Lebensmittel ohne Zucker | EAT SMARTER
53
1
Drucken
1
Lebensmittel ohne Zucker: Nicht einfach zu finden, aber gesünderDurchschnittliche Bewertung: 3.71553

Diabetes

Lebensmittel ohne Zucker: Nicht einfach zu finden, aber gesünder

Lebensmittel ohne Zucker | © gcpics - Fotolia.com Lebensmittel ohne Zucker | © gcpics - Fotolia.com

Zucker ist für eine ganze Reihe von Zivilisationskrankheiten mitverantwortlich. Ein Leben ohne Zucker ist schwierig, bringt aber gesundheitliche Vorteile.

Gute Gründe, Zucker zu meiden

Vor allem der Zucker in Süßigkeiten, Limonaden und Energydrinks, in Suppen, Saucen und anderen Fertigprodukten ist dafür verantwortlich, dass immer mehr Deutsche fettleibig und zuckerkrank sind. Laut Statistik sind heute 44 % der Frauen und 60 % der Männer übergewichtig oder fettsüchtig und etwa 10 % aller Deutschen Typ-2-Diabetiker - jeder Zehnte also. Tendenz: steigend. Zuviel Zucker kann auch die Stimmung negativ beeinflussen (Aggressionen/Depressionen) und die Bildung von Karies begünstigen. Eine zunehmende Zahl von Medizinern und Ernährungswissenschaftlern hält deshalb Zucker für ähnlich gefährlich wie Heroin, Alkohol und Nikotin. Doch Zucker zu vermeiden ist problematisch: denn Lebensmittel ohne Zucker sind rar.

Geht’s auch ganz ohne Zucker?

Ein Streifzug durch den nächstgelegenen Supermarkt kann lehrreich sein. Zeigt sich da doch, dass außer unbehandeltem Fleisch, Fisch, Eiern, Käse und anderen unbehandelten Milchprodukten sowie puren Getreideprodukten wie Haferflocken kaum Lebensmittel ohne Zucker zu haben sind. Wer sich strikt nach der Atkins-Diät ernährt (zumindest am Anfang nichts außer Eiweiß und Fett), kann Zucker nahezu vollständig aus seinem Leben verbannen. 

Vorsicht vor verstecktem Zucker!

Wer glaubt, sich mit den morgendlichen Frühstücksflocken etwas Gutes zu tun, liegt leider meist voll daneben. Denn viele dieser als “gesund” verkauften Produkte enthalten locker 10 und mehr Prozent Zucker. Besser ist es da schon, sich die Zutaten einzeln zu kaufen und ohne Zuckerzugabe selbst anzumischen. Versteckter Zucker findet sich auch da, wo man ihn eher nicht vermuten würde, in Wurst und Würstchen. Vorsicht ist auch bei allen Fertiggerichten geboten, da ihnen oft erhebliche Mengen Zucker beigemischt werden, um sie schmackhafter zu machen. Wie Sie sehen, ist es nicht ganz einfach, Lebensmittel ohne Zucker zu sich zu nehmen. Wenn Sie sich zuckerarm ernähren wollen, sollten Sie bei Fertigprodukten also immer einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen und möglichst viel selbst und frisch zubereiten.
Leben ohne Zucker: So klappt die Umstellung
Ein Leben ohne Zucker - bzw. mit wenig Zucker - erfordert eine ganze Menge Durchhaltevermögen, da es am Anfang tatsächlich zu erheblichen Stimmungsschwankungen kommen kann. Die wichtigsten Tipps: Essen Sie mehrmals am Tag kleinere Mahlzeiten, ersetzen Sie Zucker, Honig & Co. durch Zuckeraustauschstoffe wie Xylose und Stevia, verzichten Sie am Anfang auf Kaffee, da dieser den Blutzuckerspiegel destabilisiert, essen Sie vitamin-C-reich, da das Vitamin den Blutzuckerspiegel senkt und ersetzen Sie den süßen Snack beim Nachmittagstief durch einen Apfel oder einen puren Joghurt mit Süßstoff.
Der in vielen Lebensmitteln und Getränken enthaltene Zucker hat zu einem Anstieg der Übergewichtigen und Diabeteskranken geführt. Mit Durchhaltevermögen und einer klugen Auswahl an Lebensmitteln lässt sich ein Leben ohne Zucker weitgehend verwirklichen.
 

Ähnliche Artikel
Die meisten Menschen, die an Diabetes leiden, haben den Diabetes Typ 2. Vor allem ältere und übergewichtige Menschen sind betroffen, merken aber lange nichts von der Stoffwechselkrankheit.
Der Ernährungsplan für Diabetiker unterscheidet sich nicht von dem für Gesunde. Diabetiker allerdings sollten sich strenger an die Grundregeln halten.
Warum entsteht Diabetes und wie ist er zu behandeln? Die Einteilung in Diabetes Typen gibt Auskunft.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Lebensmittel ohne Zucker/Glucose-Fructosezusatz gibt es so gut wie keine, ich leide an Fructoseintoleranz, kein Obst und ganz wenige Gemüsesorten - ich bin schockiert, wo überall Fructose-Glucosesirup zugestzt wird, oft zusätzlich zu Zucker und weiß nicht mehr was ich noch essen soll... Barbara Schmidt