Werden unsere Kinder durch "Spongebob" dumm? | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Werden unsere Kinder durch "Spongebob" dumm?Durchschnittliche Bewertung: 1151

Werden unsere Kinder durch "Spongebob" dumm?

Werden unsere Kinder durch "SpongeBob" dumm? Werden unsere Kinder durch "SpongeBob" dumm?

Die Zeichentrickserie "SpongeBob" ist bei Kindern sehr beliebt. Doch laut einer neuen US-Studie kann die Sendung zu kurzzeitigen Aufmerksamkeits- und Lernproblemen führen. Bereits neun Minuten "SpongeBob" reichen.

Millionen Kinder verfolgen täglich die Abenteuer des Schwammkopfs SpongeBob in der Unterwasserwelt Bikini Bottom. Doch eine nun in der Zeitschrift "Pediatrics" erschienende Studie warnt Eltern davor, ihre Kinder diese Sendung zu lange sehen zu lassen. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass bereits neun Minuten "SpongeBob" bei Vierjährigen zu kurzzeitigen Aufmerksamkeits- und Lernproblemen führen kann.

SpongeBob kann dumm machen

60 Kinder mussten sich für die Studie entweder "SpongeBob" oder die etwas ruhigere Serie "Caillou" ansehen. Danach mussten sich die Kinder mehreren psychologischen Funktionstests unterziehen. Die "SpongeBob" –Kinder schnitten schlechter ab. Die Forscher schränkten ihre Untersuchungsergebnisse aber ein: Angesichts der kleinen Teilnehmerzahl müsse das Ergebnis mit Vorsicht interpretiert werden. (dapd) Auch interessant und sehr smart: Unsere Rezepte für Kinder!

Ähnliche Artikel
Macht Senf dumm?
Stimmt es eigentlich, dass Senf dumm machen kann? EAT SMARTER klärt auf.
Jedes Kind weiß: Spinat macht den Comic-Matrosen Popeye stark. Doch Essen Kinder dank Popeye auch mehr Spinat?
Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER, wie Ihre Kinder mehr Gemüse durch Sticker essen werden.
Schreiben Sie einen Kommentar