Proats selber machen | EAT SMARTER
9
0
Drucken
0
Proats selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.8159

Proats selber machen

Nach Porridge und Overnight-Oats steht schon das nächste Powerfrühstück bei uns auf der Liste: Proats. Die schnelle Proteinmahlzeit am Morgen besteht aus den Hauptkomponenten Haferflocken und Quark. Verfeinert werden die Proats mit Lieblingsfrüchten und -nüssen als Topping. Proats selber machen ist super unkompliziert, lecker und macht lange satt!

Proats selber machen

Das sind Proats

Proats ähneln vom Prinzip her den bereits bekannten Overnight Oats. Getoppt wird diese Variante jedoch mit einer extra Portion Proteine, die als Quark daherkommt. Das eiweiß- und ballaststoffreiche Frühstück ist schnell selbst gemacht und das ideale Frühstück für Morgenmuffel, die in der Früh keine Zeit haben, lange Frühstücksvorbereitungen zu treffen und trotzdem ausgewogen und fit in den Tag starten möchten. Proats werden nämlich schon am Vortag zubereitet und über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

So lecker & gesund sind Proats

Wir haben das Trendfrühstück direkt in der EAT SMARTER-Redaktion getestet waren allesamt hellauf begeistert. Denn durch das Quark-Topping schmecken Proats um einiges cremiger, als der gewöhnliche Haferbrei. Zudem versorgt der hohe Proteinanteil den Körper mit hochwertigen Eiweißen, die lange satt machen und Heißhungerattacken vorbeugen – Letzteres gilt auch für die Haferflocken. Wertvolle Vitamine und Mineralstoffe bekommt der Körper außerdem dank der Toppings von Obst und Nüssen.

Proats selber machen

Die Zutaten für eine Portion

  • 5 EL Haferflocken
  • 100 ml Milch (auch Soja- oder Hafermilch ist geeignet)
  • 1/2 TL Zimt, Vanille oder Honig
  • 2 EL Quark
  • Obst und Nüsse nach Wahl

Die Zubereitung

  1. Die Haferflocken werden in einem Schraubglas mit der Milch und der gewünschten Geschmacksnote vermengt. Hier haben wir Zimt, Vanille und Honig ausprobiert. Auch Kardamom kam super an.
  2. Anschließend wird der Quark auf die Milchmasse gegeben. Achtung: Ein Verrühren ist nicht notwendig!
  3. Das Glas darf direkt verschlossen in den Kühlschrank wandern.
  4. Am nächsten Morgen werden die Proats einmal umgerührt und das gewünschte Obsttopping hinzugegeben.

Proats-Variationen mit Zimt, Vanille oder Honig

Unzählige Geschmacksrichtungen

Die Proats können mit vielen Variationen von Toppings verfeinert werden. Hier ein paar Beispiele unserer Lieblinge:

  • Zimt + Apfel + geröstete Nüsse
  • Vanille + Blaubeeren
  • Vanille + Pflaumen + Mandeln
  • Kardamom + Feigen und/oder Datteln
  • Honig + Banane
  • Kokos + Pfirsich

Noch ein altes Marmeladenglas zur Hand? Dann schnell ausprobieren und morgen früh genießen!

(aju)

 

Ähnliche Artikel
Ja, sie sind ein Cholesterinsenker – denn die löslichen Ballaststoffe des Hafers schöpfen auf natürliche Weise Cholesterin aus dem Körper ab. EAT SMARTER erklärt, was genau Haferflocken zu einem guten Cholesterinsenker macht.
Haferflocken, etwas Milch oder Wasser, frische Früchte und fertig ist das perfekte Frühstück. Denn Hafer schmeckt nicht nur gut und ist unglaublich vielseitig – das Getreide ist zudem sehr gesund.
Frozen Yogurt selber machen
Im Sommer ein echter Genuss: Wie wäre es, wenn Sie Frozen Yogurt selber machen? Wir haben die besten Tipps für Sie!
Schreiben Sie einen Kommentar