Ernährungsplan zum Abnehmen | EAT SMARTER
504
33
Drucken
33
Sophia Thiel
Der EAT SMARTER Ernährungsplan zum AbnehmenDurchschnittliche Bewertung: 3.615504

Der EAT SMARTER Ernährungsplan zum Abnehmen

Ernährungsplan zum Abnehmen Ernährungsplan zum Abnehmen

Sie wollen gesund und lecker essen, dabei aber das ein oder andere Kilo verlieren? Kein Problem, unser neuer EAT SMARTER Ernährungsplan zum Abnehmen hilft Ihnen dabei. Unsere Experten haben für Sie Rezepte für eine Woche zusammengestellt – ausgewogen, vitamin- und abwechslungsreich. So können Sie in 7 Tagen genussvoll bis zu 1 Kilo leichter werden.

Gesund Abnehmen und dabei lecker essen – das wünschen sich viele. Doch die meisten Diäten setzen auf schnellen Gewichtsverlust und vergessen dabei den Genuss. Langfristigen Erfolg bringt eine Ernährungsumstellung aber nur, wenn sie Ihnen auch schmeckt! Mit unserem EAT SMARTER Ernährungsplan zum Abnehmen versorgen Sie Ihren Körper mit hochwertigen Proteinen, ballaststoffreichen Kohlenhydraten, gesunden Fetten und lebenswichtigen Vitaminen. So verlieren Sie ganz ohne nerviges Hungern und gefährliche Mangelerscheinungen an Gewicht.

Ernährungsplan zum Abnehmen: Grundlagen der EAT SMARTER Woche

Gesunde ErnährungDas EAT SMARTER Programm basiert auf einer leicht kalorienreduzierten Mischkost, mit der man bis zu 1 Kilo pro Woche abnimmt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt 0,5 bis 1 Kilo in 2 Wochen zur gesunden Abnahme. Sollte also nicht jede Woche ein Kilo purzeln, sind Sie dennoch auf einem guten Weg – denken Sie lieber an den langfristigen Erfolg und halten Sie durch!

Der EAT SMARTER Ernährungsplan zum Abnehmen sieht für Männer etwa 2100 kcal und für Frauen ca. 1600 kcal pro Tag vor. Dabei sollten für Frauen etwa 400 kcal auf das Frühstück und je 450 kcal auf Mittagessen und Abendbrot fallen. Zusätzlich erlaubt sind zwei leichte Snacks á 150 kcal. Damit Männer auf ihre Kaloriensumme kommen, dürfen sie bis zu einem Drittel mehr der Portionen essen als Frauen (Frühstück: ca. 500 kcal, mittags und abends je 600 kcal und bei den Snacks je 200 kcal).

Ernährungsplan zum Abnehmen: ausreichend trinken!

Wasser trinkenDie wichtigste Basis ist das Trinken. Trinken wir zu wenig, fühlen wir uns schlapp und unkonzentriert. Außerdem sorgt das Trinken dafür, dass wir weniger Hunger verspüren, da der Magen bereits mit Flüssigkeit gefüllt ist. Mindestens 1,5 Liter empfiehlt die DGE pro Tag, besser sind bis zu 3 Liter. Der kalorienärmste Durstlöscher ist Wasser. Gut sind auch ungesüßte Tees , infused Water, Saftschorlen. Purer Saft hingegen enthält viel Zucker. Nur selten sollten Sie Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol trinken.

Ernährungsplan zum Abnehmen: Bewegung zählt

BewegungZusätzlich zum Ernährungsplan zum Abnehmen empfehlen unsere EAT SMARTER Experten pro Tag etwa eine halbe Stunde bis Stunde Bewegung. Dazu zählen auch flotte Spaziergänge oder den Arbeitsweg mit dem Rad zurückzulegen. Wer mehr Sport machen möchte, kann das gerne tun. Gut geeignet für Sport-Einsteiger sind Joggen, Schwimmen oder Radfahren sowie moderater Kraftsport. Nach jedem Tag mit „richtigem“ Sport sollte ein Regenerationstag folgen.

Ernährungsplan zum Abnehmen – die Rezepte

Alle Rezepte im Ernährungsplan zum Abnehmen sind leicht zuzubereiten und können auch am Vortag vorgekocht werden. So nehmen Sie Ihr Essen ganz einfach am nächsten Tag mit ins Büro. Die Müslimischungen und Snacks (Müsliriegel, Muffins) können Sie für die gesamte Woche schon am Sonntag vorbereiten. Am Sonntag der EAT SMARTER Woche gibt es statt der zwei Snacks ein Stück Kuchen. Alle Kalorienangaben gelten pro Portion/Stück!

Das Rezept für die grünen Blattsalate von Freitag und Sonntag:

  • eine Hand voll frischer Blattsalate (etwa 50 g = 7kcal)
  • 1 Teelöffel Olivenöl (54 kcal)
  • 1 Teelöffel Essig (1,5 kcal)
  • Salz
  • Pfeffer

Öl und Essig mischen, unter Salat heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (= 62,5 kcal).


Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Die besten Tipps zum erfolgreichen Abnehmen: EAT SMARTER verrät, mit welchen acht Diät-Tricks sie richtig abnehmen.
Gute-Laune-Diäten
Sie wollen abnehmen, doch das verhagelt Ihnen die Laune? Kein Wunder, vor allem wenn Sie auf Kohlenhydrate verzichten. Aber es geht auch anders: EAT SMARTER präsentiert Tipps & Tricks einer der Gute-Laune-Diäten.
EAT SMARTER verrät die besten Tipps, wie auch Sie dauerhaft abnehmen können. Probieren Sie es aus.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Sehr schöne Rezepte, aber wenn ich täglich 5 solche Mahlzeiten kochen muss, habe ich keine Zeit mehr, das Geld für die Zutaten zu verdienen. Im Ernst, das ist unmöglich. Ich will hier gar nicht rum motzen, aber ich suche WIRKLICH nach einem Weg, mich dauerhaft gesund zu ernähren. Abnehmen steht gar nicht mal so sehr im Vordergrund, aber ich will nicht jeden Tag Dinkel-Crunchys und Müsli-Riegel selbst herstellen.
 
Wirklich gut geschrieben, ich denke jeder sollte sich generell über die richtige Strategie Gedanken machen, der erfolgreich abnehmen will. Genauso wie du es im Beitrag geschrieben hast sollte man auf ausreichend Bewegung und die richtige Ernährung achten. Es kommt auch noch auf die Motivation an, um dran zu bleiben.
 
verwendet in eurem Speiseplan die frische Yacon, um abzunehemen, denn sie sättigt und hat keine Stärke sondern Inulin das wir nichtverarbeiten können, ist auch für Diabetiker geeignet, weitere Infos im Link :
 
Hallo mein Name ist Michael Montero Garcia habe mir mal ihre Beispiel Ernährungsplan angeschaut bin Dachdecker habe nicht immer so zu frühstücken oder mittag zu essen wie sie es da Beschreiben
 
Abnehmen ist tatsächlich keine Frage des Willens. "Den Menschen wird vermittelt, abnehmen sei notwendig und ganz einfach. Aber der Körper hat dazu eine eigene Meinung. Ihm ist es völlig egal ist, was Sie denken. Er will ‚sein‘ Gewicht halten, boykottiert die Diät-Attacken und lässt nicht zu, dass wir unbegrenzt abnehmen"Wer abnehmen will, muss aber seine Ernährung nachhaltig und langfristig umstellen und anstrengenden Sport treiben - regelmäßig. "Vom Couch- auf den Jagdmodus umstellen" nennt Everke das. Er sagt aber auch: "Aus einem Bernhardiner lässt sich kein Windhund machen." Mir hat nur Piperine Forte Geholfen

Seiten