Eiweißlieferant aus dem Orient: Sind Linsen gesund? | EAT SMARTER
43
0
Drucken
0
Eiweißlieferant aus dem Orient: Sind Linsen gesund?Durchschnittliche Bewertung: 3.91543

Eiweißlieferant aus dem Orient: Sind Linsen gesund?

Was macht Linsen gesund? Was macht Linsen gesund?

Linseneintopf, Linsencurry, Linsenbolognese- Die Liste schmackhafte Linsengerichte ist lang. Noch dazu sind Linsen gesund, EAT SMARTER verrät Ihnen, woran das liegt.

 

Linsen- gesund dank vieler Ballaststoffe

Als eine unserer ältesten Kulturpflanzen wurde die Hülsenfrucht schon vor 10 000 Jahren in Ägypten und Kleinasien angebaut. Heute existieren weltweit Dutzende von Sorten: braune Tellerlinsen, schwarze Beluga-Linsen, grüne Linsen, geschälte rote und gelbe Linsen und viele mehr. Auch wenn das Einweichen der ungeschälten Varianten etwas mehr Zeit kostet, lohnt es sich, denn in der Schale sitzen viele Ballaststoffe. Dank der Ballaststoffe und sogenannter komplexer Kohlenhydrate werden Linsen nur langsam verdaut. Weil der Blutzuckerspiegel so über längere Zeit stabil bleibt und wenig Insulin lockt, sind die Hülsenfrüchte hervorragend geeignet für Diabetiker und für Menschen, die abnehmen wollen. Noch dazu halten sie lange vor und liefern weniger Kalorien als Reis oder Nudeln. Dafür enthalten sie viele Mineralstoffe und Spurenelemente: Kalium, Magnesium, Calcium, Zink, Kupfer, Phosphor und besonders viel Eisen.

Stärken

  • Mit fast 24 Prozent hochwertigem Protein sind Linsen für Vegetarier eine hervorragende pflanzliche Eiweißquelle.
     
  • Die günstige Wirkung auf den Blutzuckerspiegel macht sie zu einem idealen Nahrungsmittel für Diabetiker und Abnehmwillige.

 
Ähnliche Artikel
Warenkunde Linsen: Was man über Linsen wissen sollte und warum sie gesund sind.
Sind geschwefelte Trockenfrüchte eigentlich gesund? EAT SMARTER klärt auf.
Stimmt es eignetlich, dass Avocados gesund sind? Oder machen Avocados dick? Erfahren Sie es hier.
Schreiben Sie einen Kommentar