Überbackene Käsespätzle - smarter Rezept | EAT SMARTER
3
Drucken
Überbackene Käsespätzle – smarterDurchschnittliche Bewertung: 4.11523
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Überbackene Käsespätzle – smarter

mit Kräutern, Zwiebeln und Bergkäse

Rezept: Überbackene Käsespätzle – smarter

Überbackene Käsespätzle – smarter - Leicht und lecker: Käsespätzle ein Klassiker aus der süddeutschen Küche

653
Kalorien
40 min
Zubereitung
1 h
30 min
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
150 g feines Roggenmehl (vorzugsweise Vollkorn)
2 Eier
150 ml Milch (1,5 % Fett)
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
4 Zwiebeln (à 50 g)
1 EL Rapsöl
1 gehäufter EL Butter (20 g)
1 gehäufter EL Haselnusskerne (20 g)
3 Stiele Petersilie
2 Stiele Salbei
75 g Bergkäse (30 % Fett i. Tr.)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 großer Topf, 1 Pfanne, 1 Auflaufform, 1 Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Kastenreibe, 1 Sieb, 1 Schaumkelle, 1 Spätzlepresse

Zubereitungsschritte

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 1
1

Roggenmehl, Eier und Milch in einer Schüssel glattrühren. Salzen, pfeffern und nach Belieben Muskat dazureiben.

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 2
2

Mit einem Holzlöffel zu einem glatten, geschmeidigen Teig schlagen. Etwa 2-3 Minuten weiterschlagen, bis der Teig Blasen wirft, und anschließend 45-60 Minuten quellen lassen.

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 3
3

Inzwischen die Zwiebeln schälen und fein würfeln.

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 4
4

Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin unter Rühren goldbraun anbraten. Beiseitestellen.

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 5
5

Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 6
6

Petersilie und Salbei waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und grob hacken.

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 7
7

Den Käse auf einer Reibe raspeln.

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 8
8

Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Teig nochmals durchschlagen. Portionsweise durch eine Spätzlepresse (oder durch eine Kartoffelpresse) ins kochende Wasser drücken und 1-2 Minuten kochen.

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 9
9

Fertige Spätzle mit einer Schaumkelle herausnehmen, sofort unter kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Den Vorgang wiederholen, bis der Teig verbraucht ist.

Überbackene Käsespätzle – smarter: Zubereitungsschritt 10
10

Spätzle, Zwiebeln, Nüsse und Kräuter mischen. Salzen, pfeffern und die Hälfte des Käses unterheben. In eine Auflaufform geben und mit dem restlichen Käse bestreuen. Die Käsespätzle im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C, Gas: Stufe 2-3) 15 Minuten backen.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Für uns Schwaben ist es geschmacklich nicht zu vertreten, die Zwiebeln mit Rapsöl usw. anzubraten. Wir nehmen dafür Butterschmalz. Auch werden die Spätzle aus dem Kochwasser in eine Schüssel gegeben und dann wird gleich der Käse darübergestreut. So wird fortgefahren bis der Teig alle ist. Zum Schluss den restlichen Käse darauf und dann kommen die gebratenen Zwiebeln und in diesem Fall noch die Kräuter und Nüsse darauf.