Bewertung: Kürbis-Mousse 4 1 5 14
Eatsmarter Exklusiv-Rezept

Rezept

Kürbis-Mousse

mit Kürbiskernkrokant

Rezept: Kürbis-Mousse
Kürbis-Mousse - Zartes und Hartes vereinen sich hier zu einer ganz besonderen Leckerei
  • Kalorien
    342
    pro Portion
  • Zubereitung
    1 Std. 30 Min. fertig in 6 Std. 40 Min.
  • Schwierigkeit
    anspruchsvoll
  • Bewertung
    (14 Bewertungen)
Warum gesund

Knabberei mit Fitnessfaktor: Kürbiskerne enthalten wertvolle Aminosäuren, ungesättigte Fettsäuren, Vitamine (besonders Vitamin E) und Spurenelemente wie Zink, Selen, Mangan und Kupfer. Dazu kommen noch Pflanzenstoffe, die entzündungshemmend wirken.

Noch smarter

Wer mag, kann aus dem noch warmen Karamell auch Figuren formen oder ausstechen, statt ihn in Stücke zu brechen.

Food-Check
Sehr gut Okay Vorsicht
Fett11 g 
gesättigte Fettsäuren4.6 g 
Eiweiß / Protein10 g 
Ballaststoffe3.5 g 
zugesetzter Zucker34 g 
Kalorien342  
Was hinter der EAT SMARTER!-Bewertung steckt
Nährwerte
Kcal342
Eiweiß/Protein/g10
Fett/g11
gesättigte Fettsäuren/g4.6
Kohlenhydrate/g46
zugesetzter Zucker/g34
Ballaststoffe/g3.5
BE4
Cholesterin/mg17
Harnsäure/mg11
Vitamin A/mg0.2
Vitamin D/μg0.2
Vitamin E/mg1.0
Vitamin B1/mg0.1
Vitamin B2/mg0.2
Niacin/mg3.4
Vitamin B₆/mg0.1
Folsäure/μg24
Pantothensäure/mg0.4
Biotin/μg5.3
Vitamin B12/μg0.1
Vitamin C/mg17
Kalium/mg484
Calcium/mg76
Magnesium/mg82
Eisen/mg2.6
Jod/μg7
Zink/mg1.1
Erläuterungen zu den EAT SMARTER Nährwertangaben

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 1 kleine Pfanne, 1 Backblech, 3 Schüsseln, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 feines Sieb, 1 Schneebesen, 1 Nudelholz, 1 Handmixer, 1 Stabmixer, 1 hohes Gefäß, 1 Backpapier, 1 Aluminiumfolie, 1 Kelle

Zubereitungsschritte

  • 1

    Kürbiskerne grob hacken.

  • 2

    In einer beschichteten Pfanne 100 g Zucker hellbraun karamellisieren. Kürbiskerne und 1 Prise Salz vorsichtig untermischen, dann die Masse zügig auf einem Stück Backpapier verteilen.

  • 3

    Mit einem zweiten Stück Backpapier bedecken, mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Backpapier abziehen, Karamell vollständig abkühlen lassen und in grobe Stücke brechen.

  • 4

    Kürbis schälen und entkernen. 275 g Kürbisfleisch abwiegen und in grobe Würfel schneiden. Vanilleschote aufschlitzen, mit einem spitzen Messer das Mark herausschaben.

  • 5

    Kürbis und Vanillemark in einer Schüssel mit Honig, Zimt und Sternanis vermengen. Alles auf ein großes Stück Alufolie geben.

  • 6

    Orange heiß abspülen, in Scheiben schneiden und auf dem Kürbis verteilen. Folie zu einem festen Paket verschließen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 45-50 Minuten backen.

  • 7

    Herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Orangenscheiben und Anis entfernen.

  • 8

    Kürbis mit dem entstandenen Saft in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer pürieren. Mit einer Kelle durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen.

  • 9

    Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

    Gelatine in Wasser einweichen
  • 10

    3 EL des Kürbispürees in einem kleinen Topf erhitzen. Vom Herd nehmen und die Gelatine unter Rühren darin auflösen. Unter das restliche Püree mischen und für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  • 11

    Minze waschen, trockenschütteln und Blättchen abzufen. Kochsahne steifschlagen und mit dem Likör bzw. dem Sirup mischen. Eier trennen (Eigelbe anderweitig verwenden) und die Eiweiße mit dem restlichen Zucker steifschlagen.

    Eiweiß mit Zucker steifschlagen Sahne halb steif oder steifschlagen
  • 12

    Sobald die Kürbis-Gelatine-Masse fest zu werden beginnt, erst die Sahne, dann den Eischnee unterheben. In eine Schüssel geben und für 3 Stunden kalt stellen. Aus der fertigen Mousse mit einem warmen Löffel Nocken abstechen. Mit Krokant, Beeren und Minze dekorativ auf Tellern anrichten.

Schritt für Schritt

  • Schritt 1 - Kürbis-Mousse

    Kürbiskerne grob hacken.

  • Schritt 2 - Kürbis-Mousse

    In einer beschichteten Pfanne 100 g Zucker hellbraun karamellisieren. Kürbiskerne und 1 Prise Salz vorsichtig untermischen, dann die Masse zügig auf einem Stück Backpapier verteilen.

  • Schritt 3 - Kürbis-Mousse

    Mit einem zweiten Stück Backpapier bedecken, mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Backpapier abziehen, Karamell vollständig abkühlen lassen und in grobe Stücke brechen.

  • Schritt 4 - Kürbis-Mousse

    Kürbis schälen und entkernen. 275 g Kürbisfleisch abwiegen und in grobe Würfel schneiden. Vanilleschote aufschlitzen, mit einem spitzen Messer das Mark herausschaben.

  • Schritt 5 - Kürbis-Mousse

    Kürbis und Vanillemark in einer Schüssel mit Honig, Zimt und Sternanis vermengen. Alles auf ein großes Stück Alufolie geben.

  • Schritt 6 - Kürbis-Mousse

    Orange heiß abspülen, in Scheiben schneiden und auf dem Kürbis verteilen. Folie zu einem festen Paket verschließen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 45-50 Minuten backen.

  • Schritt 7 - Kürbis-Mousse

    Herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Orangenscheiben und Anis entfernen.

  • Schritt 8 - Kürbis-Mousse

    Kürbis mit dem entstandenen Saft in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer pürieren. Mit einer Kelle durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen.

  • Schritt 9 - Kürbis-Mousse

    Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

  • Schritt 10 - Kürbis-Mousse

    3 EL des Kürbispürees in einem kleinen Topf erhitzen. Vom Herd nehmen und die Gelatine unter Rühren darin auflösen. Unter das restliche Püree mischen und für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  • Schritt 11 - Kürbis-Mousse

    Minze waschen, trockenschütteln und Blättchen abzufen. Kochsahne steifschlagen und mit dem Likör bzw. dem Sirup mischen. Eier trennen (Eigelbe anderweitig verwenden) und die Eiweiße mit dem restlichen Zucker steifschlagen.

  • Schritt 12 - Kürbis-Mousse

    Sobald die Kürbis-Gelatine-Masse fest zu werden beginnt, erst die Sahne, dann den Eischnee unterheben. In eine Schüssel geben und für 3 Stunden kalt stellen. Aus der fertigen Mousse mit einem warmen Löffel Nocken abstechen. Mit Krokant, Beeren und Minze dekorativ auf Tellern anrichten.

Ihre Meinung
Schreiben Sie einen Kommentar
Bisherige Kommentare
 
Hallo Zusammen, kann ich das Rezept auch mit einem Hokkaido-Kurbis zubereiten? EAT SMARTER sagt: Ja, kein Problem.
 
Geht mir ähnlich, ich war auch völlig baff, dass das so gut schmeckt. Hab meine Gäste raten lassen, aber keiner ist drauf gekommen, was es ist. Der Krokant dazu ist sehr lecker!
 
Wäre nie auf die Idee gekommen Kürbis für ein Dessert zu verwenden (ausser für den typisch Amerikanischen Pumpkin Pie-den ich schrecklich finde). Aber dieses Rezept ist toll, hiermit konnte ich auch anspruchsvolle Gäste beeindrucken.