Hilft Kaffee gegen Kater? | EAT SMARTER
14
0
Drucken
0
Hilft Kaffee gegen Kater?Durchschnittliche Bewertung: 2.81514

Hilft Kaffee gegen Kater?

Hilft Kaffee gegen Kater? Hilft Kaffee gegen Kater?

Das Sommerfest ist vorbei - geblieben ist der Kater am nächsten Morgen. Wer bei Kopfschmerzen auf die üblichen Tabletten verzichten will, greift auf alte Hausmittel wie Rollmops oder Kaffee mit etwas Zitronensaft zurück. Aber kann der Koffein-Kick den Kater tatsächlich vertreiben?

Alkohol raubt dem Körper Wasser und Mineralstoffe. Eine durchfeierte Nacht rächt sich oft am nächsten Tag mit Kopfschmerzen und Übelkeit. Bei leichten Kopfschmerzen kann ein starker mit einigen Esslöffeln Zitronensaft wirklich gegen den Kater helfen. Das klingt nicht besonders lecker, ist es auch nicht, hat sich als Hausmittel aber bewährt. Und: Erfunden haben es angeblich die Italiener, die bereits seit Generationen auf Espresso mit Zitrone als Mittel gegen Brummschädel schwören. Tatsächlich dämpft die Kombination das Schmerzempfinden, wie Wissenschaftler der Uniklinik Freiburg in einer Studie nachgewiesen haben. Dabei blockieren Koffein und Zitronensäure die Bildung eines Enzyms, das die Freisetzung von Substanzen zur Weiterleitung von Schmerzen steuert. Ob man allerdings nach einer feuchtfröhlichen Nacht seinen angeschlagenen Magen auch noch mit Kaffee und Zitrone belästigen möchte, sollte jeder für sich entscheiden. Das sicherste Mittel gegen einen Kater ist ohnehin: weniger Alkohol trinken. Denn medizinisch gesehen ist der Katzenjammer nach dem Feiern schlicht eine Alkoholvergiftung.
Ähnliche Artikel
Stimmt es, dass ein fettiges Essen gegen den Kater helfen kann? EAT SMARTER klärt auf.
Hilft Milch gegen Sodbrennen?
Stimmt es eigentlich, dass Milch gegen Sodbrennen helfen kann? Lesen Sie hier mehr.
Hilft Honig gegen Husten?
Honig ist lecker und gesund. Aber kann Honig gegen Husten helfen? Hier mehr.
Schreiben Sie einen Kommentar