Geflügelleber Rezept | EAT SMARTER
6
Drucken
6
GeflügelleberDurchschnittliche Bewertung: 4.31531
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Geflügelleber

mit Kirschen, Schalotten und Balsamico

Rezept: Geflügelleber

Geflügelleber - Kirschen pikant – ein feiner Kontrapunkt zu zarter Leber

418
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (31 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
100 g frische oder tiefgefrorene Kirsche
50 g Schalotten
1 Stück Ingwerwurzel (ca. 20 g)
2 EL Öl
100 ml klassische Gemüsebrühe
1 EL flüssiger Honig
2 EL Balsamessig
300 g Geflügelleber
Salz
2 EL Mehl
1 TL Butter
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Teller, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Pfannenwender

Zubereitungsschritte

Geflügelleber: Zubereitungsschritt 1
1

Kirschen waschen, halbieren und entsteinen bzw. auftauen lassen.

Geflügelleber: Zubereitungsschritt 2
2

Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden.

Geflügelleber: Zubereitungsschritt 4
4

Die Hälfte des Öls in einem Topf erhitzen. Schalotten und Ingwer darin glasig andünsten.

Geflügelleber: Zubereitungsschritt 5
5

Brühe, Honig und Balsamessig einrühren, aufkochen und 1 Minute offen kochen lassen.

Geflügelleber: Zubereitungsschritt 6
6

Kirschen dazugeben, 1 weitere Minute kochen und dann warm halten.

Geflügelleber: Zubereitungsschritt 7
7

Geflügelleber waschen, trockentupfen, leicht salzen und im Mehl wenden.

Geflügelleber: Zubereitungsschritt 8
8

Restliches Öl zusammen mit der Butter in einer Pfanne erhitzen und die Geflügelleber darin unter Wenden 3-4 Minuten braten.

Geflügelleber: Zubereitungsschritt 9
9

Sauce dazugießen (ablöschen), mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Ich habe jetzt schon sehr viele Rezepte von Eatsmarter nachgekocht und sie waren jedesmal sehr gut. Nun zu diesem hier. Anstelle von Geflügelleber hatten wir Kaninchenleber. War auch sehr, sehr lecker. Ich hatte Dattelbalsam und habe nur 1 EL genommen. Wir fanden die Säure vollkommen ausreichend. Wenn ich im Winter (hoffentlich) Entenleber bekomme, werden wir es dann damit versuchen. Auf alle Fälle: Unbedingt nachkochen!!!