Gemüse-Reis-Auflauf 5 1 5 19

Eatsmarter Exklusiv-Rezept

Gemüse-Reis-Auflauf

mit Schnittlauchjoghurt

Rezept: Gemüse-Reis-Auflauf
Gemüse-Reis-Auflauf - Das schmeckt der ganzen Familie beim gemeinsamen Mittagessen
  • Kalorien
    404
    pro Portion
  • Zubereitung
    35 Min. fertig in 1 Std. 10 Min.
  • Schwierigkeit
    ganz einfach
  • Bewertung
    (91 Bewertungen)
Warum gesund

Hier tanken alle reichlich Beta-Carotin und Vitamin C. Das ist gut für die Augen, die Haut, die Widerstandskraft gegenüber Erkältungserregern und zellschädigenden Radikalen. Außerdem ist Magnesium mit 50 Prozent des Tagesbedarfs vertreten – Muskeln und Nerven benötigen diesen Mineralstoff zum Funktionieren.

Noch smarter

Wer mag, würzt die Eier mit Currypulver. Die Gewürzmischung ist nicht nur geschmacklich sehr beliebt – sie besteht aus vielen Einzelgewürzen, die dem Körpersystem guttun.

Food-Check
Sehr gut Okay Vorsicht
Fett13 g**
gesättigte Fettsäuren6.2 g*
Eiweiß / Protein22 g**
Ballaststoffe10 g**
zugesetzter Zucker0 g**
Kalorien404 **
Was hinter der EAT SMARTER!-Bewertung steckt
Nährwerte
Kcal404
Eiweiß/Protein/g22
Fett/g13
gesättigte Fettsäuren/g6.2
Kohlenhydrate/g47
zugesetzter Zucker/g0
Ballaststoffe/g10
BE4
Cholesterin/mg136
Harnsäure/mg182
Vitamin A/mg1.9
Vitamin D/μg1.2
Vitamin E/mg2.88
Vitamin B1/mg0.4
Vitamin B2/mg0.5
Niacin/mg9.2
Vitamin B₆/mg0.7
Folsäure/μg111
Pantothensäure/mg3.0
Biotin/μg21.6
Vitamin B12/μg1.3
Vitamin C/mg104
Kalium/mg865
Calcium/mg520
Magnesium/mg158
Eisen/mg6.2
Jod/μg51
Zink/mg3.7
Erläuterungen zu den EAT SMARTER Nährwertangaben

Küchengeräte

Küchengeräte für das Rezept: Gemüse-Reis-Auflauf
1 Topf mit Deckel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Knoblauchpresse, 1 Sparschäler, 1 Topf, 1 Sieb, 1 Schüssel, 1 flache Auflaufform (ca. 1,5 l Inhalt), 1 Esslöffel, 1 Gabel, 1 feine Reibe

Zubereitungsschritte

  • 1

    In einem Topf 400 ml Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse direkt dazupressen. Reis zufügen und zugedeckt bei kleiner Hitze 25 Minuten garen.

    Gemüse-Reis-Auflauf: Zubereitungsschritt 1
  • 2

    Inzwischen Kohlrabi und Möhren waschen und schälen. Kohlrabi achteln. Möhren und Kohlrabiachtel in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.

    Gemüse-Reis-Auflauf: Zubereitungsschritt 2
  • 3

    Brokkoli waschen, putzen und in Röschen teilen. Die Stiele schälen und ebenfalls in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.

    Gemüse-Reis-Auflauf: Zubereitungsschritt 3
  • 4

    Restliche Gemüsebrühe in einem zweiten Topf aufkochen. Möhren und Kohlrabi darin 2 Minuten garen, dann Brokkoliröschen und -scheiben zugeben und alles noch 4–5 Minuten garen.

    Gemüse-Reis-Auflauf: Zubereitungsschritt 4
  • 5

    Das Gemüse in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen, dabei die Brühe in einer Schüssel auffangen.

    Gemüse-Reis-Auflauf: Zubereitungsschritt 5
  • 6

    Den gegarten Reis in eine flache Auflaufform (ca. 1,5 l Inhalt) geben und mit einem Löffel glattstreichen. Das Gemüse gleichmäßig darauf verteilen.

    Gemüse-Reis-Auflauf: Zubereitungsschritt 6
  • 7

    Die Eier zur aufgefangenen Brühe schlagen und mit einer Gabel verquirlen. Salzen, pfeffern und nach Belieben Muskatnuss dazureiben.

    Gemüse-Reis-Auflauf: Zubereitungsschritt 7
  • 8

    Die Flüssigkeit über das Gemüse in die Auflaufform geben, mit geriebenem Gouda bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) etwa 35 Minuten überbacken.

    Gemüse-Reis-Auflauf: Zubereitungsschritt 8
  • 9

    Inzwischen den Schnittlauch abspülen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Den Joghurt mit Schnittlauchröllchen, Salz und Paprikapulver würzen und zum Gemüse-Reis-Auflauf servieren.

    Gemüse-Reis-Auflauf: Zubereitungsschritt 9

Schritt für Schritt

  • Schritt 1 - Gemüse-Reis-Auflauf

    In einem Topf 400 ml Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse direkt dazupressen. Reis zufügen und zugedeckt bei kleiner Hitze 25 Minuten garen.

  • Schritt 2 - Gemüse-Reis-Auflauf

    Inzwischen Kohlrabi und Möhren waschen und schälen. Kohlrabi achteln. Möhren und Kohlrabiachtel in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.

  • Schritt 3 - Gemüse-Reis-Auflauf

    Brokkoli waschen, putzen und in Röschen teilen. Die Stiele schälen und ebenfalls in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.

  • Schritt 4 - Gemüse-Reis-Auflauf

    Restliche Gemüsebrühe in einem zweiten Topf aufkochen. Möhren und Kohlrabi darin 2 Minuten garen, dann Brokkoliröschen und -scheiben zugeben und alles noch 4–5 Minuten garen.

  • Schritt 5 - Gemüse-Reis-Auflauf

    Das Gemüse in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen, dabei die Brühe in einer Schüssel auffangen.

  • Schritt 6 - Gemüse-Reis-Auflauf

    Den gegarten Reis in eine flache Auflaufform (ca. 1,5 l Inhalt) geben und mit einem Löffel glattstreichen. Das Gemüse gleichmäßig darauf verteilen.

  • Schritt 7 - Gemüse-Reis-Auflauf

    Die Eier zur aufgefangenen Brühe schlagen und mit einer Gabel verquirlen. Salzen, pfeffern und nach Belieben Muskatnuss dazureiben.

  • Schritt 8 - Gemüse-Reis-Auflauf

    Die Flüssigkeit über das Gemüse in die Auflaufform geben, mit geriebenem Gouda bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) etwa 35 Minuten überbacken.

  • Schritt 9 - Gemüse-Reis-Auflauf

    Inzwischen den Schnittlauch abspülen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Den Joghurt mit Schnittlauchröllchen, Salz und Paprikapulver würzen und zum Gemüse-Reis-Auflauf servieren.

Ihre Meinung
Schreiben Sie einen Kommentar
Bisherige Kommentare
 
Schnell, lecker und macht satt!!! Kommt mir wieder in die "Küche". Danke
 
Heute schon zum dritten mal gekocht. Wieder waren alle begeistert, gross und klein. Gutes Rezept!
 
Wir fanden es super lecker, vor allem der Reis, der total saftig war. Auch der Joghurt ist toll dazu !
 
Ich finde es gut dass zu den Rezepten auch die Nährwert-angaben gemacht werden. Leider fehlen bei den Fetten die Angaben für die einfach ungesättigten Fettsäuren und die mehrfach ungesättigten Fettsäuren.Für mich als Herzpatient sind die Angaben nicht ganz unwichtig.
 
Bei dem Rezept ist jetzt meistens links ein großer Balken mit Werbung, der den Text überlappt. Wie bekomme ich den weg? EAT SMARTER sagt: Wir konnten das hier nicht nachvollziehen und geben das Problem mal an die Technik weiter.
 
Hallo, ich kann auch keine Rezepte ausdrucken. Es geht zwar ein neues Fenster auf, wenn ich auf drucken geht und die Druckversion wird sichtbar, aber es fehlt bei mir irgendwie der Button "drucken" oder so, damit der Drucker angesteuert wird. LG Sandra EAT SMARTER sagt: Wir fragen unsere Technik. Kleinen Moment Geduld bitte.
 
Kann keine Rezepte ausdrucken ... ??? EAT SMARTER sagt: Wir haben die Druckfunktion überprüft. Bei uns klappt es.
 
Also meine Familie und ich waren voll und ganz zufrieden. Lecker! (:
 
Kann man auch Nixht-Kuhmilch-Käse verwenden, wie einen milden Ziegengouda? EAT SMARTER sagt: Kein Problem.
 
Super lecker! Mit diesem einfachen und vollwertigen Rezept haben Sie genau meinen Geschmack getroffen. Die Kombination aus Knoblauch, Vollkornreis und Gouda bereichert meine Lieblingsliste um ein weiteres Gericht. Der Geschmack und die Konsistenz des Reises erinnerte an Couscous, nur kräftiger im Geschmack. Ich habe genau nach Rezept gekocht und alles passte. Der Joghurtdip ist die ideale erfrischende Ergänzung.
 
Warum Gouda? Dieser Käse hat kein Geschmack und die Konsistenz von Gummi. Nicht mal für Sandwiches ist er geniessbar. Empfehlung: frisch geriebener Gruyere AOC 1A. Da gehen die Geschmacksknospen auf wie Blumen!
 
Igitt ! Besonders die Kinder werden sich schütteln. Und die Erwachsenen werden über die Einfallslosigkeit staunen. EAT SMARTER sagt: Zum Glück sind die Geschmäcker recht verschieden und der Auflauf ist bei anderen Eltern gut angekommen.
 
Fand den Auflauf gerade spannend, weil er mal mit Reis ist. Fand ich eine tolle Kombi mit dem Ei und Käse. Curry schmeckt sehr gut dazu, auch ein bisschen Sojasauce kann ich empfehlen - kann man bestimmt auch mit anderem Gemüse gut asiatisch abwandeln, dann vielleicht ohne Käse. Werd ich mal ausprobieren. Ach ja, die Joghurtsauce zum Dippen kam bei meinen Kindern total gut an!
 
Echt lecker.Ich habe es ein bischen umgewandelt.Statt Reis habe ich Pellkartoffeln genommen. Ich habe das Gericht morgens vorbereitet.Und zum Mittag nur noch in den Backofen.
Rezepte von A-Z