Ist Buchweizen glutenfrei? | EAT SMARTER
63
2
Drucken
2
Ist Buchweizen glutenfrei?Durchschnittliche Bewertung: 4.51563

Ist Buchweizen glutenfrei?

Ist Buchweizen glutenfrei? Ist Buchweizen glutenfrei?

Zöliakie, die Überempfindlichkeit gegen das Getreideeiweiß Gluten, ist meist angeboren und kaum heilbar. Doch es gibt Getreidearten, die kein Gluten enthalten. Dazu gehört auch Buchweizen.

Wer unter eine Gluten-Unverträglichkeit leidet, muss auf vieles verzichten. Das Eiweiß (auch Klebereiweiß genannt) steckt unter anderem in Roggen, Weizen, Gerste und Dinkel.

Doch es gibt Alternativen: Buchweizen enthält kein Gluten und ist trotzdem kerngesund. Es liefert wichtiges Eiweiß, Vitamine der B-Gruppe und Lecithin und ist besonders leicht verdaulich. Buchweizen ist als Grütze, ganzes Korn, als Flocken und als Mehl erhältlich. Übrigens: Auch Amaranth, Hirse und Quinoa enthalten kein Klebereiweiß und sind somit für eine glutenfreie Ernährung geeignet.

Ähnliche Artikel
Ist jeder Käse echt?
Stimmt es eigentlich, dass jeder Käse echt ist? EAT SMARTER klärt Sie darüber auf.
Ist Kaviar ungesund?
Stimmt es eigentlich, dass Kaviar ungesund ist? EAT SMARTER klärt darüber auf.
Ist Bierhefe gesund?
Stimmt es eigentlich, dass Bierhefe gesund ist? EAT SMARTER klärt auf.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ich habe Buchweizenmehl in mehreren Geschäften gesucht. Aber auf jeder der verschiedenen Packungen stand "kann Spuren von Gluten enthalten.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Freudenthaler, der Hinweis "kann Spuren von Gluten" enthalten ist fast immer eine Absicherung des Herstellers. Nach der Rezeptur ist das Produkt glutenfrei, dennoch kann eine Verunreinigung durch Gluten nicht ausgeschlossen werden. Im Zweifelsfall hilft Ihnen die Auflistung glutenfreier Lebensmittel der Deutschen Zöliakie Gesellschaft. Viele Grüße von EAT SMARTER