23
Kommentare (0) E-Mail Drucken
Thomas Martin 5 1 5 8

Thomas Martin

Sternekoch Thomas Martin verzaubert Hamburgs Hotelgäste Sternekoch Thomas Martin verzaubert Hamburgs Hotelgäste

Thomas Martin ist der beste Koch Hamburgs und bekochte schon Robert Redford auf seiner Hochzeitsreise. Im "Jacobs Restaurant" des Hotels Louis C. Jacob arbeitet er seit 1997 als Koch. Trotzdem wird der Küchenchef nie laut zu seinem 40-Mann starken Küchenteam, auch nicht in hektischen Zeiten.

Vom Gläserspüler in die Sterneküche

Thomas Martin zieht es schon früh an den Herd und vor allem nach Hamburg. Er wird 1966 in Mannheim geboren und arbeitet zunächst im Restaurant der Eltern, in dem er hauptsächlich die Gläser spült. 1983 kommt Thomas Martin in die Hansestadt, wo er seine Ausbildung im Anglo-German Club absolviert. Seine erste große Station nach der Ausbildung ist 1988 in der "Burg Windeck" von Peter Wehlauer. 1990 geht es weiter in Sternekoch Lothar Eiermanns Restaurant "Friedrichsruhe". Später sagt Thomas Martin, dieser Mann sei verantwortlich dafür, dass er die nötige Leidenschaft für seinen Beruf entwickelte: "Da habe ich begriffen, was Kochen bedeutet."

Vier "Köche-Oskars" für Thomas Martin

Bevor Thomas Martin sein eigenes Restaurant eröffnet, vertieft er seine Kochkünste bei den Sterneköchen Eckart Witzigmann und Dieter L. Kaufmann. 1997 übernimmt er die Position als Küchenchef im "Jacobs Restaurant" des Hotels Louis C. Jacob in Hamburg und verköstigt seine Gäste als eigener Herr des Hauses. Er wird früh mit einem Michelin-Stern und dem Titel "Koch des Jahres" 2002 vom Gault Millau gekürt. Zwischen 2004 und 2007 wird er außerdem vier Mal mit dem „Köche-Oskar“ Hamburgs prämiert. Mit seiner leichten und frischen Küche konnte sich Thomas Martin 2011 den lang ersehnten, zweiten Michelin-Stern erkochen.

Kochen ohne Schnickschnack

Die französische Küche ohne viel Schnickschnack, die Thomas Martin den Gästen seines Zwei-Sterne-Restaurants bietet, kommt an. Seine raffinierten und fantasievollen Kreationen sind zeitgemäß und modern. Bei den Zutaten legt Thomas Martin wert auf Leichtigkeit, Erdverbundenheit und Regionalität: "Aus regionalen Produkten beeindruckende und außergewöhnliche Gerichte zu kochen, das ist die zukünftige Sterne-Küche", findet er. Das gefällt auch den Prominenten. So stieg Robert Redford 2009 in dem Hotel des Küchenchefs ab und aß mit seiner frischgebackenen Ehefrau in der Küche von Thomas Martin.

Zuhause gibt es häufig vegetarisches Essen

In seiner Freizeit liest Thomas Martin gerne zur Entspannung Bücher, fährt mit dem Rad oder joggt. Zuhause steht hauptsächlich seine Frau am Herd: "Ich schneide, sie macht das Gericht fertig", verrät er. Daheim kämen auch häufig vegetarische Gerichte auf den Tisch. Bisher hat der sympathische Koch erst ein Buch veröffentlicht und hat auch keine Lust in Kochshows aufzutreten, trotzdem sagt er: "Herzlichen Dank allen Kochshows! Kochen ist in und damit werden auch die echten Köche noch beliebter."

Steckbrief:Thomas Martin

Geboren am: 16. Oktober 1966 in Mannheim
Familienstand: verheiratet
Kinder: einen Sohn
Sterne: 2 Michelin-Sterne (2000, 2011)
Restaurants: Jacobs Restaurant, Hotel Louis C. Jacob, Elbchaussee 401-403, 22609 Hamburg
Bücher: "Meine Jacobsleiter: Stufenweise in den kulinarischen Himmel mit dem Küchenchef des Hotel Louis C. Jacob" (2010)
TV-Shows: keine
Homepage: www.hotel-jacob.de
Ihre Meinung
Schreiben Sie einen Kommentar
Ähnliche Artikel