Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Kürbis-, Safran- und HagebuttenplätzchenDurchschnittliche Bewertung: 4.8155
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen

aus einem Grundteig

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen - Fruchtig-würzige Vielfalt für den bunten Teller

152
kcal
Brennwert
1 Std. 30 min.
Zubereitung
3 h. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.8 (5 Bewertungen)

Zutaten

für 105 Stück (35 Stück je Sorte)
200 g Weizenmehl Type 1050
150 g Weizenmehl Type 405
Jetzt bei Amazon kaufen1 Msp. Weinstein-Backpulver
140 g Zucker
Salz
150 g Joghurtbutter
1 Ei
Jetzt bei Amazon kaufen!1 gehäufter EL Kürbiskerne (20 g)
1 Bio-Orange
Jetzt hier kaufen!½ Tütchen gemahlener Safran (0,05 g)
1 Bio-Zitrone
1 Beutel Hagebuttentee
Jetzt kaufen!60 g Puderzucker
1 EL Blütentee (Mischung aus ganzen Blüten; z.B. Ringelblume und Kornblume)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Küchenwaage, 1 Rührschüssel, 1 Holzlöffel, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 2 kleine Schüsseln, 1 Gabel, 1 Handmixer mit Knethaken und Rührquirlen, 1 Pfanne, 1 kleiner Teller, 1 Aluminiumfolie, 1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Kuchengitter, 1 großes Messer, 2 kleine Gefrierbeutel, 1 Küchenschere, 1 Rührbecher, 1 feine Reibe, 1 Zitronenpresse, 1 Teelöffel, 1 Mörser

Zubereitungsschritte

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 1
1

Für den Grundteig beide Mehlsorten, Backpulver, 120 g Zucker und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mischen. Joghurtbutter in kleinen Stücken dazugeben.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 2
2

Das Ei trennen, Eiweiß kühl stellen. Eigelb mit 6 EL kaltem Wasser verquirlen und in die Rührschüssel geben.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 3
3

Teigzutaten mit den Knethaken eines Handmixers zu einem glatten Teig verkneten. Teig in 3 gleich große Portionen teilen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 4
4

Für die Kürbisplätzchen die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auf einen kleinen Teller geben und abkühlen lassen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 5
5

Dann mit 1 Portion Grundteig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und mit leicht bemehlten Händen verkneten. Teig wie eine kleine Kastenform kneten: 3 cm hoch, 3 cm breit und 17 cm lang. In Alufolie wickeln und für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 6
6

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Teigstange in 3–4 mm dicke Scheiben schneiden und auf dem Blech verteilen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 7
7

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2–3) etwa 10 Minuten backen. Herausnehmen und die Kürbisplätzchen mit dem Backpapier auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 8
8

Für die Safranplätzchen die Orange heiß abwaschen, trockenreiben und 1/4 der Schale fein abreiben.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 9
9

Orangenschale und Safran mischen und auf der bemehlten Arbeitsfläche unter 1 Portion Grundteig kneten.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 10
10

Teig zu einer Rolle von 15 cm Länge formen, in Alufolie wickeln und für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 11
11

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Teigrolle in 3–4 mm dicke Scheiben schneiden und auf dem Blech verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2–3) etwa 8 Minuten backen. Anschließend Plätzchen mit dem Backpapier auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 12
12

Inzwischen das Eiweiß verquirlen, die Menge in etwa halbieren und mit 1 Prise Salz steifschlagen. (Restliches Eiweiß anderweitig verwenden.) Restlichen Zucker dazugeben und weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt. Eischnee in einen kleinen Gefrierbeutel füllen und 1 Ecke abschneiden.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 13
13

Mit dem Eischnee Sterne oder kleine Tupfen auf die Safranplätzchen spritzen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 14
14

Wieder in den Backofen schieben und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 100 °C (Umluft: 80 °C, Gas: Stufe 1) etwa 30 Minuten trocknen lassen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 15
15

Für die Hagebuttenplätzchen die Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und die Hälfte der Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und auspressen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 16
16

Den Inhalt des Teebeutels in einem Mörser fein zerstoßen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 17
17

Abgeriebene Zitronenschale und 1 TL Zitronensaft unterrühren und auf der bemehlten Arbeitsfläche unter 1 Portion Grundteig kneten.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 18
18

Den Teig zu einer Rolle von 15 cm Länge formen. In Alufolie wickeln und für mindestens 2 Stunden kalt stellen. Dann in 3–4 mm dicke Scheiben schneiden.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 19
19

Ein Backblech mit Backpapier belegen, Teigscheiben darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2–3) etwa 10 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kürbis-, Safran- und Hagebuttenplätzchen Zubereitung Schritt 20
20

1 EL Zitronensaft mit Puderzucker verrühren, in einen kleinen Gefrierbeutel füllen und 1 Ecke abschneiden. In die Mitte jedes Plätzchens 1 Tupfen Guss spritzen. Sofort einige Blüten daraufstreuen und leicht andrücken. Den Zuckerguss anschließend trocknen lassen.

Zusätzlicher Tipp

Die Teigrollen können gut einen Tag im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Die Hagebutten-Kekse letztes Jahr versucht und waren wirklich gut - mal etwas anderes vom Geschmack her, erfrischend fruchtig! Werde ich heuer wieder machen.