One-Pot-Pasta - Kennen Sie schon? | EAT SMARTER
192
25
Drucken
Kennen Sie schon One-Pot-Pasta?Durchschnittliche Bewertung: 4.415192

Neuer Koch-Trend

Kennen Sie schon One-Pot-Pasta?

One-Pot-Pasta

Einfacher geht es nicht: Alle Zutaten gleichzeitig in einen Topf geben, zehn Minuten kochen und fertig ist das Gericht! Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ist es aber nicht! Das Phänomen nennt sich One-Pot-Pasta und ist in den USA ein großer Hit. EAT SMARTER sagt Ihnen, was Sie beim Kochen der praktischen Pasta beachten müssen und verrät außerdem zwei geniale Rezepte.

Ob die amerikanische Fernsehköchin und „Über“-Hausfrau Martha Stewart wusste, dass sie einen neuen Trend gestartet hat, als sie das Rezept für ihre „One-Pan-Pasta“ veröffentlichte? Fakt ist: Viele begeisterte Fans haben es nachgekocht – von Hausfrauen bis zu angesagten Foodbloggern. Mittlerweile gibt es nicht nur die eine One-Pot-Pasta, sondern viele abgewandelte Versionen und auch ganz neu entwickelte Gerichte. Das Prinzip ist immer gleich: Die Zutaten werden vorher gegebenenfalls kleingeschnitten (zum Beispiel Gemüse) und dann alle zusammen in einem einzigen Topf gekocht. Sehr praktisch!

Und das funktioniert wirklich. Man muss weder Zwiebeln vorher anschwitzen, noch härteres Gemüse vorkochen. Bei der Wassermenge ist jedoch etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Nutzt man zu viel, wird die Pasta schnell matschig. Besser: weniger Wasser nehmen und zur Not etwas nachgießen. Auch die Garzeit ist nicht immer gleich. Dünne Nudeln brauchen weniger Wasser und sind schneller gar.

Und damit Sie die One-Pot-Pasta auch mal ausprobieren können, zeigen wir Ihnen zwei Rezepte. Lassen Sie sich es schmecken!

Rezept 1: One-Pot-Pasta mit Tomaten und Basilikum (nach Martha Stewart)

Zutaten:

  • 500 g Cherrytomaten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Spaghetti
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 EL Olivenöl
  • 1200 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • Parmesan

Zubereitung:

One-Pot-Pasta Tomate Zutaten1. Die Cherrytomaten halbieren oder gegebenenfalls vierteln. Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln.

2. Die Spaghetti mit den Cherrytomaten, der Zwiebel, dem Knoblauch, dem Basilikum und dem Öl in einen großen Topf geben. Das Wasser hinzugießen. Mit Salz, Pfeffer und Chili je nach Belieben würzen.

3. Das Wasser zum Kochen bringen und etwa 7 bis 8 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit die Zutaten nicht am Topfboden kleben bleiben.

4. Die Pasta auf Tellern anrichten und etwas Parmesan darüber streuen.

One-Pot-Pasta Tomate

Rezept 2: One-Pot-Pasta mit Champignons, Zucchini und Erbsen

Zutaten:

  • 500 g Champignons
  • 2 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Thymian
  • 500 g Linguine
  • 150 g Erbsen (tiefgefroren)
  • 1125 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Crème Fraîche
  • Parmesan, nach Belieben

Zubereitung:

One-Pot-Pasta Pilze Zutaten1. Die Champignons in Scheiben schneiden. Die Zucchini längs vierteln und dann in Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Die Thymianblätter abstreifen.

2. Die Linguine mit den Champignons, den Zucchini, den Erbsen, dem Knoblauch und dem Thymian in einen großen Topf geben. Das Wasser hinzugießen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Das Wasser zum Kochen bringen und etwa 8 bis 10 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit die Zutaten nicht am Topfboden kleben bleiben.

4. Parmesan und Crème Fraîche dazugeben und die Pasta auf Tellern anrichten.

One-Pot-Pasta Pilze

(bor)

Ähnliche Artikel
Macht grüner Tee schön?
Grüner Tee ist gesund. Erfahren Sie hier, ob grüner Tee auch schön macht.
Pfannen Pasta Hilcona
Kennen Sie schon die frische Pfannen Pasta von HILCONA?
Sushi-Burger
Alles über den Food-Trend 2016, jetzt lesen!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Für wieviel Personen ist dieses Rezept gedacht? Gruß K.N.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Das Rezept ist für 4 Personen ausgelegt.
 
Ich finde, das klingt sehr gut. Ich habe allerdings eine Frage: Muss ich die Nudeln nach dem Kochen abgießen oder bleibt das Wasser dabei oder verkocht? Falls ich abgieße gehn doch die ganzen guten Stoffe verloren, oder?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Die Flüssigkeit verkocht bzw. wird von den Nudeln aufgenommen! Grüße von EAT SMARTER
 
Die Rezepte klingen echt gut. Wird die ganze Flüssigkeit denn aufgesogen bzw. wird sie verkocht? Kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Danke für Information. Karin N.

Seiten