Abnehmen – das funktioniert nur mit einem Turbo-Stoffwechsel | EAT SMARTER
113
4
Drucken
4
Prof. Dr. Froböse der Fitness-Doktor
Abnehmen – das funktioniert nur mit einem Turbo-StoffwechselDurchschnittliche Bewertung: 4.415113
12. April 2014

Abnehmen – das funktioniert nur mit einem Turbo-Stoffwechsel

Zünden Sie den Turbo-Stoffwechsel. © Dudarev Mikhail - Fotolia.com Zünden Sie den Turbo-Stoffwechsel. © Dudarev Mikhail - Fotolia.com

Ein funktionierender Stoffwechsel ist entscheidend, wenn man Pfunde verlieren oder aber sein Gewicht halten will. Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln verrät die besten Tricks für einen Turbo-Stoffwechsel.

Liebe EAT SMARTER-Leser, in meinem letzten Blog-Beitrag habe ich Ihnen die Möglichkeit gegeben, mithilfe eines Selbsttests herauszufinden, ob Ihr Stoffwechsel einwandfrei funktioniert. Denn Fakt ist: Wer seit Jahren mit überschüssigen Kilos kämpft und erfolglos eine Diät nach der anderen ausprobiert, hat meist ein Stoffwechsel-Problem, das den Gewichtsverlust nahezu unmöglich macht. Ich möchte Sie aus diesem Grund dazu ermutigen, Ihren Stoffwechsel zu einem Turbo-Stoffwechsel umzufunktionieren und dafür zu sorgen, dass der unliebsame Jo-Jo-Effekt künftig der Vergangenheit angehört.

Finger weg von Crash-Diäten

Wichtig ist in diesem Zusammenhang zunächst einmal, dass Sie verinnerlichen, dass eine Gewichtsreduktion mithilfe kalorienreduzierender Diäten grundlegend falsch und sogar kontraproduktiv ist. Wenn Sie abnehmen wollen, brauchen Sie keine Diät. Im Gegenteil: Sie müssen essen! Die meisten Diäten basieren auf einem kalorischen Defizit, dass heißt, dem Körper wird weniger Energie zugeführt, als er normalerweise benötigt, um einwandfrei funktionieren zu können (Grundumsatz). Das Problem: In diesem Fall wirtschaften Sie Ihren Stoffwechsel komplett herunter, Ihr Organismus ist in Alarmbereitschaft und stellt den Körper auf Energiesparen ein. Doch genau dies wollen wir verhindern! Denn essen Sie nach der Diät erst einmal wieder normal, arbeitet Ihr Stoffwechsel weiterhin auf Sparflamme und Sie nehmen automatisch wieder zu und wiegen am Ende häufig mehr als vor der Diät. Es bleibt also festzuhalten: Hungern lohnt nicht! Wenn Sie wirklich nachhaltig abnehmen und Ihr Gewicht halten möchten, müssen Sie für einen funktionierenden Stoffwechsel sorgen, der genügen Energie verbraucht. Das Motto heißt also: Kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel wieder an, bringen Sie ihn in Schwung – nur so rückt das Traumgewicht ins greifbare Nähe.

Der Grundumsatz ist entscheidend

Sie fragen sich jetzt sicher: Und wie schaffe ich es, den Stoffwechsel zum Laufen zu bringen? Das möchte ich Ihnen gerne verraten. Die Zauberformel lautet: Erhöhen Sie Ihren Grundumsatz! Gerade inaktive oder übergewichtige Menschen haben oft einen viel zu langsamen Grundumsatz. Nicht selten liegt er bei nur 1000 Kilokalorien, sodass sich ein maximaler Tagesbedarf von 1400 Kilokalorien ergibt. Normal wären – je nach Größe und Gewicht – ein Grundumsatz von durchschnittlich 1200 bis 1600 Kilokalorien und ein entsprechender Tagesbedarf von 1600 bis 2000 Kilokalorien. Ihre Zellen müssen also so umprogrammiert werden, dass sie wieder lernen, Energie zu verbrauchen. Der Organismus muss aktiviert und zu einer echten Verbrennungsmaschine gemacht werden. Und um das zu erreichen, ist es entscheidend, dass Sie Ihren Grundumsatz erhöhen – was nur mithilfe von genügend Sport und Bewegung und einer gesunden, ausgewogenen Ernährung funktioniert.

Bewegen Sie sich – nach dem Muster dieser Pyramide

Ohne ausreichende körperliche Aktivitäten kann der Stoffwechsel nie in den Turbogang schalten. Aus diesem Grund habe ich die sogenannte Bewegungspyramide entwickelt, die Ihnen dabei helfen soll, Ihre Muskeln zu aktivieren. Denn Muskeln sind das stoffwechselaktivste Organ unseres Körpers.

Froböse Bewegungspyramide

Um den Stoffwechsel anzukurbeln, empfehle ich Ihnen zunächst meinen Trainingsplan für Sport-Einsteiger sowie den Verzehr von Lebensmitteln, die den Stoffwechsel ankurbeln. Außerdem rate ich Ihnen: Lassen Sie beispielsweise in einem Sportinstitut Ihren Grundumsatz berechnen, besprechen Sie mit einem Experten, wie viele Kalorien Sie zu sich nehmen dürfen und wie Sie in Ihrem konkreten Fall Ihren Grundumsatz erhöhen können. Vermeiden Sie es fortan in jedem Fall zu hungern, und achten Sie auf eine gesunde, ausgewogene Kost mit viel Obst und Gemüse. Sicherlich: Der Stoffwechsel braucht seine Zeit, um wieder in die Gänge zu kommen. Setzen Sie sich also nicht zu sehr unter Druck und gedulden Sie sich. Mit der Zeit werden Sie merken, dass Ihre Zellen mehr Energie verbrennen. Und dann kommt auch der Tag, an dem Ihre Kilos nachhaltig schmelzen. Der Stoffwechselprozess ist unheimlich komplex. Ich hoffe dennoch, ich konnte Ihnen einen kleinen Eindruck davon vermitteln, warum ein funktionierender Stoffwechsel für unseren Organismus so wichtig ist. Die Details können Sie natürlich in meinem Buch „Das Turbo Stoffwechsel Prinzip“ nachlesen. Doch nun wünsche ich Ihnen erst einmal viel Kraft für die nächsten Wochen und Monate – und vor allem: viel Spaß und Freude an der Bewegung!

Protokoll: Janina Darm

Bewegungspyramide © GU

Ähnliche Artikel
Stoffwechsel-Test
Sie kämpfen seit Jahren mit Ihrem Gewicht, eine Diät jagt die andere, doch der Abnehmerfolg bleibt aus? Dann liegt dies höchstwahrscheinlich daran, dass Ihr Stoffwechsel auf Sparflamme fährt und die Gewichtsreduktion hemmt. Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln hat einen Test entwickelt, der einen Hinweis darauf gibt, ob Ihr Stoffwechsel tatsächlich Probleme bereitet. Beantworten Sie einfach die Selbsttest-Fragen – und seien Sie gespannt auf das Ergebnis.
Turbo-Stoffwechsel-Regeln 300x225
Prof. Ingo Froböse verrät, welche Turbo-Stoffwechsel-Regeln Sie beachten sollten.
Abnehmtipps Froböse
Gewicht zu verlieren, ist nicht einfach. Es erfordert Zeit, Ausdauer und Disziplin, betont Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln. Aber ein paar einfache Tricks machen den Kampf gegen die Pfunde spürbar leichter.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
ich bin über 70 Jahre, ernähre mich gesund und hatte bisher das Glück mich ausreichend bewegen zu können. Seid 3 Jahren habe ich ein großes Problem mit meinen Augen und kann nun nicht mehr im Sportstudio meine Übungen machen. Alternativ habe ich mir ein Fitness-Rad gekauft, das ich auch regelmäßig nutze, dazu noch Dehnübungen. Trotzdem geht mein Gewicht immer mehr in die Höhe, man mag schon garnichts mehr essen. Woran kann das liegen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Guten Tag Frau Hüsemann, das kann viele Gründe haben. Doch leider können wir dies aus der Entfernung schlecht beurteilen. Das sollten Sie mit einem Arzt vor Ort klären. Nur eins können wir Ihnen mit auf den Weg geben: Bitte hören Sie nicht auf zu essen. Denn auch wenn es paradox klingt, nur wer isst, kann auch abnehmen! Grüße von EAT SMARTER
 
...das Problem ist bloss, dass ich die empfohlenen seltenen sitzenden Tätigkeiten nicht umgehen kann, ich arbeite im Büro. Auch wenn ich da immer mal aufstehe, zu Kolleginnen gehe statt anzurufen etc..... - der größte Teil der Zeit ist eben PC-Arbeit. Und im Moment kann ich auch nicht viel gehen und nicht laufen (verletzungsbedingt).
 
Der Artikel ist gut. Auch ich versuche mal wieder mein Gewicht zu reduzieren. Da ich in einer Sportgruppe mitmache habe ich hoffentlich den Grundumsatz erhöht den Jojo-Effekt kenne ich zur genüge und möchte nicht nochmal zunehmen! Also Danke für den Artikel!