Low-Carb-Pizza selber machen | EAT SMARTER
136
8
Drucken
8
So leicht lässt sich eine Low-Carb-Pizza selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.215136

Pizzagenuss ohne Reue

So leicht lässt sich eine Low-Carb-Pizza selber machen

Mmhhh ... Low Carb-Pizza selber machen Mmhhh ... Low Carb-Pizza selber machen

Manche mögen bei dem Thema Low Carb schon die Augen rollen. Doch eine kohlenhydratarme Ernährung liegt derzeit total im Trend und ist sprichwörtlich in aller Munde. Und so gibt es zu vielen Speisen mittlerweile Low-Carb-Alternativen – auch zu Pizza. Wir verraten Ihnen, wie Sie ganz einfach eine Low-Carb-Pizza selber machen können.

Waschechte Italiener sollten an dieser Stelle besser nicht weiterlesen, denn sie werden mit Sicherheit der Meinung sein, dass eine Low-Carb-Pizza nur noch wenig mit dem italienischen Klassiker gemein hat und vielleicht sogar nicht mehr die Bezeichnung Pizza verdient. Denn der Boden besteht bei einer Low-Carb-Pizza natürlich nicht aus Mehl und Wasser, sondern aus einer kohlenhydratarmen Alternative. Und trotzdem: die Low-Carb-Pizza überzeugt! Denn sie schmeckt nicht nur gut, sonders ist – für alle die auf ihre Linie achten wollen – eine tolle, gesunde Alternative  zu herkömmlicher Pizza.

Low-Carb-Pizza selber machen – die Zutaten

Natürlich gibt es verschiedene Varianten einer Low-Carb-Pizza. Beim Belag sind Sie eh völlig frei. Aber auf den Teig kommt es an. Und wenn wir Ihnen jetzt die Hauptzutat für den Teig nennen, werden Sie mit Sicherheit staunen. Denn der Low-Carb-Pizzaboden besteht hauptsächlich aus Blumenkohl!

Hier die Zutaten im Überblick:

  • 250–300 g Blumenkohl
  • 2 Eier
  • ca. 150 Gramm Reibekäse (eine Handvoll)
  • 1 Prise Salz
  • Gewürze (optional)

 

Low-Carb-Pizza selber machen – So geht’s!

Schritt 1

Den rohen Blumenkohl mit einer Küchenmaschine, den Händen oder einem Messer zerkleinern, bis eine feine Masse entsteht. ACHTUNG: Es sollten kleine Krümel entstehen und KEIN Mus.

Schritt 2

Dann den Blumenkohl mit den Eiern, Käse und Salz vermengen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Schritt 3

Backblech mit Backpapier auslegen und Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Nun die Teigmasse auf dem Blech verteilen und festdrücken. Der Teig darf nicht zu dick sein, da er sonst nicht gar wird.

Schritt 4

Pizzaboden je nach Ofen 15–20 Minuten backen. Vorsichtig mit dem Finger testen, ob der Boden gar ist. Er sollte fest, aber nicht zu hart sein und eine leichte Bräunung haben.

Schritt 5

Pizzaboden aus dem Ofen holen und nach Belieben belegen. Pizza so lange weiterbacken, bis der Belag gar ist. Dies hängt natürlich davon ob, wie knackig und braun Sie Ihr Gemüse mögen. Fleisch sollte in jedem Fall gar sein. (Hühnchen ggf. vorgaren).

Weitere-Rezept-Ideen

Falls Sie noch Inspirationen für den Belag brauchen, dann klicken Sie sich durch unsere Pizzarezepte.

Ähnliche Artikel
Low-Carb-Pizza
So gut: Pizza, Reis und Gnocchi aus Blumenkohl!
Wie nimmt man am besten ab? Im Rahmen einer Studie wurden jetzt das Low Carb- und das Low-Fat-Prinzip miteinander verglichen. Klarer Sieger: Die Low Carb-Diät, die auf die Reduktion von Kohlenhydraten setzt. Doch es gibt einen Haken...
Low Carb Ernährungsplan
Sind Kohlenhydrate für unseren Körper essenziell oder machen sie uns wohlmöglich dick und krank? Viele Menschen fürchten Letzteres und setzen auf einen Low Carb Ernährungsplan.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Aber "eine Handvoll Käse" sind doch niemals 150 Gramm!?! Vorausgesetzt man hat keine Bärentatzen!
 
Aber "ein Handvoll Käse" sind doch niemals 150 Gramm!?! Vorausgesetzt man hat keine Bärenpranken!
 
Ich habe nicht wirklich damit gerechnet, aber: Total lecker!!
 
Ausprobiert und bin super überrascht, wie lecker das war. Der Blumenkohl schmeckt ganz leicht raus, total angenehm - ansonsten schmeckt es erstaunlicherweise fast genau wie stinknormale Pizza.
 
gute Idee und das richtige Sommeressen

Seiten