137-160 162-185 187-210 212-235 237-260
Ähnliche Artikel
Mehr Bewegung
Bewegung ist gesund! Denn nur wer aktiv ist, kann vielen Krankheiten vorbeugen. 10.000 Schritte sind dafür das Ziel – doch davon sind wir weit entfernt. Hier sind Tipps für mehr Bewegung im Alltag!
Schritte
Wer seinen Stoffwechsel aktivieren möchte, sollte mehr Bewegung in seinen Alltag bringen. Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule empfielt dafür das sogenannte 3000-Schritte-Programm. Was dahinter steckt, verrät er in seinem neuesten Blog-Beitrag.
Fitness-Armband
Schritte zählen, Kilometer messen und zu mehr Bewegung im Alltag motivieren – das alles soll ein Fitness-Armband können. Doch funtkioniert das wirklich? EAT SMARTER hat zwei Modelle getestet!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
wenn man einen Büro-Job hat sind 8000 Schritte gar nicht so einfach zu erreichen. An einem normalen Arbeitstag komme ich auf ca. 3800 Schritte. Bei einer Wanderung von ca. 10km komme ich auf ca. 14000km, nur mal so als Vergleich.