Müsliriegel selber machen | EAT SMARTER
29
2
Drucken
2
Körnig mal anders: Müsliriegel selber machenDurchschnittliche Bewertung: 41529

Do it Yourself

Körnig mal anders: Müsliriegel selber machen

Körnig mal anders: Müsliriegel selber machen Körnig mal anders: Müsliriegel selber machen

Müsliriegel passen in jede Tasche und liefern, Dank der unterschiedlichsten Inhaltsstoffe, schnelle Energie auf gesunde Art und Weise. Das macht sie zu einer geeigneten Zwischenmahlzeit für unterwegs. Leider findet man in Fertigriegeln immer wieder zusätzlich raffinierte Zucker oder unnötige Fette. Wer also selbst entscheiden möchte, was in seinem Müsliriegel stecken soll, kann den Riegel auch ganz einfach selber machen. EAT SMARTER zeigt Ihnen, wie es geht.

Müsliriegel selber machen – Was steckt drin?

Grundlage des Müsliriegels bilden hauptsächlich Getreideerzeugnisse, wie Haferflocken, Gerste oder Weizen. Diese Basis lässt sich mit den unterschiedlichsten Zutaten variieren. So findet man mittlerweile im Supermarkt verschiedene Geschmacksrichtungen – ob fruchtig oder schokoladig oder sogar salzig – die Industrie ist experimentierfreudig. Müsliriegel liefern eine relativ hohe Ration an Ballaststoffen, was sie generell zu einer gesünderen Alternative zum klassischen Naschen macht. Leider steckt jedoch in den meisten Riegeln aus dem Supermarkt ein hoher Zuckeranteil, der für viele Verbraucher auf den ersten Blick unentdeckt bleibt. Viele Konsumenten denken folglich sich mit dem Verzehr etwas Gutes zu tun. Wer daher genau wissen will, was drin steckt, bekommt von uns Inspiration, wie man gesunde Müsliriegel selber machen kann.

 

Müsliriegel selber machen – Nüsse und Obst für die Gesundheit

Trockenobst und Nüsse sind nicht nur beliebte, sondern auch gesunde Produkte für Müsliriegel. Der fruchteigene Zucker im Trockenobst gelangt langsamer ins Blut als der Zucker aus anderen Süßigkeiten, wodurch wir länger satt bleiben. Trockenfrüchte, aber auch Nüsse, wie beispielsweise die Haselnuss, enthalten außerdem viele Ballaststoffe, die unter anderem zu einer guten Darmfunktion beitragen. Neben diesen Bestandteilen enhält die Haselnuss auch noch jede Menge Vitamin E, dieses fettlösliche Vitamin hat eine antioxidative Wirkung. Und auch das sogenannte Lecithin, was die Gehirntätigkeit anregt, hat einen positiven Nutzen. Müsliriegel mit Mandeln sind ebenfalls gesund. Inhaltsstoffe der Mandel können schlechte Blutfette reduzieren und Herz-Entzündungen vorbeugen. Außerdem liefern Mandeln viel Eiweiß und Calcium. Wer Müsliriegel selber machen möchte, kann sich somit all die guten Eigenschaften dieser Inhaltsstoffe zunutze machen.

 

Müsliriegel selber machen – unsere Art:

Die Zutaten:

Für 1 Blech (ca. 20 x 20 cm) Müsliriegel brauchen Sie:

  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 2 EL Butter ( ca. 30 g )
  • 50 flüssiger Honig
  • 4 EL Vollrohrzucker ( ca. 80 g )
  • ½ Bio-Orange
  • 100 g Dinkelflocken
  • 50 g Kokosraspeln
  • 4 EL gehackte Mandeln ( ca. 40 g )

 

Die Zubereitung:

Zuallererst die Aprikosen würfeln. Danach geben Sie Butter, Honig und Zucker in einen kleinen Topf und kochen es auf. Spülen sie die halbe Orange heiß ab und reiben Sie diese trocken. 1 TL der Schale müssen Sie abreiben und die Orange daraufhin auspressen. Verrühren Sie den Saft mit der Schale und diese Masse anschließend mit den Dinkelflocken, Kokosraspeln, Mandeln und den gewürfelten Aprikosen. Anschließend die süße Butter hinzugeben und alles gründlich vermengen. Nun die Masse mit einem feuchten Gummispachtel 1–1,5 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Im vorgeheizten Ofen werden die „Do it yourself“-Müsliriegel nun bei 150 °C ( Umluft: 130 °C ; Gas: Stufe 1-2 ) auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten gebacken. Lassen Sie die Platte ganz auskühlen und schneiden Sie es erst dann in Riegel. Packen Sie Ihre Riegel jetzt nur noch in eine luftdichte Dose an einen kühlen Ort. Darin halten sie sich mindestens zwei Wochen, wenn sie nicht davor schon längst vernascht sind.

Das Rezept für den Aprikosen-Kokos-Riegel zum Nachlesen, sowie leckere weitere Ideen zum Backen von Müsliriegeln finden Sie bei EAT SMARTER!

(clap, sit)

Ähnliche Artikel
Apfelchips selber machen
09.10.2016
Für einen gesunden und fruchtigen Knabberspaß!
Limonade selber machen
Ob mit Orangen, Grapefruit oder mit Zitronen: Limonaden sind eine tolle Erfrischung. EAT SMARTER zeigt Ihnen, wie Sie Limonade selber machen können.
Angel Food Cake selber machen
28.08.2016
So gelingt das fluffige Kuchenglück!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Für alle Ernährungsbewussten: ich habe die Anteile an Kohlenhydraten, Eiweisen und Fetten ausgerechnet: Gesamtmasse 350g, davon 238g KH (68%), 28g E (8%) und 84g F (24%). Ob diese Müsliriegel demzufolge zu einer gesunden Ernährung beitragen, sollte jeder für sich selbst entscheiden.
 
Hallo! Danke erst einmal für das tolle Rezept, geschmacklich sind die Riegel 1a. Allerdings ist mir die Masse nach dem Backen und Schneiden auseinandergebröckelt. Woran könnte das gelegen haben? Lg Tom