Machen Karotten braun? | EAT SMARTER
24
5
Drucken
5
Machen Karotten braun?Durchschnittliche Bewertung: 3.21524

Wissen

Machen Karotten braun?

Machen Karotten braun? Machen Karotten braun?

Möhren enthalten den Naturfarbstoff Beta-Carotin, der ihnen ihre orange Farbe gibt. Da liegt der Gedanke nahe, dass es beim Menschen ähnlich funktioniert: Was die Möhre färbt, färbt auch die Haut. Aber stimmt das wirklich? Machen Karotten braun? Und wenn ja – wie viele muss man essen?

Eine leichte und natürliche Bräune ganz ohne Sonne, Sonnenstudio oder Selbstbräunungs-Creme – das versprechen sich viele Menschen von Karotten. Als natürlicher Bräunungsbeschleuniger soll das Gemüse die Haut gewissermaßen von innen färben und so für einen sommerlichen Hautton sorgen. Und tatsächlich ist Beta-Carotin ein natürlicher Hautbräuner. Aber stimmt es wirklich: Machen Karotten braun?

Machen Karotten braun – Mythos oder Wirklichkeit?

Viele Eltern kennen das Phänomen von ihren Babys: Wenn die Kleinen viel Karottenbrei essen oder Möhrensaft trinken, bekommen sie schnell einen bronzefarbenen Teint. Das Prinzip ist bei Erwachsenen gleich. Dennoch machen Möhren die Großen nicht braun – denn dafür wären ganz andere Mengen nötig.

Machen Karotten braun? Dafür wären viele Möhren nötig

Fakt ist: Um einen sichtbaren Effekt zu erzielen, müsste ein Erwachsener über längere Zeit täglich zwischen drei und fünf Kilo Möhren knabbern. Als Rohkost, gekocht oder als Saft – ein Kilo Karotten enthält etwa 70 Milligramm Beta-Carotin. Allerdings nimmt der Körper nur einen Bruchteil davon auf, so dass der vegetarische Selbstbräuner nur für hartgesottene Karotten-Fans zu empfehlen ist. Zudem wird durch das Carotin auch kein wirksamer Sonnenschutz aufgebaut. Machen Karotten braun? Diese Frage kann man also getrost mit "nein" beantworten.

Jenseits ihres kosmetischen Könnens enthalten Karotten allerdings viele gesunde Mineral- und Ballaststoffe, die auf ganz unterschiedliche Art zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen können. Deshalb sollte das Gemüse regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Unsere Rezept-Ideen: Möhrencremesuppe mit Mandelblättechen, Möhrenstrudel mit Zimt und getrockneten Feigen und der Möhren-Drink mit Petersilie und Zitrone!

Ähnliche Artikel
Möhren
Möhren können wunderbar als Snack zwischendurch geknabbert werden. Hier
Orangensaft und Orangen
Worauf Sie beim Saftkauf achten sollten
Fast Food ist eine Kalorienbombe. Wegen mangelnder Kennzeichnung hat man oft keine Ahnung, wie viele Kalorien man tatsächlich zu sich nimmt. Dabei ist Burger nicht gleich Burger - die Kalorienzahlen können extrem unterschiedlich sein. Wer sich auskennt, kann die schlimmsten Fett-Fallen ganz einfach vermeiden.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Braun nicht aber orange, Handflächen und Nase glühen dann, spreche aus Erfahrung
 
Woow !! ;)
 
@heike Wo steht das? Habe lange Zeit jeden tag 0,33 Liter K.saft getrunken.Da ist jedenfalls nichts passiert-bin auch nicht braun geworden(bin sehr weiss).
 
Wer täglich einen Liter Karottensaft trinkt hat nach einem Jahr einen Leberschaden als hätte er jeden Tag einen Liter Wodka getrunken
 
Hallo Heike, wie kommst du denn auf deine Aussage, dass man nach einem Jahr einen Leberschaden hätte?