Thai-Putenspieße Rezept | EAT SMARTER
5
Drucken
5
Thai-PutenspießeDurchschnittliche Bewertung: 4.11529
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Thai-Putenspieße

mit Zwiebel-Erdnuss-Sauce

Rezept: Thai-Putenspieße

Thai-Putenspieße - Zarte Happen in sämiger Sauce: Fernöstliches auf dem heimischen Feuer

71
kcal
Brennwert
50 min.
Zubereitung
1 Std. 50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (29 Bewertungen)

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 20 Holzspieße, 1 große flache Auflaufform, 1 kleines Messer, 1 Zitronenpresse, 1 Schüssel, 1 Knoblauchpresse, 1 Esslöffel, 1 Messbecher, 1 kleiner Topf mit Deckel, 1 Kochlöffel, 1 Aluminiumschale, 1 Grillzange, 1 Pinsel

Zubereitungsschritte

Thai-Putenspieße: Zubereitungsschritt 1
1

Putenschnitzel abspülen, trockentupfen und jeweils der Länge nach in 5 Streifen schneiden.

Thai-Putenspieße: Zubereitungsschritt 2
2

Jeden Streifen wellenförmig auf 1 Holzspieß stecken. Die Spieße in eine große flache Auflaufform legen.

Thai-Putenspieße: Zubereitungsschritt 3
3

Limette halbieren und auspressen. 2 EL Saft in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse zum Limettensaft drücken.

Thai-Putenspieße: Zubereitungsschritt 4
4

Sojasauce und Sesamöl unterrühren. Putenspieße damit bestreichen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen (marinieren).

Thai-Putenspieße: Zubereitungsschritt 5
5

Inzwischen Zwiebeln schälen und würfeln. Zwiebelwürfel und Brühe in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten garen, bis die Zwiebeln fast zerfallen, ab und zu umrühren.

Thai-Putenspieße: Zubereitungsschritt 6
6

Erdnussbutter und Zucker unter die Zwiebelmasse rühren. Mit Salz, Chiliflocken und 1-2 EL Limettensaft abschmecken. Nach Belieben mit etwas Gemüsebrühe verdünnen und abkühlen lassen.

Thai-Putenspieße: Zubereitungsschritt 7
7

Putenspieße etwas abtropfen lassen, in eine große Aluschale geben und auf dem heißen Grill 8-10 Minuten grillen, dabei mehrmals wenden und mit etwas Marinade bestreichen. Mit der Erdnuss-Sauce servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Super leckere Sauce und auch die Marinade war mal was anderes! Werde ich auf jeden Fall wieder kochen :) ich hab's mit normalem sesamöl gemacht hat auch funktionniert, weiß nicht wo der Unterschied liegt :)