Mit der Vitamintabelle zu gesunder Ernährung | EAT SMARTER
18
0
Drucken
0
Mit der Vitamintabelle zu gesunder ErnährungDurchschnittliche Bewertung: 3.81518

Vitamine

Mit der Vitamintabelle zu gesunder Ernährung

Vitamintabelle | © djama - Fotolia.com Vitamintabelle | © djama - Fotolia.com

Anhand einer Vitamintabelle ist es möglich, sich einen Überblick über den eigenen Bedarf an Vitaminen und mögliche Mangelerscheinungen zu verschaffen.

Wie erkenne ich einen Mangel an Vitaminen?

Anhand einer Vitamintabelle ist es möglich, sich einen Überblick über den eigenen Bedarf an Vitaminen und mögliche Mangelerscheinungen zu verschaffen.

Mit der Vitamintabelle zu gesunder Ernährung

Die folgende Vitamintabelle beinhaltet die wichtigsten Vitamine, die der menschliche Körper benötigt. Sie bietet Informationen darüber, in welchen Lebensmitteln das jeweilige Vitamin am meisten vorkommt, über die Wirksamkeit des Stoffs und wie sich Mangelerscheinungen äußern.

Vitamin Lebensmittel Körperfunktion Mangel

A (Retinol)

Leber, Niere, Milchprodukte, Butter, Eigelb, Karotten Wachstum, Funktion und Schutz der Haut, der Augen und Schleimhäute Wachstumsstillstand, Nachtblindheit
B1 (Thiamin) Vollkorngetreide, Erbsen, Schweinefleisch, Hefe, Haferflocken, Leber, Naturreis Nervensystem, Schwangerschaft, Mückenschutz, Energie, Kohlenhydratstoff-wechsel, Schilddrüsen-funktion Muskel- und Nervenstörung, Müdigkeit, schlechte Verdauung, Herzschwäche, Lähmungen, Kribbeln in Armen und Beinen
B2 (Riboflavin) Milchprodukte, Fleisch, Vollkorngetreide, Käse, Eier, Leber, Seefisch, grünes Blattgemüse Wachstum, Verwertung von Fetten, Eiweiß und Kohlenhydraten, Pflege der Haut, der Augen und Nägel, Energie, Sauerstofftransport Hautentzündungen, trockene Fingernägel, Blutarmut, Hornhauttrübung
B3 (Niacin) Erdnüsse, Erbsen, Leber, Geflügel, Fisch, mageres Fleisch Auf- und Abbau von Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten, guter Schlaf Schleimhautent-zündung, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Depression, Kribbeln in den Gliedmaßen

B5 (Pantothensäure)

Leber, Gemüse, Spargel, Krabben, Fleisch, Sonnenblumenkerne, Pumpernickel Pflege von Haar- und Schleimhaut, Abbau von Fett, Eiweißen und Kohlenhydraten Nervenfunktions-störung, schlechte Wundheilung, frühes Ergrauen, schwaches Immunsystem
B6 (Pyridoxin) Bananen, Nüsse, Vollkornprodukte, Hefe, Leber, Kartoffeln, grüne Bohnen, Blumenkohl, Karotten Eiweißverdauung, gemeinsam mit Folsäure wichtigstes Schwangerschafts-hormon, Entgiftung Darmbeschwerden, schlechte Haut, Müdigkeit
B7 (Biotin) Ei, Leber, Blumenkohl, Champignons, Vollkornprodukte, Avocado, Spinat, Milch Haut- und Haarwuchs, Stoffwechsel, Kohlenhydrat- und Fettsäurestoffwechsel  Erschöpfung, Hautentzündungen, Muskelschmerzen, Haarausfall, Übelkeit
B9 (Folsäure) Leber, Kürbis, Champignons, Spinat, Avocado Leber, Zellteilung, Heilung und Wachstum der Muskeln und Zellen, Gewebeaufbau Blutarmut, schlechte Verdauung, Störungen des Haar- und Knochenwachstums
B12 (Cobalamin) Leber, Milch, Eigelb, Fisch, Fleisch, Austern, Quark Zellkernsubstanz, Bildung von roten Blutkörperchen, Haut- und Schleimhautpflege, Leber Blutarmut, Nervenstörungen, Veränderung an Lunge und Rückenmark
C (Ascorbinsäure) Hagebutten, Zitrusfrüchte, Johannisbeeren, Kartoffeln, Paprika, Tomaten, Kohl, Spinat, Rettich Entzündungs- und Blutungshemmer, Abwehrkräfte, Zellenschutz, Enzyme, Bindegewebe, Knochen und Zahnschmelz, Wundheilung Zahnfleischbluten, Müdigkeit, Gelenk- und Kopfschmerzen, schlechte Wundheilung, Appetitmangel
D (Calciferol) Leber, Milch, Eigelb, Butter, Hering, Champignons, Avocado Calcium- und Phosphathaushalt, Knochenaufbau, Kalziumaufnahme Knochenverkrümmung, erhöhte Infektanfälligkeit, Muskelschwäche
E (Tocopherole) Sonnenblumen-, Mais-, Soja- und Weizenkeimöl, Nüsse, Leinsamen, Peperoni, Kohl, Avocado Immunsystem, Entzündungs-hemmer, Zellerneuerung, Schutz vor Radikalen,  Cholesterinwerte und Hormonhaushalt, Blutgefäße, Muskeln und Fortpflanzung Sehschwäche, Müdigkeit, Muskelschwund, Unlust, gehemmte Fortpflanzung
K (Phyllochinone)

Ei, Leber, Grünkohl, Zwiebeln, Haferflocken, Kiwi, Tomaten, Kresse

Bildung der Blutgerinnungs-faktoren

Störung der Blutgerinnung

 

Ähnliche Artikel
Der menschliche Organismus benötigt Vitamine für überlebenswichtige Funktionen. Der Körper kann sie aber nur in geringen Mengen selber herstellen.
Fettlösliche Vitamine sind Baustoffe, die der menschliche Körper unbedingt benötigt. Er selber ist nicht in der Lage, sie herzustellen.
Der Körper benötigt wasserlösliche Vitamine für viele Funktionen. Da er sie nicht speichern kann, ist es ratsam, mehrmals täglich Vitamine zu sich zu nehmen.
Schreiben Sie einen Kommentar