Rote-Bete-Suppe mit Rindfleisch (Borschtsch) Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rote-Bete-Suppe mit Rindfleisch (Borschtsch)Durchschnittliche Bewertung: 4.11529

Rote-Bete-Suppe mit Rindfleisch (Borschtsch)

Rote-Bete-Suppe mit Rindfleisch (Borschtsch)
50 min.
Zubereitung
3 h. 50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Brühe
1 Zwiebel
150 g Knollensellerie
1 kg Suppenknochen
750 g Rindfleisch zum Kochen (z. B. Schulter)
1 TL Pfefferkörner
1 TL Wacholderbeere
1 Lorbeerblatt
Für die Einlage
200 g festkochende Kartoffeln
2 Möhren
500 g Rote Bete
150 g Weißkohl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Butter
2 EL Tomatenmark
2 EL Weinessig
1 Prise Zucker
2 EL saure Schlagsahne
Petersilie für die Garnitur
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Zwiebel schälen und halbieren. Den Sellerie schälen und in Stücke schneiden. Die Suppenknochen kalt abwaschen und zusammen mit dem Suppenfleisch, der Zwiebel und Sellerie, den Pfefferkörnern, Wacholder und Lorbeer mit ca. 1 ‚5 l Wasser bedeckt in einem Topf zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze etwa 2 Stunden leise weich simmern lassen. Nach Bedarf Wasser ergänzen.
2
Für die Einlage die Kartoffeln, die Möhren und die Rote Bete schälen und in mundgerechte Scheiben bzw. Stücke schneiden. Den Kohl waschen, putzen und Streifen schneiden.
3
Das Fleisch aus der Brühe nehmen. Die Brühe durch ein Sieb gießen. Etwa 1 l zurück in einen Topf gießen, salzen, pfeffern, aufkochen lassen, den Kohl und die Kartoffeln zugeben und etwa 15 Minuten leise köcheln.
4
Die Möhren mit der Roten Bete in heißer Butter kurz anschwitzen. Das Tomatenmark untermengen und mit etwas Brühe ablöschen. Den Essig, Zucker, Salz und Pfeffer zufügen und alles bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten leise köcheln lassen. Zur Suppe in den Topf geben und alles zusammen ca. 30 Minuten gar köcheln lassen. Nach Bedarf noch etwas Brühe ergänzen.
5
Das abgekühlte Fleisch in feine Streifen schneiden, in der Suppe heiß werden lassen und abgeschmeckt auf Schüsseln verteilen.
6
Mit saurer Sahne und Petersilie garniert servieren.