Ginkgo hält das Hirn nicht auf Trab | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Ginkgo hält das Hirn nicht auf TrabDurchschnittliche Bewertung: 5151

Ginkgo hält das Hirn nicht auf Trab

Wundermittel Ginko erhält eine Abfuhr Wundermittel Ginko erhält eine Abfuhr

Ginkgo kann Demenz nicht hemmen - das ist das enttäuschende Ergebnis der Studie der University of Pittsburgh aus dem Jahr 2010. EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie vor.

Klinische Langzeitstudie enttäuscht die Hoffnung vieler älterer Menschen

Eine große klinische Studie aus Amerika enttäuscht die Hoffnungen von Menschen, die annehmen, ihr Gehirn mit Ginkgo-Extrakten fit und aktiv zu halten. Die Grundaussage der Forscher: Ginkgo kann Demenz nicht hemmen. Dass gegen Vergesslichkeit ein Kraut gewachsen sein könnte, hoffen ältere Menschen seit jeher. Dem biologischen Sonderling "Ginkgo biloba" werden solche Fähigkeiten nachgesagt. Ginkgo-Extrakte , die eine gute Hirnleistung bis in hohe Alter versprechen, entwickelten sich darum, laut Autoren der Studie, zu den am häufigsten verkauften Pflanzenmitteln. Eine über mehrere Jahre angelegte klinische Studie erhärtet nun die Zweifel an deren Wirksamkeit.

Gingko als Therapie gegen Demenz ungeeignet

Die Ergebnisse im Detail: Mehr als 3.000 Probanden im Alter von 72 bis 96 Jahren nahmen über sechs Jahre entweder zwei Mal täglich 120mg Ginkgo-Extrakt zu sich oder ein wirkungsloses Mittel (Placebo). An insgesamt sechs amerikanischen Universitätskliniken wurde die Gehirnleistung der Probanten mit verschiedenen Tests geprüft. Die beiden Teilnehmergruppen schnitten bei diesen Untersuchungen gleich ab – egal, was sie eingenommen hatten. Demenz trat mit oder ohne Ginkgo-biloba-Gaben auf. Auch in Bezug auf Geschlecht, Alter, Bildung und das Ausmaß der vor der Studie bereits festgestellten geistigen Schwächen konnte kein Effekt beobachtet werden. Diese Ergebnisse deckten sich mit früheren Untersuchungsresultaten. Die in Medizinerkreisen angesehene Cochrane-Review fasste Anfang 2009 zusammen, dass in den meisten bisher durchgeführten Studien kein positiver Effekt für das Gedächtnis im Alter beobachtet werden konnte. Und sie bewertete die Nachweise zur Wirkung von Ginkgo als inkonsistent und unzuverlässig. Als Therapie gegen Vergesslichkeit und Demenz sei Gingko darum, nach heutigem wissenschaftlichen Stand, nicht geeignet. Mehr: University of Pittsburgh

Ähnliche Artikel
Laut einer Studie der University of California, aus 2010, stärkt das in Bier enthaltene Silizium Knochen und schützt so vor Osteoporose. EAT SMARTER stellt Ihnen die Studie genauer vor.
Eine Studie der Rockefeller University, New York aus dem Jahr 2010 zeigt das fettreiche Ernährung zu Darmkrebs führen kann. EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie vor
Das Eisenmangel zu Unfruchtbarkeit führen kann, resultiert aus einer Studie der Harvard University (2006). EAT SMARTER stellt Ihnen die Ergebnisse der Studie vor.
Schreiben Sie einen Kommentar