Joghurt | EAT SMARTER
2
1
Drucken
1
JoghurtDurchschnittliche Bewertung: 4.5152

Joghurt

ein Becher Joghurt ein Becher Joghurt

Alles was Sie über Joghurt wissen sollten. Hier klicken!

Kaum eine Warengruppe ist bei Gesundheitsbewussten so beliebt wie Joghurt, Dickmilch und Kefir, die Spezialitäten aus gesäuerter Milch. Ihr größter gemeinsamer Vorzug ist wohl, dass sie auch von Menschen konsumiert werden, die nie ein Glas Milch trinken würden. Im Prinzip liefern Sauermilchprodukte dieselben guten Dinge wie Frischmilch: hochwertiges Eiweiß, je nach Fettgehalt eine mehr oder weniger große Portion der Vitamine A und D, außerdem viel Calcium und Magnesium. Im Gegensatz zur Trinkmilch kommen Unverträglichkeiten und Verdauungsprobleme bei Sauermilchprodukten nur selten vor. Im Gegenteil, die Milchsäure trägt zum reibungslosen Funktionieren des Darms bei und sorgt für eine gesunde Darmflora, indem sie im Verdauungskanal ein saures Milieu schafft und unliebsame Mikroben verdrängt.

Hersteller von Joghurt und Milchdrinks werben mit den gesundheitsfördernden Wirkungen spezieller Bakterienkulturen, den sogenannten Probiotics. Der Vorteil der zugesetzten Bakterien: Sie überstehen die Reise durch das menschliche Verdauungssystem bis zum Dickdarm zu einem großen Teil unbeschädigt; einige Stämme können sich dort sogar für kurze Zeit ansiedeln. Von einzelnen Bakterienstämmen versprechen sich Wissenschaftler weitere Gesundheitsvorteile, allerdings besteht noch großer Forschungsbedarf.

Joghurt: Gut zu wissen

Mit steigender Beliebtheit hat sich auch eine Reihe von Produkten in den Kühlregalen breitgemacht, auf die die oben aufgezählten Vorteile kaum noch zutreffen. Sie enthalten zuckersüße Fruchtmischungen, Stärke und Fett, haben also etwa den Nährwert eines Puddings und sind ziemliche Kalorienbomben. Die günstigen Wirkungen auf den Darm treten bei einer solchen veränderten Zusammensetzung in den Hintergrund. Und weil diese Sauermilchprodukte überwiegend als Zwischenmahlzeiten gegessen werden, verdrängen sie ballaststoffreiche und damit wichtige Lebensmittel vom Speisezettel.

EAT SMARTER Empfehlung:

Für Kinder Naturjoghurt kaufen und mit frischen Früchten, wenig Zucker, Honig oder Süßstoff und am besten noch mit Getreideflocken mischen. So behalten Sie den Überblick, wie gehaltvoll die Sache ist und vermeiden die oben aufgezählten Nachteile. 

Rezepte mit Joghurt:

Rezepte mit Joghurt finden Sie natürlich auch hier bei EAT SMARTER!

Ähnliche Artikel
Warenkunde Milch
Alles was Sie über Milch wissen sollten. Hier klicken!
Alles was Sie über Quark wissen sollten. Hier klicken!
Alles was Sie über Schlagsahne wissen sollten. Hier klicken!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ich würde gern Joghurt gerne selbst herstellen. Habe dazu schon einige Zutaten vom Spinnrad. Wie LaBiDa/Gummar HT und Magermilchpulver. Nur die Zubereitung mit frischer Milch(bis 70° erhitzt) vom Bauern ist noch nicht zufriedenstellend. Muss ich da umbedingt H-Milch nehmen ?