Was essen Vegetarier? | EAT SMARTER
58
18
Drucken
18
Was essen Vegetarier?Durchschnittliche Bewertung: 4.31558

Serie: Die andere Ess-Klasse

Was essen Vegetarier?

Wie ernähren sich Vegetarier? Wie ernähren sich Vegetarier?

Sechs bis acht Prozent der Deutschen machen bei ihrer Ernährung Ausnahmen: Sie verzichten auf Fleisch, essen nichts Gekochtes oder nur das, was ihnen die Natur freiwillig gibt. Wir wollten wissen: Wie ernähren sich Vegetarier, Veganer, Frutarier oder Rohköstler wirklich? Im ersten Teil unserer Serie stellt EAT SMARTER den Vegetarier vor.

Wer ist eigentlich heute Vegetarier?

"Vegetarier futtern den Tieren doch ihr Essen weg!" Die Vorstellung vom Vegetarier als einem blassen, blutleeren, ewig schlecht gelaunten Fleischverächter ist noch gar nicht so alt. Doch gerade in den letzten Jahren ist sie ins Wanken geraten. Nach Angaben des Deutschen Vegetarierbundes verzichten in Deutschland mittlerweile schon sechs Millionen Menschen auf Fleisch. Sie sind jung, urban und gebildet: Laut einer Studie der Universität Jena haben 30 Prozent einen Hochschulabschluss, fast jeder Fünfte studiert derzeit, 16 Prozent haben einen Realschulabschluss und 2,5 Prozent sind Hauptschüler. Die meisten Vegetarier leben in Großstädten und sind zwischen 20 und 28 Jahre alt.

Wie ernähren sich Vegetarier?

Eine von ihnen ist die Studentin Debbie Wieber (25) aus Köln. Seit fünf Jahren isst sie nichts mehr, was von toten Tieren stammt. Würstchen, Fischstäbchen oder Chickenwings gehören für sie seitdem zur Vergangenheit. Neben Fleisch und Fisch verzichten Vegetarier ebenfalls auf Schmalz oder Gelatine. Denn auch diese Produkte stammen von Tieren. Einzige Ausnahme sind Medikamente, für deren Herstellung auch Gelatine nötig ist.

Ernähren sich Vegetarier unterschiedlich?

Debbie Wieber (Foto) verzichtet auf Fleisch, Eier und Milchprodukte sind für sie aber erlaubt. Sie ist eine typische Lacto-Ovo-Vegetarierin. Doch einige ernähren sich strenger: Lacto-Vegetarier essen zwar Milchprodukte, aber keine Eier. Ovo-Vegetarier dagegen essen Eier, aber keine Milchprodukte.
 

Warum verzichten Vegetarier auf Fleisch?

Die Gründe für den Fleischverzicht kennen mittlerweile auch Steak-Fans: Rinder, die bis zum Transport ins Schlachthaus nie das Tageslicht 
sehen, Hähnchen, die an 20 ihrer 32 Lebenstage Antibiotika bekommen, Schweine, die während der Schlachtung noch bei Bewusstsein sind. Viele Vegetarier wollen das nicht länger unterstützen.

So war es auch bei Debbie Wieber. Sie war 20, als sie darüber grübelte, ob man Tiere wirklich essen darf. Eines Abends schaute sie den Dokumentarfilm "Earthlings". Sie sah, wie Menschen Tiere misshandelten, kämpfte mit den Tränen, schaltete den Fernseher ab und aß kein Fleisch mehr. "Ich wollte nicht mehr, dass Tiere für mein Essen getötet werden."

Neben ethischen Gründen geben viele Vegetarier auch ökologische an. Schließlich verursacht die Viehwirtschaft nach Angaben der Welternährungsorganisation FAO 18 Prozent der Treibhausgase. Und 30 Prozent der eisfreien Erdoberfläche werden für die Tierhaltung eingesetzt.
 

Leben Vegetarier gesünder?

Der Fleischverzicht hat auch gesundheitliche Vorteile: Rotes Fleisch steht im Verdacht, das Risiko für Diabetes, Gicht, Arteriosklerose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs zu erhöhen. Fleischesser halten dagegen: Steaks liefern Proteine, das blutbildende Vitamin B12 sowie Eisen und Zink.

Doch auch Vegetarier können sich gut damit versorgen. "Mittlerweile weiß man, dass es auch ohne Fleisch geht", sagt Ernährungsexpertin Prof. Ursel Wahrburg aus Münster. Eier und Milchprodukte liefern dem Vegetarier Zink und Proteine, Erbsen versorgen den Körper mit Eisen und Vitamin B12 können Vegetarier zum Beispiel über angereicherte Lebensmittel wie Frühstücksflocken aufnehmen.

Auch Prof. Claus Leitzmann, langjähriger Leiter des Gießener Instituts für Ernährungsforschung und selbst seit 30 Jahren Vegetarier, kann sich noch gut an die Witze über den blassen Vegetarier erinnern. „Aber wir Vegetarier wurden nicht blass“, lacht Leitzmann, stattdessen zeigte sich: Vegetarier sind seltener von den ernährungsbedingten Krankheiten betroffen. Allerdings empfiehlt Leitzmann, als Vegetarier weiterhin Eier und Milchprodukte zu essen. Weitere Geschichten zum Thema Vegetarier: EAT SMARTER verrät, wie Sie in zehn Schritten Vegetarier werden, vegetarische Gerichte finden Sie hier. Warum Prof. Leitzmann den Vegetarier empfiehlt, lesen Sie im zweiten Teil. Nach dem Vegetarier stellen wir nun den Veganer vor.

Tipps, wie Sie Vegetarier werden, finden Sie hier bei EAT SMARTER.

(wil)

Ähnliche Artikel
Wie werde ich Vegetarier? Vegetarier leben offenbar gesünder – aber ist das Grund genug auf Fleisch und Fisch zu verzichten?
Vegane Ernährung
Veganer: Sie essen kein Fleisch, keine Eier und auch keine Milchprodukte. EAT SMARTER verrät, wie sich Veganer ernähren.
Folsäure
Laut einer Studie steigt bei einer folsäurearmen Ernährung die Anzahl an Spermien mit einem Chromosomendefekt. EAT SMARTER erklärt, was die Ergebnisse für Männer bedeuten.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Also ich bin jetzt 12 und ich hasse es wenn tiere für essen sterben müssen so ein schnitzel is ja schon ziemlich lecker aber es muss nicht sein dass dafür ein schwein stirbt das ist auch ein lebewesen so wie "du und ich" ich habe heute angefangen auf fleisch zu verzichten und versuche es durchzuhalten es fehlt mir bis jetzt noch icht da ch weis das ich den tieren "helfe" es ist doch ein anfang oder nicht ? Was sagt ihr dazu ??
 
Ich bin nun 13 Jahre alt und esse seit 9 Jahren kein Fleisch, Fisch, Süßmolkenpulver (wegen evtl. tierischem Lab) und Gelatine.. meine Oma nervt mich immer mit so Vitaminspritzen, aber man braucht die als Vegetarier nun wirklich nicht!
 
Ich bin mitlerweile 23 Jahre alt und esse seit 12jahren kein Fleisch Ei und Fisch mehr und es fehlt mir nicht
 
Woher weißt du das denn, dass dir nichts fehlt????
 
Das mit den wichtigen Vitaminen und Nährstoffen verstehe ich ja aber ist man wirklich Vegetarier wenn man sich z.b von Milch ernährt? Ich habe ein Informationsvideo gesehen wo gesagt wird das Milchkühe auch nach 4 1/2 Jahren geschlachtet werden weil sie nicht mehr genug Milch produzieren.Und ich mein wenn man nicht will das ein Tier für sein Essen und Trinken sterben soll dann sollte man auch die Finger von Milch lassen.

Seiten